HPE Apollo High Density Server

Erstklassige Performance bei niedrigerem Energie-, Kühlungs- und Platzbedarf

Apollo-Server mit hoher Dichte für HPC, Big Data und mehr

Optimierte Serverdichte für HPC und Big Data

Die HPE Apollo-Server mit hoher Dichte wurde für höchste Performance und Effizienz konzipiert. Es handelt sich dabei um Computing-, Speicher-, Netzwerk-, Stromversorgungs- und Kühlungslösungen im Rack-Format, die sich umfassend vertikal und horizontal erweitern lassen. Sie wurden für Ihre Workloads im Zusammenhang mit Big Data-Analysen, Objektspeicherung und High-Performance Computing (HPC) entwickelt. Von der Wasserkühlung, die 1.000-mal effizienter ist als eine Luftkühlung, bis hin zu „Erweiterungen in der richtigen Größe“ mit einer doppelt so hohen Rechendichte für Workloads von Arbeitsgruppen und in Private Clouds – die HPE Apollo-Produktlinie ist eine dichte, hochleistungsfähige, mehrstufige Option für Unternehmen aller Größen.

Optimierte Dichte für HPC, Big Data und mehr

Die HPE Apollo-Produktfamilie mit hoher Dichte wurde für höchste Performance und Effizienz konzipiert. Es handelt sich um Rack-basierte Computing-, Speicher- und Netzwerklösungen, die für umfangreiche Skalierung konzipiert sind. Dank einem mehrstufigen Konzept für Unternehmen aller Größen eignen sie sich für Ihre Workloads in den Bereichen Big Data-Analysen, Objektspeicher und High Performance Computing (HPC). HPE Apollo-Geräte beinhalten eine Wasserkühlung, die deutlich effizienter ist als Luft, sowie größenangepasste Skalierung mit doppelter Rechendichte für Workloads von Arbeitsgruppen und in Private Clouds.

Neue Möglichkeiten für datenorientierte Unternehmen

Erweitern Sie Ihr Rechenzentrum um genau bemessene Rechenleistung und beschleunigen Sie die Time-to-Value, indem Sie die Implementierungszeit von Monaten auf Tage verkürzen. Fügen Sie mithilfe verschiedener Hyperscale-Serversysteme, die für spezifische Workload-Typen und -Umfänge optimiert sind, das passende Maß an Skalierbarkeit, Leistung und Effizienz hinzu.

Vertikal und horizontal erweiterbare, Workload-optimierte Lösungen

Skalierbarkeit

Optimieren Sie die Skalierung, Performance und Kosteneffizienz für jeden Datentyp und verwalten Sie Speichervolumen, -geschwindigkeit und -arten entsprechend. Nutzen Sie HPE Apollo, um mit vertikal und horizontal skalierbaren, Workload-optimierten Lösungen genau die benötigte Kapazität und Performance bereitzustellen.

Kostengünstige modulare Elemente mit hoher Dichte

Wirtschaftlichkeit

Profitieren Sie dank sehr dichter, kostengünstiger modularer Elemente für effiziente Implementierungen im richtigen Größenverhältnis von erheblichen Einsparungen bei Kapital- und Betriebsausgaben. Erhalten Sie mit dem HPE Apollo 4500 bis zu 30 Server und eine Kapazität von 3,6 Petabyte in einem 42U1-Rack.

Erhältlich im Laufe des Jahres 2017: Spitzenleistung und hohe Speicherdichte

Spitzenleistung und hohe Speicherdichte

Apollo 6000 Gen10 bietet HPC-Funktionalität mit Spitzenleistung und hoher Speicherdichte. Wir haben eine führende Rolle bei der Entwicklung eines neuen Ansatzes übernommen, bei dem es um mehr als nur den Server geht: Wir setzen uns dafür ein, dass eine Lösung auf Rack-Ebene entworfen wird, die Ihnen richtig dimensionierte Rechenleistungen zum richtigen Preis bietet.

Supercomputing mit Wasserkühlung

Das HPE SGI 8600 System ist ein fachbasiertes, skalierbares und geclustertes Computersystem mit Wasserkühlung und hoher Speicherdichte. Es ist per Design für die Ausführung komplexer HPC-Workloads bei Petaflop-Geschwindigkeit, für eine reibungslose Skalierung auf tausende Knoten und für erstklassige Energieeffizienz ausgelegt.

Beste

Energieeffizienz laut Green500-Liste2

100

Beseitigung von Systemwärme über Wasser innerhalb des Rechenzentrums3

1000

verbundene Knoten ohne externe Switches4

Neuerungen im Portfolio

Apollo 2000 – flexibles System mit optimierter Speicherdichte

HPE Apollo 2000 – Multi-Server-Plattform

Verdoppeln Sie die Speicherdichte traditioneller Rack-Systeme und das Sicherheitsniveau auf Firmware-Ebene – als Bindeglied zur skalierbaren Serverarchitektur für HPC-Workloads.

SGI 8600 – skalierbarer, geclusterter Supercomputer mit hoher Dichte

HPE SGI 8600: Geclustertes Supercomputing mit hoher Dichte

Ein skalierbares, geclustertes Supercomputer-System mit hoher Speicherdichte und Flüssigkühlung bietet erhebliche Energieeffizienz und benötigt weniger Strom.5 Prozessoren, Interconnect und Software gemäß Branchenstandards sorgen für maximale Flexibilität und Leistung.

