Single-Socket-Server setzen neue Maßstäbe auf dem Servermarkt

  • Analystenbericht
  • PDF 228 KB
  • 9 Seiten

Übersicht

Erfahren Sie mehr darüber, warum HPE Rack-optimierte Single-Socket-Server konzipiert. Traditionell müssen kleine bis mittelständische Unternehmen, die an einer Virtualisierungsleistung auf Unternehmensebene interessiert sind, zwar für einen Server mit zwei Sockets bezahlen, dann aber häufig eine schlecht ausgelastete und unterbelegte Infrastruktur in Kauf nehmen. Genau hier ...

Erfahren Sie mehr darüber, warum HPE Rack-optimierte Single-Socket-Server konzipiert. Traditionell müssen kleine bis mittelständische Unternehmen, die an einer Virtualisierungsleistung auf Unternehmensebene interessiert sind, zwar für einen Server mit zwei Sockets bezahlen, dann aber häufig eine schlecht ausgelastete und unterbelegte Infrastruktur in Kauf nehmen. Genau hier bieten sich HPE ProLiant DL Server an. HPE ProLiant DL325 Server sind Rack-optimierte Single-Socket-Server, die eine ähnliche Leistung wie Server mit zwei Sockets bieten – allerdings ohne die teuren und üblicherweise nicht benötigten Komponenten auf der Systemplatine. Dank seiner Leistungsmerkmale, der Workload-Optimierung, Verwaltbarkeit und Sicherheitsfunktionen ist der DL325 der ideale Server für mittelgroße IT-Organisationen und Serviceanbieter.

In diesem Whitepaper von Moor wird erläutert, wie Unternehmen mit leistungsstarken Single-Socket-Servern, die sich für IT-Organisationen jeder Größe eignen, auf aktuelle Trends im Servermarkt reagieren.

Single-Socket-Server und der Servermarkt

Einleitung 1

DIE LEISTUNG VON ZWEI SOCKETS ZUM PREIS VON EINEM SOCKET 2

AMD EPYC – DIE GRUNDLAGE DES HPE PROLIANT DL325 3

HPE PROLIANT BIETET AUF GROSSUNTERNEHMEN ZUGESCHNITTENE LEISTUNGSMERKMALE FÜR UNTERNEHMEN ALLER GRÖSSEN 4

VORTEILE DES PROLIANT DL325 6

EINSPARUNGEN BEI DEN GESAMTBETRIEBSKOSTEN FÜR MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN 6

DOPPELKLICKEN AUF SOFTWARELIZENZ 7

HANDLUNGSAUFFORDERUNG 8

Loading information, please wait