Der nächste Wendepunkt

Der Weg zum Exascale-Computing begann als Meilenstein der Geschwindigkeit. Doch im Lauf der Zeit änderte sich das. Heute markiert Exascale einen wichtigen Wendepunkt im Computing. Angesichts schnell wachsender Datenmengen, konvergierender Workloads und der Notwendigkeit der digitalen Transformation stellen Unternehmen völlig neue Fragen. Und sie benötigen neue Funktionen, um diese Fragen zu beantworten. Exascale-Computing definiert die Art und Weise vollkommen neu, wie Technologien kombiniert werden, um Ihre wichtigsten Fragen heute – und die noch wichtigeren von morgen – zu beantworten.

+ Mehr anzeigen

Technologie für die Exascale-Ära

Exascale ist mehr als ein Meilenstein der Geschwindigkeit oder eine Systemgröße. Es steht für neue Workloads, entstanden aus neuen Fragen, an der Schnittstelle zu neuen Computing-Funktionen, die zu einem bedeutenden technologischen Wandel führen.
Nicht jeder braucht ein Exascale-System, aber jeder braucht Exascale-Technologien. HPE definiert die Supercomputing-Branche neu mit dem umfangreichsten End-to-End-Portfolio für Rechenleistung, Datenspeicher und Services in den schnell wachsenden HPC- und KI-Marktsegmenten.

Computing-Lösungen für die Exascale-Ära

Beantworten Sie die Fragen, die sich heute stellen, und machen Sie sich bereit für die nächsten Herausforderungen mit dem umfangreichsten Portfolio von Supercomputing-Technologien für jedes Rechenzentrum.

Interconnect für Exascale

Finden Sie Antworten auf unterschiedliche und datenintensive Fragen mit einem speziell für flexible, heterogene Computing-Technologie entwickelten Interconnect.  

Schneller, intelligenter Datenspeicher

Nutzen Sie neue Möglichkeiten mit leistungsstarkem, kosteneffizientem und bewährtem Datenspeicher, der für konvergente HPC- und KI-Workloads konzipiert ist. 

Software, die Hürden beseitigt

Entwickeln Sie die nächste Generation von Anwendungen für Innovation und Forschung mit dem umfangreichsten, flexibelsten und validierten HPC- und KI-Software-Stack der Branche. 

Software, die Hürden beseitigt

Entwickeln Sie die nächste Generation von Anwendungen für Innovation und Forschung mit dem umfangreichsten, flexibelsten und validierten HPC- und KI-Software-Stack der Branche. 

NEWS IM BEREICH SUPERCOMPUTING

Vorhang auf für die neuen HPE Cray-Supercomputer

HPE vereint das Beste aus über vier Jahrzehnten Supercomputing-Spitzenleistung in einer neuen Produktfamilie. Diese neuen Lösungen läuten ein neues Kapitel beim Supercomputing ein. Das gesamte Potenzial der Datenverarbeitung in der Exascale-Ära wird für alle Kunden zugänglich.

NEWS IM BEREICH SUPERCOMPUTING

Vorhang auf für die neuen HPE Cray-Supercomputer

HPE vereint das Beste aus über vier Jahrzehnten Supercomputing-Spitzenleistung in einer neuen Produktfamilie. Diese neuen Lösungen läuten ein neues Kapitel beim Supercomputing ein. Das gesamte Potenzial der Datenverarbeitung in der Exascale-Ära wird für alle Kunden zugänglich.

Das HPE Supercomputing-Portfolio

HPE Cray-Supercomputer
Eine Standard-19-Zoll-Rackkonfiguration mit der Flexibilität für kleinere und luftgekühlte Lösungen. Die derzeit verwendete Computing-Plattform ist der Apollo 2000 Gen10 Plus mit 4 AMD® EPYC® 7002-Knoten in einem 2U-Compute-Server, auf dem HPE Cray-Software und HPE Slingshot-Netzwerkkomponenten installiert sind.
HPE Cray EX-Supercomputer
Um die höchstmögliche Dichte und Effizienz zu erreichen, unterstützt das flüssigkeitsgekühlte Gehäuse die direkte Flüssigkeitskühlung aller Komponenten in einer Blade-Konfiguration mit hoher Dichte. Diese Gehäuse enthalten acht Chassis, die jeweils bis zu acht Compute-Blades und acht Switch-Blades unterstützen. Die orthogonale Ausrichtung der Compute-Blades zu den Switch-Blades ermöglicht eine kabellose Verbindung.
HPE SGI 8600
Flüssigkeitsgekühltes HPC-Cluster-System nach Branchenstandard mit integrierter Hochgeschwindigkeits-Interconnect-Topologie und HPE Software einschließlich HPE Performance Cluster Manager und HPE Message Passing Interface (MPI).
ERFOLGREICHE UMSETZUNG
The Institute of Statistical Mathematics – Logo

Forschungsinstitut steigert Leistung um das Vierfache

Das Institute of Statistical Mathematics überholte sein Supercomputer-System für den Bereich Statistik, um eine parallele Rechenleistung zu erhalten, die mehr als viermal so stark war wie die des vorhandenen Systems.

Herausforderung

Entwicklung eines Supercomputer-Systems für die Statistik der nächsten Generation, um durch eine vervierfachte Rechenleistung für umfassendere Forschungsmöglichkeiten im Bereich Statistik zu sorgen.

Lösung

Das Institut führte ein wassergekühltes HPC-Clustersystem mit hoher Dichte ein, das eine extrem hohe Rechenleistung von 1,497 PFLOPS mit hoher Energieeffizienz erzielen konnte.

Ein wassergekühltes System wie HPE SGI 8600 sorgt für kontinuierlichen Betrieb mit hoher Taktfrequenz.

Jun Adachi, PhD, Associate Professor am Institute of Statistical Mathematics

Ergebnis

Beschleunigung von bahnbrechender Forschung durch eine beispiellose Supercomputing-Leistung, die früher nicht für möglich gehalten wurde.

Zugehörige Fallstudien

Ressourcen