Apollo 6000 – High Performance Computing mit Wasserkühlung

HPE Apollo 6000 Gen10: Leistungsoptimiert

Ein leistungsoptimiertes, luftgekühltes System, das herausragende Konfigurationsflexibilität, redundante Stromversorgung, vereinfachte Administration und Effizienz im Rack-Format bietet, wodurch die Gesamtbetriebskosten (TCO) für große HPC-Bereitstellungen gesenkt werden.

Apollo Next Gen Sequencing

Die HPE Apollo Sequenzierungslösung der nächsten Generation

HPE kennt die HPC-Anforderungen der NGS-Technologien (Next Generation Sequencing), die die Branche schnell verändern werden. Wir haben eine Lösung entwickelt, mit der Genomanalysen schneller, flexibler und kostengünstiger ausgeführt werden können.

Das gesamte HPE Apollo Portfolio

Sehen Sie sich alle Komponenten in der gesamten HPE Apollo Produktlinie Dichte-optimierter Server an, um sich ausführlicher zu informieren und Details zu vergleichen.

Technische Daten

Apollo 2000 Systeme

- 1U- und 2U-Chassis

- Bis zu vier Hot-Plug-fähige Serverknoten

- DDR4-2666/1,5 TB/16 DIMM-Steckplätze

- Bis zu 24 SFF HDD/SSD oder bis zu 16 NVMe Solid-State-Laufwerke und optional zwei 2280 M.2, mit HPE Performance Software Suite und HPE Insight Cluster Management Utility (CMU)

Apollo 4000 Systeme

- 2U- und 4U-Chassis

- 28 LFF oder 54 SFF Hot-Plug-Laufwerke

- Erhältlich mit HPE Performance Software Suite und HPE Insight Cluster Management Utility (CMU)

Apollo 6000 Systeme

- Bis zu 2 Prozessoren pro Knoten – 14 bis 28 Cores – 2,5 GHz

- 4 SFF HDD/SSD – optional 4 NVMe SSD und optional 2 interne M.2

- DDR4-2666/1,5 TB/16 DIMM-Steckplätze

Das Gesundheitswesen und die erste Welle der Genomforschung

Genetische Sequenzierungstechniken zeigen Verbindungen zwischen Genetik, Gesundheit und Behandlung auf. Erfahren Sie, welche Auswirkungen Genomforschungstechnologie auf Patienten, Anbieter und die IT hat.

Kontakt

Nutzen Sie unser erweitertes Netzwerk aus Partnern, Integratoren und ISVs, die Ihnen das richtige HPE Apollo System für Ihre spezifischen Anforderungen bereitstellen.

Ressourcen

Video : Die Wahl der richtigen Infrastruktur für Ihre datenbasierte Organisation

HPE-Choosing-Right-Infrastructure_2x-md
Video

Erfahren Sie, wie HPE Ihre Daten für aussagekräftige Informationen und innovative Services zur Verbesserung Ihrer Geschäftsergebnisse nutzt.

Artikel : Lernen Sie HPE Apollo kennen: HPC und der Supercomputer werden neu erfunden

apollo-resources_3
Artikel

Administratoren, Ingenieure und Führungskräfte sind nun mit der Aufgabe betraut, einige der komplexesten Herausforderungen der Welt zu lösen, die mit fortschrittlicher Rechenleistung für Wissenschaft, Wirtschaft, Weiterbildung, Pharmazie und darüber hinaus zu tun haben.

Artikel : Arctic University richtet mit Apollo 8000 ein effizientes Rechenzentrum ein

apollo-resources_4
Artikel

Wir planen das effizienteste Rechenzentrum der Welt mit dem HPE Apollo 8000 System.

  1. Basierend auf 10 HPE Apollo 4530 Systemen mit 8-TB-Festplattenlaufwerken.
  2. Green500-Liste von Top500.org, Juni 2017.
  3. Basierend auf typischen Betriebsbedingungen: Wasser im Rechenzentrum mindestens 5 °C kühler als die Raumtemperatur; HPE SGI 8600 gibt keine Wärme in das Rechenzentrum ab und stellt keine zusätzliche Belastung für das Luftkühlungssystem des Rechenzentrums dar.
  4. Aussage: Die Skalierung auf >10.000 Knoten ohne zusätzliche Switches4 ist mit den integrierten Switches und der Hypercube-Technologie möglich. Nachweis: 4 Interne HPE Tests zur automatischen Bereitstellung von bis zu mindestens 10.000 Knoten mit dem hierarchischen Cluster SGI ICE XA, Juni 2015. Berechnung: Navigieren Sie zu https://www.nas.nasa.gov/hecc/resources/pleiades.html und zählen Sie die Knoten zusammen, die von der NASA auf ihrer öffentlichen Website unter „Pleiades Node Detail“ angegeben sind. „Pleiades“ ist die Bezeichnung des dort installierten ICE-Systems.  Es sind 2016+2088+5400+1936 angegeben, also 11.440 Knoten. NASA Pleiades, Mai 2017.
  5. Erhebliche Einsparungen bei den Kühlkosten dank geschlossenem Lüftungskreislauf, der sicherstellt, dass sich innerhalb der Zelle keine Luft mit der Luft im Rechenzentrum vermischt. Nachweis: HPE interne Technikstudie „Liquid Cooling Value Proposition“, WWAS, Februar 2017.