ProLiant DL300 Server

Benötigen Sie eine speziell entwickelte Plattform für Ihre virtualisierten und speicherlastigen Workloads im High Performance Computing? Basierend auf HPE ProLiant als dem intelligenten Fundament für die Hybrid Cloud bietet der HPE ProLiant DL385 Gen10 Server den AMD EPYC™ Prozessor der 7000 Serie der 2. Generation, der im Vergleich zur Vorgängergeneration die bis zu zweifache1 Leistung liefert. Der HPE ProLiant DL325 bietet seinen Kunden einen Mehrwert durch intelligente Automatisierung, Sicherheit und Optimierung. Mit mehr Kernen und erweiterter Bandbreite des Arbeitsspeichers liefert der HPE ProLiant DL325 die Leistung von zwei Sockets in einem 1U-Rack-Profil mit einem Socket. Der HPE ProLiant DL325 mit der AMD EPYC™ Single-Socket-Architektur ermöglicht Unternehmen den Erwerb von Prozessor-, Arbeitsspeicher- sowie I/O-Leistung und -Sicherheit der Enterprise-Klasse, ohne dass sie einen Dualprozessor erwerben müssen.

Neuerungen

  • Nächste Generation der AMD® EPYC® Prozessorreihe der 7xx2 Serie mit dem 7nm-Prozessor, der im Vergleich zur vorherigen Generation die Kerndichte verdoppelt2.
  • Schnellere Anwendungsleistung mit höheren Speichergeschwindigkeiten von bis zu 2933 MT/s.
  • Mit bis zu 64 Cores und 128 Threads pro Server können Kunden die gesteigerte Parallelität nutzen, um Multithread-Simulationen schneller auszuführen und gleichzeitig mehr Single-Thread-Workloads auszuführen.
  • Unterstützung für S100i Smart Array Controller zur Bereitstellung von Software-RAID-Funktionen.
  • HPE InfoSight stellt ein cloudbasiertes Analysetool bereit, das Probleme vorhersagt und verhindert, bevor Ihr Unternehmen beeinträchtigt wird.
  • Bis zu zehn NVMe-Laufwerke mit geringer Latenz können softwaredefinierten Speicher (SDS) und Speicheranwendungen mit hoher Leistung bereitstellen.

Funktionen

2P-Leistung mit 1P-Wirtschaftlichkeit

Der HPE ProLiant DL325 Gen10 Server unterstützt Technologie nach Industriestandard auf der Basis des AMD EPYC-Prozessors der Serie 7000 mit bis zu 64 Kernen, SAS-Laufwerken mit 12 Gbit/s und HPE SmartMemory mit bis zu 2933 MT/s DDR4-Arbeitsspeicher.

Der HPE ProLiant DL325 Gen10 Server verfügt über ein dichtes Chassis, in dem bis zu 10 SFF-, bis zu 4 LFF- oder bis zu 10 NVMe-Laufwerksoptionen sowie bis zu 3 PCIe 3.0-Slots Platz finden.

Der integrierte SATA HPE Smart Array S100i Controller ist standardmäßig im Lieferumfang enthalten und die neu entwickelten HPE Smart Array Essentials und Performance Controller geben Ihnen die Flexibilität, den 12-GBit/s-Controller zu wählen, der am besten zu Ihrer Umgebung passt.

Optionen für HPE FlexibleLOM- oder PCIe-Standup-Adaptern mit unterschiedlicher Netzwerkbandbreite (1 GbE bis 4 x 10 GbE) und Fabric geben Ihnen die Möglichkeit, Anpassungen je nach den Anforderungen Ihres Unternehmens vorzunehmen.

Automatisierung

HPE iLO 5 überwacht Server auf fortlaufendes Management, Service-Warnungen, Berichterstellung und Remoteverwaltung, um Probleme schnell zu beheben und Ihr Unternehmen von jedem Ort der Welt aus am Laufen zu halten.

HPE OneView ist eine Automatisierungs-Engine, mit der Datenverarbeitung, Storage und Netzwerk zur Automatisierung von Vorgängen sowie zur Beschleunigung von Geschäftsabläufen in eine softwaredefinierte Infrastruktur transformiert werden.

