Blockspeicher

Was ist Blockspeicher?

Block Storage ist die einfachste Form der Datenspeicherung und wird in der Regel in SAN- oder Cloud-Speicherumgebungen verwendet. Da die Dateien in Blöcken fester Größe gespeichert werden, ist der Zugang zu ihnen für schnelle oder häufige Bearbeitungen einfacher. Die in einem solchen System gespeicherten Daten sind zwar komplexer und kostspieliger, aber der Zugang zu ihnen ist einfach, ohne die Leistung des Betriebssystems zu beeinträchtigen.

Was sind Blocks?

Datenpakete werden als Blöcke bezeichnet, und jeder Block wird durch Abtrennung von Daten nach einer bestimmten Länge gestaltet. SANs und Cloud-Speichersysteme geben diesen Blöcken eindeutige Identifikatoren als Marker, um den Abrufprozess zu erleichtern. Aufgrund der Kennungen auf jedem Datenblock können die Daten überall im Speicherpool gespeichert werden, aber das SAN- oder Cloud-Speichersystem speichert die Blöcke normalerweise dort, wo es am effizientesten ist.

Wie wird Block Storage verwendet?

Block-Storage-Systeme vor Ort und in der Cloud werden zur Optimierung von Aufgaben und Workloads eingesetzt, die niedrige Latenzzeiten erfordern und netzwerkbasiert sind. Die Datenblöcke werden so konfiguriert, dass sie Volumes bilden, und jedes Volume verhält sich wie eine Festplatte. Virtuelle Maschinen, Ablagesysteme, kritische Anwendungen und Datenbanken sind typische Anwendungen für Block Storage.

Was sind die Vor- und Nachteile von Block Storage?

Aufgrund ihrer Effizienz und Leistungsmerkmale ist Block Storage eine geeignete Option für viele Unternehmensumgebungen. Außerdem können hochgradig skalierbare Blockspeicher wachsen, wenn Unternehmen mehr Speicher benötigen, ohne dass die Leistung darunter leidet.

Mit diesem Speicherformat können Dateien effizient aktualisiert und geändert werden. Wenn eine Datei verändert werden muss, kann das System einfach den exakten Block verändern, ohne die gesamte Datei neu schreiben zu müssen. Dies ist bei anderen Datenspeicherstrukturen nicht möglich. Block Storage liefert aufgrund der eindeutigen Identifikatoren innerhalb der Blockstruktur eine geringe Latenz.

Herkömmliche Block-Storage-Systeme, die sowohl Investitionen als auch professionelle Manager für die Wartung des Systems erfordern, können teuer sein. Im Gegensatz dazu können Unternehmen mit modernen Angeboten für Block Storage-as-a-Service die Leistung von Block Storage flexibel nutzen, ohne dass sie in Vorleistung der Kapitalkosten gehen müssen oder spezielles IT-Personal benötigen.

 

Dateispeicher versus Block Storage versus Object Storage

Dateispeicher

Die Dateispeicherung erfolgt in einem abgestuften System und ist im Allgemeinen benutzerfreundlicher als Block Storage. Das Abrufen von Dateien in einem Dateispeichersystem ist so einfach wie der Zugang zur Benutzeroberfläche und die Suche anhand des Dateinamens, der URL oder des Speicherorts innerhalb eines Ordners. Bei Block Storage muss das SAN die Datenblöcke zusammensetzen, um die Datei abzurufen.

 

Block Storage

Block Storage bietet große Flexibilität und hohe Leistung. Dadurch unterscheidet sich das System von Dateispeichersystemen.

Objektspeicher

Objektspeicherung ist die skalierbarste und kostengünstigste Speicheroption. Objektspeichersysteme können auch die zuverlässigsten und effizientesten der drei Datenspeicherarten sein. Allerdings ist es bei einem Objektspeichersystem nicht möglich, eine Datei zu bearbeiten. Dateien müssen komplett neu geschrieben werden, wenn sich etwas verändert, während bei der Dateispeicherung ständige Änderungen und Aktualisierungen möglich sind.

