Benötigen Sie eine kostengünstige DAS-Option (Direct Attach Storage) mit hoher Kapazität? Die HPE D8000 Plattengehäuse mit 12 Gb/s SAS-Architektur erweitern den DAS (Direct Attached Storage) der HPE ProLiant Server und definieren ihn neu. Bei den HPE D8000 Plattengehäusen für datenintensive Umgebungen handelt es sich um Gehäuse für eine dicht angelegte, kostengünstige externe Storage-Erweiterung für Anwendungen mit großer Datenkapazität. Das HPE D8000 Plattengehäuse kann nicht nur als eigenständiges DAS-Gehäuse verwendet werden, sondern auch als Erweiterung für Storage-Anwendungen wie Cloud-Backup, Datenschutz oder Big Data-Umgebungen. HPE D8000 Plattengehäuse unterstützen Low Profile-Laufwerkträger. Mit den Zonenfunktionen des HPE D8000 Gehäuses für direkt angeschlossenen Storage können Serveradministratoren ohne Betriebsunterbrechung lokalen Storage auf der Basis ihrer Konfigurationsanforderungen erstellen.

Neuerungen

  • Einführung der HPE D8000 Density Gehäuse.
  • Einführung der Large Form Factor 10er-Pack Laufwerk-Bundles.

Funktionen

Kostengünstiger externer SAS-Storage mit hoher Dichte für HPE ProLiant Server

Die HPE D8000 Plattengehäuse mit zwei E/A-Modulen bieten eine SAS-Einheit mit 12 Gbit/s, die für 106 Large Form Factor (LFF-) SAS- und SATA-Festplatten oder SSDs auf einer Rack-Fläche von lediglich 4U für Kunden konzipiert wurde, die eine Storage-Option mit hoher Dichte und geringen Anschaffungskosten benötigen.

Die Unkompliziertheit einer Storage-Lösung im Rack reduziert für Sie die Kosten und Komplexität der Storage-Architektur. Nur ein Smart Array P408e-p oder E208e-p Gen10 Controller kann sich mit den Gen 10 HPE ProLiant Servern verbinden.

Leistungsfähige 12 Gbit/s SAS-Verbindung zum externen Speicher

Das HPE D8000 Plattengehäuse mit zwei E/A-Modulen bietet Hostverbindungen mit 12 Gbit/s und ermöglicht somit eine bessere Leistung, vereinfachte Konfiguration und Implementierung. Gleichzeitig erweitert es den Funktionsumfang eines HPE D8000 Gehäuses bei Verwendung eines HPE Smart Array P408e-p und E208e-p Gen10 Controllers.

Bei den HPE D8000 Plattengehäusen werden Anwendungen und Storage in demselben Rack installiert. Die Latenzzeit wird verkürzt, da Daten nicht über größere Entfernungen übertragen werden.

SSD-Support mit integrierter „Verschleißanzeige“ hilft bei der Verbesserung der Anwendungsleistung und ermöglicht Kunden die Reduzierung ihrer Betriebskosten durch einen kleineren energetischen Fußabdruck und geringeren Stromverbrauch.