HPE InfoSight bietet integrierte KI, die Probleme noch vor dem Auftreten erkennt, proaktiv behebt und während der Datenanalyse kontinuierlich dazu lernt. So wird jedes System intelligenter und zuverlässiger.

Die HPE iLO RESTful API Funktion bietet iLO RESTful API Erweiterungen für Redfish mit denen Sie die zahlreichen zusätzlichen API-Funktionen optimal nutzen und problemlos in führende Orchestrierungstools integrieren können.

Sicherheitsfunktionen

Die Silicon Root of Trust ist ein unveränderbarer Fingerabdruck auf dem iLo-Chip. Die Silicon Root of Trust überprüft die Firmware von niedrigstem Level bis BIOS und Software, um einen bekannten fehlerfreien Zustand sicherzustellen.

In die Silicon Root of Trust eingebunden ist der AMD Secure Processor, ein dedizierter Sicherheitsprozessor, der im AMD EPYC-System in einem Chip integriert ist (System-on-a-Chip, SoC). Der Sicherheitsprozessor sorgt für sicheres Starten, Arbeitsspeicherverschlüsselung und sichere Virtualisierung.

Die Firmware-Validierung zur Laufzeit überprüft die iLO- und UEFI/BIOS-Firmware zur Laufzeit. Benachrichtigungen und automatische Wiederherstellungen werden ausgeführt, wenn eine gefährdete Firmware erkannt wird.

Wenn eine Systembeschädigung festgestellt wurde, benachrichtigt die Serversystemwiederherstellung automatisch iLO Amplifier Pack, um den Wiederherstellungsprozess einzuleiten und zu verwalten. So vermeiden Sie dauerhafte Schäden für Ihr Unternehmen, und die Firmware wird schnell auf die Werkseinstellungen oder die letzte bekannte authentifizierte sichere Einstellung zurückgesetzt.

Optimierung

HPE Right Mix Advisor bietet datenorientierte Beratung, die den idealen Hybrid-Cloud-Mix für Workloads voranbringt. Sie ermöglicht eine intelligente Planung, die Migrationen von Monaten auf Wochen beschleunigt und die Migrationskosten kontrolliert.

HPE GreenLake Flex Capacity bietet nutzungsabhängige Bezahlung für den IT-Verbrauch vor Ort mit Echtzeit-Tracking und -Messung der Ressourcennutzung. So verfügen Sie über die benötigte Kapazität, um schnell bereitzustellen, für die genauen Ressourcen zu zahlen, die Sie verbrauchen, und Überbereitstellungen zu vermeiden..

HPE Foundation Care unterstützt Sie bei Hardware- oder Softwareproblemen und bietet entsprechend den IT- und Geschäftsanforderungen verschiedene Reaktionszeiten.

HPE Proactive Care umfasst eine integrierte Palette an Hardware- und Software-Supportleistungen – unter anderem eine optimale Anruferfahrung mit einem kompletten Fallmanagement, um Probleme schnell zu beheben und so für eine zuverlässige und stabile IT-Umgebung zu sorgen.

HPE Financial Services hilft Ihnen mit an Ihren Unternehmenszielen ausgerichteten Finanzierungsoptionen und Inzahlungnahmemöglichkeiten bei Ihrem Übergang zu einem digitalen Unternehmen.

  • 1.
    HPE ProLiant DL385 Gen10 mit AMD EPYC™ 7702 Prozessor im Vergleich zum AMD EPYC™ 7601 Prozessor und basierend auf den Bewertungsergebnissen von SPECrate2017_base_int. SPEC und die Namen SPEC CPU und SPECrate sind eingetragene Marken der Standard Performance Evaluation Corporation (SPEC); siehe spec.org
  • 2.
    Der AMD EPYC Prozessor der ersten Generation bot bis zu 32 Kerne, dagegen bietet der AMD EPYC Prozessor der zweiten Generation bis zu 64 Kerne.
  • EPYC™ ist eine Marke von Advanced Micro Devices, Inc. in den USA und anderen Ländern.
  • *
    Preise können je nach lokalem Fachhändler variieren.