Was ist eine softwaredefinierte Infrastruktur (SDI)?

Eine softwaredefinierte Infrastruktur (SDI) verbindet softwaredefiniertes Computing (SDC), softwaredefiniertes Networking (SDN) und softwaredefinierten Speicher (SDS) zu einem vollständig softwaredefinierten Rechenzentrum.

Definition der softwaredefinierten Infrastruktur

Eine softwaredefinierte Infrastruktur kann ganz ohne menschliche Eingriffe vollständig durch eine Anwendung bereitgestellt und gesteuert werden. Dadurch können Anwendungen die zu ihrer Ausführung notwendige Hardware als Teil ihres Codes bestimmen und konfigurieren. Bei SDI-Architekturen handelt es sich um Open-Source-Architekturen, die vollständig erweiterbar sind.

Gründe, die für eine softwaredefinierte Infrastruktur sprechen

Eine softwaredefinierte Infrastruktur ist nicht an bestimmte Hardware gebunden und kann mit nur wenigen Benutzereingriffen ausgeführt werden. Dieses Modell ermöglicht die Integration und Automatisierung zahlreicher kritischer IT-Funktionen. Die wesentlichen Vorteile umfassen:

  • Vereinfachte, standardisierte IT-Nutzungsmodelle: Die vollständige Virtualisierung eines Rechenzentrums ermöglicht die flexible Konfiguration von Computing-, Netzwerk- und Speicherressourcen pro Anwendung über handelsübliche Hardware.
  • Automatisierte Konfiguration, Datensicherung und -wiederherstellung: Eine anwendungsbezogene Infrastruktur handhabt automatisch Anwendungsanforderungen, Sicherheitsaspekte und Funktionen zur Vorbereitung auf Katastrophen.
  • Einfache Verwaltung: Zur Bereitstellung und Überwachung einer softwaredefinierten Infrastruktur können App-Store-ähnliche Management-Dashboards verwendet werden.
  • Vollständig integrierte Hybrid Cloud-Funktionalität: In einer SDI können Workloads in Private oder Public Clouds zur Wahrung der Datenintegrität verlagert werden, während gleichzeitig die Geschwindigkeit und Effizienz gesteigert und Kosten gesenkt werden.

HPE Produkte und Services für die softwaredefinierte Infrastruktur

Die Composable- und Hyperconverged Infrastructure-Systeme, Software Defined Networking- und Speicherprodukte sowie die Fachberater von HPE unterstützen Sie bei der Erstellung der richtigen softwaredefinierten Infrastrukturlösung für Ihr Unternehmen.

Composable Infrastructure

Composable Infrastructure

Verbinden Sie softwaredefinierte Intelligenz mit einer einheitlichen API für die schnelle Bereitstellung von IT-Ressourcen mithilfe von leistungsstarker Software.

Weitere Informationen

Software Defined Infrastructure Services

Software Defined Infrastructure Services

Die Fachberater von HPE unterstützen Sie dabei, Ihre IT-Infrastruktur zu vereinfachen und eine Serviceverbesserung zu erreichen.

Weitere Informationen

Software Defined Storage

Software Defined Storage

Lassen Sie Komplexität hinter sich und heben Sie die Einschränkung Ihrer Infrastruktur durch dedizierte Hardware auf.

Weitere Informationen

Software Defined Networking

Software Defined Networking

Richten Sie ein intelligentes, programmierbares und zentral gesteuertes Netzwerk ein, das verschiedene Anwendungen ausführen und vielfältige Workloads meistern kann.

Weitere Informationen

Kontaktieren Sie uns

Lassen Sie sich von einem SDI-Experten beraten und erfahren Sie, wie HPE Ihnen bei der Bewältigung Ihrer geschäftlichen Herausforderungen helfen kann.

Ressourcen zur softwaredefinierten Infrastruktur

Blog-Eintrag : Mit HPE Helion CloudSystem in einer Multi-Cloud-Welt zum Erfolg

OmriG_Resources_2x-md
Blog-Eintrag

Mit HPE Helion CloudSystem in einer Multi-Cloud-Welt zum Erfolg

Whitepaper : HPE StoreVirtual Architektur

StoreVirtual Architektur
Whitepaper

StoreVirtual Architektur

E-Book : „Composable Infrastructure for Dummies“

Composable Infrastructure for Dummies – IT-Herausforderungen identifizieren
E-Book

Benötigen Sie eine Schnelleinführung in eine Composable Infrastructure? Erfahren Sie mehr darüber, wie die einzelnen Komponenten zusammenpassen, um eine Hybrid IT-Lösung zu vereinfachen und das Rechenzentrum zu einer Umsatzquelle zu machen.