Benötigen Sie eine kostengünstige DAS-Option (Direct Attach Storage/direkt angeschlossener Storage) mit hoher Kapazität? Die HPE D8000 Plattengehäuse mit 12 Gbit/s SAS-Architektur erweitern den DAS der HPE ProLiant Server und definieren ihn neu. Bei den HPE D8000 Plattengehäusen für datenintensive Umgebungen handelt es sich um Gehäuse für eine dicht angelegte, kostengünstige externe Datenspeichererweiterung für Anwendungen mit großer Datenkapazität. Die HPE D8000 Plattengehäuse können nicht nur als eigenständige DAS-Gehäuse verwendet werden, sondern auch als Erweiterung für Datenspeicheranwendungen wie Cloud-Backup, Datenschutz oder Big-Data-Umgebungen (strukturiert und unstrukturiert). HPE D8000 Plattengehäuse unterstützen Low-Profile-Laufwerkträger. Zwei Gehäuse können miteinander verkettet werden, um somit bis zu 211 Laufwerke zu unterstützen.

Neuerungen

  • Jetzt neu: das 14 TB SAS-Festplattenpaket im 10er-Pack
  • Neu: Unterstützung von 14 TB SAS und SATA LFF-Laufwerken
  • Neu: Unterstützung für Verkettung

Funktionen

Kostengünstiger externer SAS-Storage mit hoher Dichte für HPE ProLiant Server

Die HPE D8000 Plattengehäuse mit zwei E/A-Modulen bieten eine SAS-Einheit mit 12 Gbit/s, die für 106 Large Form Factor (LFF-) SAS- und SATA-Festplatten oder SSDs auf einer Rack-Fläche von lediglich 4U für Kunden konzipiert wurde, die eine Storage-Option mit hoher Dichte und geringen Anschaffungskosten benötigen.

Die Einfachheit einer Storage Lösung im Rack verringert die Kosten und die Komplexität der Datenspeicherarchitektur. Ein Smart Array P408e-p oder E208e-p Gen10 Controller kann mit bis zu zwei D8000 Gehäusen verbunden werden.

Kapazitätserhöhung auf bis zu 211 Laufwerke mit je 14 TB auf bis zu 2.954 TB durch Verkettung zweier D8000 Gehäuse.

Leistungsfähige 12 Gbit/s SAS-Verbindung zum externen Speicher

Die HPE D8000 Plattengehäuse mit zwei I/O-Modulen bieten 12 Gbit/s Host-Konnektivität für mehr Leistung, vereinfachen die Konfiguration/Bereitstellung und erweitern die unterstützten Funktionen eines D8000 Plattengehäuses mithilfe von HPE Smart Array P408e-p und E208e-p Gen10 Controllern.

Bei den HPE D8000 Plattengehäusen werden Anwendungen und Storage in demselben Rack installiert. Die Latenzzeit wird verkürzt, da Daten nicht über größere Entfernungen übertragen werden.

SSD-Support mit integrierter „Verschleißanzeige“ hilft bei der Verbesserung der Anwendungsleistung und ermöglicht Kunden die Reduzierung ihrer Betriebskosten durch einen kleineren energetischen Fußabdruck und geringeren Stromverbrauch.