 

Block Storage Anwendungsfälle

Wenn ein Unternehmen die meisten geschäftskritischen Anwendungen wie SAP und Oracle oder Workloads, die Handel, E-Commerce, Customer Relationship Management (CRM) und Marketing-Automatisierung enthalten, nutzen möchte, muss es Block Storage in seiner Infrastruktur einsetzen. Für geschäftskritische Anwendungen sind die Effizienz, die Hochleistungskapazität und die geringe Latenz erforderlich, die Block Storage bieten.

Einige Unternehmen verwenden Block Storage als Grundlage für die Objekt- und Dateispeicherung, um eine schnelle Erweiterung und unterschiedliche Anforderungen an die Datenspeicherung zu ermöglichen. Sie bietet eine zugrunde liegende Speicherlösung, die, wenn sie zusammen mit Objekt- und Dateispeichern verwendet wird, die Datenstruktur vereinfacht und Workloads automatisch dem für die jeweilige Aufgabe erforderlichen System zuweist.

Bestimmte Anwendungen erfordern eine serverseitige Verarbeitung, bei der die Verarbeitungsanforderungen eine Benutzerauthentifizierung und eine interne Seitennavigation erfordern, die nur über Block-Storage-Systeme durchgeführt werden können. (Wenn Sie zum Beispiel eine Anwendung wie Java durchführen, benötigen Sie dieses System.) So können Unternehmen ihre interne Sicherheit steigern.

Hypervisoren nutzen Block Storage innerhalb virtueller Maschinen (VMs), da ihre Struktur eine Verteilung auf mehrere Maschinen ermöglicht. Wenn Unternehmen einen Hypervisor und eine Block-Storage-Struktur in ihren virtuellen Maschinen verwenden, können VMs höhere Geschwindigkeiten, geringere Latenz und eine höhere Leistung erzielen.

HPE und Block Storage

HPE bietet moderne As-a-Service-Lösungen für die Block Storage, mit denen Sie das komplette Potenzial Ihrer Daten ausschöpfen können, unabhängig davon, wo sie sich befinden. Dabei profitieren Sie von einer nahtlosen Cloud-Erfahrung für Daten und Dateninfrastrukturen vom Edge bis zur Cloud.

HPE GreenLake for Block Storage ist der erste Block Storage-as-a-Service, der Self-Service-Agilität bietet und 100-prozentige Verfügbarkeit für geschäftskritische Anwendungen garantiert. Die Lösung bietet ein KI-gestütztes, intuitives Cloud-Erlebnis, das Geschäftsbereichen und App-Administratoren eine intelligente Selbstbereitstellung und unterbrechungsfreie Skalierung ermöglicht. Erfüllen Sie alle SLAs in der Hybrid Cloud mit gleichbleibend hoher Leistung und extrem niedrigen Latenzzeiten, auch im großen Maßstab. 

HPE Alletra ist eine Cloud-native Dateninfrastruktur, die ein der Cloud entsprechendes Betriebs- und Nutzungserlebnis ermöglicht, wo auch immer sich Ihre Daten befinden. HPE Alletra basiert auf der HPE GreenLake Edge-to-Cloud-Plattform, wurde für jede Anwendung – von traditionell bis modern – entwickelt und bietet architektonische Flexibilität ohne die Komplexität des herkömmlichen Speichermanagements.

Die HPE GreenLake Edge-to-Cloud-Plattform ermöglicht es Unternehmen, die datenorientierte Modernisierung vom Edge bis zur Cloud mit einem Cloud-Betriebserlebnis zu beschleunigen, das Komplexität und Silos beseitigt. Unternehmen können ein nahtloses Cloud-Erlebnis nutzen, das die Agilität des Cloud-Betriebs, verbrauchsbasierte Data Services und die Freiheit, jede Anwendung ohne Kompromisse durchzuführen, vereint. Schluss mit dem reinen Management der Infrastruktur – konzentrieren Sie sich stattdessen auf ihre Nutzung, um Ihre SLA zu erfüllen, on demand und auf As-a-Service-Basis.