Leistungsoptimierung mit Intelligent System Tuning

Konfigurieren Sie Serverressourcen dynamisch in Abstimmung auf bestimmte Workloads. Sie erreichen dadurch in der Serverumgebung ein höheres Maß an Leistung, Effizienz und Kontrolle. Bei Intelligent System Tuning (IST) handelt es sich um eine Reihe von Technologien zur Serveroptimierung, die in Zusammenarbeit mit Intel entwickelt wurden. Ihre Server werden dabei dynamisch in Abstimmung auf die speziellen Anforderungen jedes Workloads optimiert. Die Lösung gleicht Häufigkeitsschwankungen aus und ermöglicht eine bessere Leistung mit weniger Prozessoren.

Drei vollkommen neuartige Funktionen in einer einzigen Lösung

IST basiert auf der exklusiven Technologie, die in enger Zusammenarbeit mit Intel entwickelt wurde. Sie beinhaltet drei innovative Funktionen – Jitter Smoothing, Workload Matching und Core Boosting –, die Leistungsverbesserungen im zweistelligen Prozentbereich ermöglichen.1  Ausschließlich auf Gen10 Servern mit iLO 5 verfügbar.

Drei vollkommen neuartige Funktionen in einer einzigen Lösung

Jitter Smoothing

Mit dieser zum Patent angemeldeten Technologie können Sie Häufigkeitsschwankungen ausgleichen, Flimmern auf ein Minimum reduzieren und Probleme mit der Latenzzeit im Turbo Boost-Modus verringern. Jitter Smoothing minimiert Häufigkeitsschwankungen beim Prozessor und kann in einigen Fällen zu einem besseren Gesamtdurchsatz bei Workloads beitragen, die über den Turbo Boost-Modus hinausgehen.2

Workload Matching

Stimmen Sie die internen Serverressourcen automatisch auf die Anforderungen Ihrer Workloads ab. Workload Matching bietet vorkonfigurierte Workloadprofile, mit denen die internen Serverressourcen optimiert werden und damit eine um 9 % bessere Leistung gegenüber den Standardeinstellungen bieten.2

Core Boosting

Sie erreichen eine bessere Leistung mit weniger Prozessoren. Core Boosting eignet sich ideal für virtualisierte Umgebungen und Big Data- oder Datenbank-Workloads. In Kürze verfügbar.

5,2 %

Durch die Verwendung von Jitter Smoothing im Turbo Boost-Modus kann sich die Leistung um 5,2 % verbessern.2

9 %

Mit Workloadprofilen kann eine um 9 % bessere Leistung gegenüber den Standardeinstellungen auf dem Server erreicht werden.2

500.000 USD

Core Boosting ermöglicht eine bessere Leistung mit weniger Prozessoren und kann bei den Lizenzkosten basierend auf der Zahl der Prozessor-Cores zu jährlichen Einsparungen in Höhe von 100.000 USD, bzw. 500.000 USD über einen Zeitraum von fünf Jahren, beitragen.3

Bessere Serverleistung testen

Optimieren Sie die Serverleistung noch heute, indem Sie eine dieser iLO Advanced-Testlizenzen herunterladen, mit denen Sie die HPE Intelligent System Tuning Technologie aufrufen können, die exklusiv auf Gen10 Servern mit iLO 5 zur Verfügung steht.

Weitere Informationen zu Intelligent System Tuning

Sprechen Sie mit einem Experten darüber, welche Vorteile Intelligent System Tuning auf HPE Gen10 Servern Ihrem Unternehmen bietet.

Ressourcen

Lösungsübersicht : Möchten Sie mehr Aufgaben erledigen und Kosten senken?

Möchten Sie mehr Aufgaben erledigen und Kosten senken?
Lösungsübersicht

Möchten Sie mehr Aufgaben erledigen und Kosten senken?

Whitepaper : HPE Intelligent System Tuning: Jitter Smoothing und Workload Matching

HPE Intelligent System Tuning: Jitter Smoothing und Workload Matching
Whitepaper

HPE Intelligent System Tuning: Jitter Smoothing und Workload Matching

Data Sheet : iLO Datenblatt

iLO Datenblatt
Data Sheet

iLO Datenblatt

Whitepaper : Konfigurieren und optimieren Sie HPE ProLiant Server für Anwendungen mit kurzer Latenzzeit

HPE ProLiant Server konfigurieren und optimieren
Whitepaper

Konfigurieren und optimieren Sie HPE ProLiant Server für Anwendungen mit kurzer Latenzzeit

1Basierend auf internen HPE Tests im Mai 2017.

2Interne HPE Tests aus dem Performance Engineering Benchmarking-Team, April 2017.

3Interne HPE Tests aus dem Performance Engineering Benchmarking-Team, April 2017, und „Kostenreduzierung in Ihrer Oracle-Datenbankumgebung“