Was ist maschinelles Lernen?

Beim maschinellen Lernen ist eine Software in der Lage, auf Basis früherer Ergebnisse neue Szenarien vorauszubestimmen und ohne Benutzerintervention auf diese zu reagieren.

Definition von maschinellem Lernen

Maschinelles Lernen bezeichnet einen Prozess, bei dem Computer Mustererkennungen oder die Fähigkeit entwickeln, kontinuierlich von Daten zu lernen und basierend auf diesen Prognosen zu treffen, um anschließend Anpassungen vorzunehmen, ohne vorher explizit dazu programmiert worden zu sein. Sie ist eine Form von künstlicher Intelligenz, die die Entwicklung von analytischen Modellen automatisiert und ermöglicht, dass sich Maschinen eigenständig an neue Szenarien anpassen.

Gründe, die für maschinelles Lernen sprechen

Man mag die Vorstellung, dass künstliche neuronale Netzwerke eines Tages möglicherweise so ausgefeilt sind, um menschliches Bewusstsein nachbilden zu können, gut und schlecht finden – ohne Zweifel jedoch bieten sie ganz praktische Vorteile:

  • Intelligente Verwaltung von Big Data: Die Masse und Vielfalt an Daten, die generiert werden, wenn Menschen oder andere umgebungsbedingte Faktoren mit Technologie interagieren, könnte man ohne dem schnellen und ausgeklügelten Konzept des maschinellen Lernens weder verarbeiten noch Erkenntnisse aus diesen ziehen.
  • Intelligente Geräte: Angefangen von tragbaren Geräten, die Gesundheits- und Fitnessziele nachverfolgen, über selbstfahrende Autos bis hin zu „intelligenten Städten“ mit Infrastrukturen, die automatisch dafür sorgen, dass weniger Zeit und Energie verschwendet werden, verspricht das Internet der Dinge (IoT) große Vorteile – und maschinelles Lernen kann helfen, diese ständig wachsende Menge an Daten sinnvoll zu nutzen.
  • Optimierte Kundenerfahrungen: Maschinelles Lernen ermöglicht Suchmaschinen, Webanwendungen und anderen Technologien, Ergebnisse anzupassen und Vorschläge basierend auf Benutzervorlieben zu machen, um ein ganz persönliches Benutzererlebnis zu schaffen.

HPE Lösungen für maschinelles Lernen

Die Serverlösungen von Hewlett Packard Enterprise ermöglichen es Kunden, Echtzeitleistung für ihre AI-Workloads zu erzielen. Das HPE Apollo 6000 System ist eine Deep Learning-Plattform, die eine unübertroffene Leistung bietet und nur relativ wenig Stellfläche benötigt.


Deep Learning ist ein Teilbereich des maschinellen Lernens mit einer hohen Intelligenzleistung und hat bereits beeindruckende Erfolge im Zusammenhang mit eigentlich alten Ansätze von maschinellem Lernen gezeigt. Dabei bedient sich Deep Learning einer Mischung aus künstlichen neuronalen Netzwerken mit mehreren Ebenen sowie einer daten- und rechenintensivem Lernmethode, die von den neuesten Erkenntnissen des menschlichen Gehirns inspiriert ist. Dieser Ansatz ist inzwischen so effizient, dass er bereits in einigen Bereichen, wie z. B. bei der Bild- und Spracherkennung oder natürlichen Sprachverarbeitung, die menschliche Fähigkeiten übertrifft.

Sprechen Sie mit einem HPE Experten für maschinelles Lernen.

HPE zeigt Ihnen gerne die Vorteile auf, die maschinelles Lernen auch für Ihre IT haben kann. Kontaktieren Sie einen HPE Experten für maschinelles Lernen.

Ressourcen

Blog-Eintrag : Künstliche Intelligenz für Unternehmen

Darstellung zum Blogbeitrag über KI für Unternehmen
Blog-Eintrag

Als Mitglied der Unternehmensführung fragen Sie sich vielleicht, wie Sie künstliche Intelligenz in der eigenen Systemumgebung auf Ihre individuellen Geschäftsanforderungen anwenden können. Wir können Ihnen weiterhelfen. Hewlett Packard Enterprise kündigte heute neue Services und Lösungen mit Funktionen für künstliche Intelligenz an, die auf die besonderen Anforderungen von Unternehmen zugeschnitten sind.

Analystenbericht : ESG-Bericht: Maschinelles Lernen liefert bessere IT-Einblicke

Nimble Storage Infosight maschinelles Lernen – ESG-Bericht
Analystenbericht | PDF | 211 KB

Erfahren Sie, wie vorausschauende Analysen und maschinelles Lernen dazu beitragen können, die Anwendungsleistung zu optimieren und den Anforderungen des Unternehmens mit Nimble Storage Infosight gerecht zu werden.

Reference Guide : Kann maschinelles Lernen Ausfallzeiten bei Anwendungen verhindern?

Maschinelles Lernen – Bericht der Nimble Storage Labs
Reference Guide | PDF | 1,39 MB

Verbessern Sie Leistungsmerkmale und die Verfügbarkeit von Anwendungen, indem Sie mithilfe von vorausschauenden Analysen für Data Science und maschinelles Lernen von Nimble Storage die App-Data Gap schließen.

Whitepaper : Messen Sie die Anwendungsleistung genau?

PubReady_Pub_12615_Storage_MultiCloud_Infosight_ResourceLandscape_6_2x.md
Whitepaper

Messen Sie die Anwendungsleistung genau?