Migration von IBM-Mainframes auf HPE Server

Erzielen Sie die erforderliche Service-Level-Qualität auf einer modernen, effizienteren Plattform mit erheblichen Kosteneinsparungen.

1998

HPE Mainframe Migration Centre of Expertise (CoE) gegründet

370.000 MIPS

bei Migrationen von Mainframes durch HPE

Converged Infrastructure für eine moderne, effiziente IT-Umgebung

HPE unterstützt Unternehmen seit 1998 dabei, unterschiedlich komplexe Mainframe-Umgebungen mit geschäftskritischen Anforderungen erfolgreich zu migrieren. Die Skala reichte dabei von kleinen Umgebungen bis hin zu großen Systemen mit >80.000 MIPS. Bis heute wurden mithilfe von HPE über 370.000 MIPS migriert. Unsere HPE End-to-End-Lösungen bieten neben einem konsistent hervorragenden ROI klare geschäftliche Vorteile. Hierzu zählen beispielsweise Folgende:

  • Senkung der Gesamtbetriebskosten: üblicherweise um mehr als 50 %, bei einigen Unternehmen um bis zu 70 %1
  • Ansatz mit geringem Risiko und hohem Nutzen: umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen in Migrationen sowie eine bewährte Methodologie – dabei Fokussierung auf das Rehosting von Systemen durch ein dediziertes Technology Consulting Mainframe Migration Centre of Expertise
  • HPE Services Roadmap für eine erfolgreiche Migration: Strategie/Business  Case/Planung/Implementierung für gesicherte Ergebnisse in jeder Phase
  • Komplettlösung zum Austausch von Mainframes: umfangreiche Palette an Server-/Software-/Speicher-/Netzwerkprodukten; umfassende Services für Code-/Datenmigration, Infrastruktur, Überwachung, Systemmanagement, Sicherheit, Druck und Qualität; und die Möglichkeit, heterogene Produkte miteinander zu kombinieren
  • Reibungslose Umstellung: automatisierte Tools/Frameworks für mühelos konfigurierbare Hochverfügbarkeitsumgebungen
  • Umfangreiche Palette an HPE Plattformen: zur Erfüllung der RAS-Anforderungen (Zuverlässigkeit/Verfügbarkeit/Skalierbarkeit) unserer Kunden und in verschiedenen Preiskategorien
  • Mehr Nutzen zu einem günstigeren Preis: >höhere RAS-Rate zu einem günstigeren Preis und kürzere Markteinführungszeiten durch Einsatz von Open-System-Tools als bei Mainframes

Stellen Sie Ihr Unternehmen auf das Computing-Zeitalter ein

Bahnbrechende Skalierbarkeit mit überragender x86-Linux-Verfügbarkeit

Im April konnten wir eine Systemstabilität von 99 Prozent verzeichnen; im Herbst erhielten wir unseren bisher besten Berichtsstatus: nur ein einziger Ausfall. Dieses System ist stabiler als die Mainframe-Umgebung – damit hätten wir nie gerechnet. Mainframe-Systeme gelten als Nonplusultra in Sachen Stabilität. Die Lösung von HPE hat bewiesen, dass sie sich für uns noch besser eignet.

Pål Knutsen
IT Director, MøllerGruppen

Technische Informationen und Migrationsprozess

Anforderungen und Präferenzen variieren je nach Unternehmen, sodass es keine Allzwecklösung gibt, die in jeder Situation passt. Wir passen die Lösungen genau an die Anforderungen und Workloads jedes Unternehmens an und bieten eine umfassende Palette an Serveroptionen und Betriebssystemen (z. B. Linux, Microsoft, HP-UX, NonStop). Diese Lösungen passen genau zu Ihrer Betriebssystemstrategie und Ihren RAS-Anforderungen. Hierzu zählen beispielsweise die neuesten ProLiant DL580 G8 Server mit bahnbrechender Leistung, Skalierbarkeit, einmaliger x86-Verfügbarkeit und absoluter Zuverlässigkeit. Auch Systeme, die eine RAS-Rate von 99,999 % sowie eine nahezu lineare Skalierung auf HPE NonStop Systeme erfordern, lassen sich zum halben Preis einer Mainframe-Umgebung migrieren.

In Kombination mit dem umfangreichen Know-how im Bereich Migration deckt HPE alle kritischen Services ab, wie etwa die Erstellung von Business Cases, Analyse und Design, Code- und Datenmigration, Tests, Projektmanagement, Hardware und Software, Infrastruktur sowie Support. Die Lösungen bieten dabei eine Servicequalität, die SLAs erfüllt oder übertrifft, und dieselbe hohe Verfügbarkeit wie in Mainframe-Systemen.

HPE bietet eine Reihe von Migrationslösungen, ist jedoch auf den äußerst beliebten Rehosting-Ansatz  spezialisiert, der aufgrund seines geringen Risikos und seines hohen ROI die gefragteste Kundenlösung darstellt.

  • Keine Änderung der Geschäftslogik
  • Beschränkung von Fehlern/Risiken durch manuelle Eingriffe dank automatisierter Migration
  • Begrenzte Auswirkungen auf Entwicklung und Betrieb
  • Keine Auswirkungen auf Endbenutzer
  • Keine Auswirkungen auf das Unternehmen während der Migration
  • Minimale Ausfallzeiten
  • Schnell: durchschnittlich 12 Monate

HPE Services Roadmap für eine erfolgreiche Migration

Ressourcen

Technisches Whitepaper : Alternative Dimensionierung von Mainframes

flexiblecapacity_resource_blogwhatexpertssay_2x-md
Technisches Whitepaper

Alternative Dimensionierung von Mainframes

Broschüre : Vorgehensweise, Methodologie und Services zum Rehosting von Mainframes

hpe applications
Broschüre

Vorgehensweise, Methodologie und Services zum Rehosting von Mainframes

Lösungsübersicht : Superdome X

Couple with tablet
Lösungsübersicht

Superdome X

1. TCO-Rechner: Mainframe-TCO-Rechner