Cloudline CL Server

Möchten Sie ein Scale-Out Ihrer Rechenzentren durch Speicher mit hoher Dichte vornehmen? Der HPE Cloudline CL3100 Gen10 ist ein idealer 1U 2P Server mit hoher Dichte, basierend auf offener Infrastruktur für Cloud-Serviceanbieter, der bis zu 2 Intel® Xeon® Scalable-Prozessor-Produktreihen unterstützt. Der HPE CL3100 Gen10 kann entweder in Konfigurationen mit 12 Large Form Factor (LFF) SATA HDDs oder 20 Small Form Factor (SFF) NVMe SSDs konfiguriert werden. Die 12 LFF HDD-Konfiguration ist perfekt für speicherlastige, Hadoop- und Casandra-Workloads, während die 20 NVMe SSD-Konfiguration eine großartige Unterstützung für Big Data- und Echtzeitanalyse-Workloads bietet. Boot- oder Protokollierungslaufwerke werden von 2 SFF SATA SSDs und dem systeminternen 80 mm M.2-Laufwerk unterstützt. Beide HPE CL3100 Server bietet 16 DDR4 DIMMs für Arbeitsspeicheranforderungen mit hoher Bandbreite mit bis zu 2.666 MT/s. HPE Cloudline CL3100 bietet außerdem einen OCP Mezzanine-Steckplatz für Netzwerkschnittstellen sowie einen PCI-e-Erweiterungssteckplatz für Dual-NICs (mit OCP NIC) oder die Controller-Unterstützung.

Neuerungen

  • Unterstützt den Intel Xeon Scalable-Prozessor mit bis zu 22 Kernen und Arbeitsspeichergeschwindigkeiten von bis zu 2.666 MT/s.
  • 16x DDR4 DIMMs bei bis zu 2.666 MT/s
  • 20 SFF NVMe SSDs unterstützt für Echtzeitanalysen und schnelle Daten-Workloads.
  • Jetzt Unterstützung von 50 GbE (OCP) und 100 GbE (PCI-e) NICs für höhere Bandbreiten
  • ASPEED 2500 KVM-Unterstützungsoption für eine offene Softwareinfrastruktur.

Funktionen

Extreme Scale-Out-Speicherdichte in einem 1U Formfaktor

Der vielseitige HPE Cloudline CL3100 Server bietet mehrere Speicherkonfigurationen, um den meisten speicherintensiven Workload-Anforderungen gerecht zu werden. Dieser Server ermöglicht Ihnen die Wahl zwischen 12 Large Form Factor (LFF) SATA HDDs oder 20 Small Form Factor (SFF) NVMe SSDs.

Sie können ein Skale-Out von Rechenzentren mit Integration auf 1U 2P Speicher-Rack-Ebene mit hoher Dichte vornehmen.

Entwickelt nach den Idealen einer offenen Infrastruktur

Der HPE Cloudline CL3100 Server kann mit einer gewöhnlichen Auswahl einfacher IPMI- oder Redfish®-Befehle verwaltet werden, um das Management in einer Umgebung mit Komponenten mehrerer Hersteller über einen ASPEED AST2500 Chip zu vereinfachen.

Die offene Infrastruktur bedeutet, dass dieser Server auf keinen Hersteller beschränkt ist und alle Standardoptionen, die auf diesem Server unterstützt werden, mit herstellerseitiger Firmware bereitgestellt werden.

Dieser Server unterstützt keine HPE IP-Software-Stacs wie iLO oder HPE OneView. Er ermöglicht Kunden, die ihre eigene Verwaltungsumgebung und eigene Skripte entwickeln möchten, eine interne Entwicklung.

Dieser Server unterstützt OCP Mezzanine NICs sowie einen standardmäßigen PCI-e-Erweiterungssteckplatz.

  • Intel und Intel Xeon sind Marken der Intel Corporation sind in den USA und anderen Ländern. Alle weiteren genannten Marken von Dritten sind Eigentum der jeweiligen Unternehmen.
  • *
    Preise können je nach lokalem Fachhändler variieren.