Integrierte Systeme

Rechenleistung, Speicherkapazität, Netzwerkfunktionen und Software – in vollständig integrierten, Workload-optimierten Systemen.

Viele Rechenzentren in einem

Gleichzeitig ablaufende Cloudprozesse, Big Data-Initiativen, die Virtualisierung von Clientsystemen und ITaaS-Lösungen können in herkömmlichen Rechenzentren zu Engpässen führen. Zudem werden die IT-Budgets immer knapper und ersticken jede Hoffnung auf einen ROI. Doch glücklicherweise gibt es eine Antwort: HPE Integrated Systems.

Converged, Hyperconverged und Composable Infrastructures sind integrierte Ansätze für ein modernes Rechenzentrum. Dank Integration, sei es als zweckgebundene oder voll flexible Lösung, können Rechenleistung, Speicherkapazität, Netzwerkfunktionen und Software als ein vielseitiges, in hohem Maße skalierbares und schnell bereitstellbares System implementiert und als ein System verwaltet werden.

Schnelle Ergebnisse

Vermeiden Sie Entwicklungszeiten vollständig und führen Sie Implementierungen in wenigen Wochen statt mehreren Monaten durch. Ein integriertes System lässt sich in Minuten bereitstellen und nahtlos erweitern. Vorteile von HPE ConvergedSystem 700:

96 %

Schnellere Konfiguration¹

Einfach und effizient

Setzen Sie auf Systeme, die bei der Lieferung bereits für Ihr Rechenzentrum und die Workloads in Ihrem Unternehmen eingerichtet sind – mit integrierten Funktionen für Lifecycle-Management und IT-Automatisierung. Vorteile von HPE ConvergedSystem 700:

315 %

Besserer ROI²

Optimiert für Ihren Workload

Eine Infrastruktur mit einer Verwaltungsplattform, die alle Ihre Workloads reibungslos und effizient ausführt. HPE OneView ermöglicht einzigartige Entwicklungsleistung und operative Effizienz für alle Workloads.

40 %

Zeiteinsparungen für IT-Mitarbeiter³

Von Converged zu Composable

Converged zu Composable

Was unterscheidet Converged und Hyperconverged von Composable Infrastructures? 

Rechenzentren müssen leichter zu verwalten, effizienter und für Anwendungen und betriebliche Abläufe optimiert sein, also verstärkt softwaregesteuert, mit schnelleren Bereitstellungen und einer auf die geschäftlichen Anforderungen ausgerichteten Infrastruktur. Vorrangig dabei ist die Wahl der richtigen Infrastruktur und dafür gibt es eine Reihe von Ansätzen.

Konvergente Systeme sind einfach zu verwalten, integriert, skalierbar und werden normalerweise speziell für einen bestimmten Workload entwickelt. Hyperkonvergente Systeme sind ebenfalls einfach und skalierbar und für virtualisierte Workloads entwickelt. Konvergente und hyperkonvergente Systeme sind beides feste Systeme. Composable Systeme sind ebenfalls einfach zu verwalten, doch sie sind dynamisch und unterstützen einen flexiblen Pool von Infrastrukturressourcen, um praktisch jeden Workload zu bewältigen.

ESG Report Video: Transformation im Unternehmen mit einer dynamischen IT-Infrastruktur

Stellen Sie sich die Infrastruktur der Zukunft vor. Sie überholen den Motor, während das Auto nicht nur fährt, sondern sogar beschleunigt und die Spur wechselt. Erfahren Sie, wie die Bereitstellung von IT-Services durch eine dynamischere Infrastruktur optimiert werden kann.

Videowiedergabe
3:52
Video mit ESG-Report zur dynamischen IT-Infrastruktur

Kontakt

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Hilfe beim Einstieg? Wenden Sie sich an uns, um den Umstieg auf eine integrierte Infrastruktur zu beschleunigen.

Ressourcen

Lösungsübersicht : Ultimative Integration: Modulare Rechenzentren von HPE

Ultimative Integration: Modulare Rechenzentren von HPE
Lösungsübersicht

Ultimative Integration: Modulare Rechenzentren von HPE

Whitepaper : HPE Composable Infrastructure: Die traditionelle IT im New Style of Business

HPE-Integrated-System
Whitepaper

CIOs und Führungskräfte befinden sich an vorderster Front bei der Transformation, die die Vorteile des neuen hyper-verbundenen Unternehmens nutzt.

Analystenbericht : Gartner Magic Quadrant für Modulare Server

HPE-IntegratedSystems-modular
Analystenbericht

Das modulare Serverportfolio von HPE ist für mehrere Anwendungsfälle und Anforderungen des Marktes geeignet. Die Produktlinie BladeSystem c-Class hat sich darunter am besten bewährt.

Blog-Eintrag : Composable Infrastructure: Nutzen Sie die Macht der digitalen Wirtschaft.

ComposableInfrastructure
Blog-Eintrag

Bringen Sie Networking, Speicherung, Server und Sicherheitssilos in einem einfach verwalteten, geschäftsorientierten Rechenzentrum zusammen.

Whitepaper : Vorteile der HPE OneView-Architektur: Optimierung der IT mit besserem Systemmanagement

HPE-Integrated-OneView-2x-md
Whitepaper

HPE weiß um die Probleme und Herausforderungen mit bestehenden Tools zum Infrastrukturmanagement und Prozessen in der Benutzerumgebung.

Videowiedergabe
HPE Location und Power Discovery DCIM-Lösungen
Video - 7:57

Beinhaltet die Services Location Discovery, Power Discover und Thermal Discovery, die mit HPE Intelligent Series Racks und HPE ProLiant Servern erhältlich sind.

Videowiedergabe
HPE-Integrated-ChalkTalk-Benefits-of-HC-2x-md
Video - 3:58

Diese Ausgabe von ChalkTalk beschreibt, worum es sich bei einer hyperkonvergenten Infrastruktur handelt, warum sie einer der wichtigsten Trends 2015 ist und wie Kunden davon profitieren.

Katalog : Referenzarchitekturen für jede Workload

IntegratedLibrary
Katalog

In unserer Enterprise Information Library finden Sie Referenzarchitekturen für jeden Workload

  • 1.

    Drittanbieter-Analyse von ESG zum Vergleich des HP ConvergedSystem 700 und Do-it-yourself-Ansätzen und eines kombinierten alternativen integrierten Systems im Oktober 2014.

  • 2.

    Whitepaper von ESG: „Analyse des wirtschaftlichen Werts von HPE ConvergedSystem 700 für die Virtualisierung in Unternehmensumgebungen, Dezember 2014.

  • 3.

    Whitepaper von IDC: „The Business Value of HPE BladeSystem”, November 2015.