Smart City begeistert mit dem Zugang zu öffentlichen Services und erreicht damit eine Zufriedenheit unter seinen Bürgern von 90 % im Jahr 2016

Ein stadtweites Netzwerk aus intelligenten Sensoren mit integrierten Analysefunktionen sowie Echtzeitdashboards schafft die Grundlage für Dubais Verwaltung, ihren Bürgern, Unternehmen und Besuchern ein nahtloses, einfaches, schnelles und zufriedenstellenderes Erlebnis über Dutzende öffentliches Services hinweg bieten zu können – vom Auffinden eines Parkplatzes bis zum Zugang zur Gesundheitsversorgung.

Smart Dubai – Logo

Eine Stadt für ihre Bürger

Mithilfe von Technologie und Big Data-Analysen können die Städte der Zukunft Services effizienter anbieten, Kosten sparen und gleichzeitig für zufriedene Bürger sorgen.

Videowiedergabe
2:52

Die Realität heute ist, dass Einrichtungen des öffentlichen Sektors wie beispielsweise die Stadtverwaltung auf ihre Kunden (die Bürger) ebenso schnell reagieren müssen wie Unternehmen. Ein reaktionsfähigerer öffentlicher Sektor führt zu engagierteren Bürgern und kann dazu beitragen, Probleme der moderne Gesellschaft zu verringern, einschließlich Armut, Entrechtung und sogar Kriminalität.

Jedoch erwarten die Bürger hierfür eine kundenorientierte Erfahrung bei der Interaktion mit den städtischen Diensten. Sie erwarten, dass diese Services über One-Stop-Portale zugänglich sind und nicht für jede Anfrage mehrere langwierige Schritte notwendig sind. Damit die Öffentlichkeit letztlich von einem Mehrwert aus ihren Daten profitieren kann, sind ausgefeilte Tracking- und Datenanalysesysteme zur Verwaltung und Nutzung des täglich von den Bürgern generierten Datenvolumens erforderlich.

Eine Möglichkeit, diese Anforderungen zu erfüllen, ist die Transformation zu einer Smart City. Dies ist die Zukunft von Städten: Abteilungen und Dienste, externe Kommunikationssysteme und sogar das Internet der Dinge (IoT) werden integriert, um so den Bürgern, Unternehmen und Besuchern ein besseres Erlebnis zu bieten.

Durch den Aufbau einer Stadt der Zukunft kann der öffentliche Sektor die Lebensqualität erheblich verbessern. Mithilfe intelligenter Technologien und Analysen kann eine Stadt neue bürgernahe Services anbieten, wie beispielsweise eine App für Parkmöglichkeiten in der Stadt, ein Portal für wichtige medizinische Services oder ein intelligentes Verkehrsmanagement, das Autofahrer über Staus informiert.

Eine Stadt der Zukunft verfügt zudem über Überwachungs- und Messsysteme, um die Zufriedenheit der Bürger mit ihren Services beurteilen zu können. Sensoren, die in der gesamten Stadt angebracht und mit Feedbackmechanismen ausgestattet sind, ermöglichen es den Stadtverantwortlichen, Erkenntnisse darüber zu erhalten, welche Systeme gut funktionieren, welche nicht, und wie sich die Stadt verbessern kann, um ihren Bürgern noch besser zu dienen.

All dies führt zu einer zufriedeneren, gesunderen und sicheren Bevölkerung, die dadurch einen größeren Beitrag zu der Wirtschaft und Gesellschaft als Ganzes leisten kann. Das neuseeländische Unternehmen wurde 1993 gegründet. Mit Umsätzen im Milliarden-Dollar-Bereich ist es nach Marktanteil der fünftgrößte Stromerzeuger und der viertgrößte Energielieferant Neuseelands. Trustpower betreibt 39 eigene Kraftwerke und erzeugt seinen Strom zu 99 % mit erneuerbarer Energie aus Wasserkraft.

  • Wenn öffentliche Sektoren ihre Perspektive verändern und sich auf das konzentrieren, was die Bürger wollen, dann nimmt man Services wahr, die über Behörden hinweg angeboten werden können.

    Suparno Banerjee, Global Leader der HPE for Future Cities Initiative

2,5 Mrd.

Gigabyte an täglich neu generierten Daten

292

Exabyte mobiler Datenverkehr in zwei Jahren

Die zufriedenste Stadt der Welt

Mit nahezu 4 Millionen Einwohnern, die auf rund 4.100 Quadratkilometern leben, ist Dubai die bevölkerungsreichste Stadt in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE).

Die Stadt Dubai ist bekannt für ihre luxuriösen Shoppingzentren, ihre hochmoderne Architektur und ihr lebhaftes Nachtleben. Seit mehr als einem Jahrzehnt arbeitet die Stadt daran, die Vision Seiner Hoheit Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum, Herrscher von Dubai, umzusetzen, die Stadtverwaltung von Dubai mit wirkungsvollen intelligenten Services auszustatten. Vor zwei Jahren legte Seine Hoheit die Messlatte in puncto Servicequalität noch höher, um Dubai zur zufriedensten Stadt der Welt zu machen.

Um aus dieser Vision Realität werden zu lassen, modernisiert Dubai seine öffentlichen Services, um eine unvergleichliche „Stadt der Zukunft“ zu erschaffen. Während die meisten „Stadt der Zukunft“-Projekte sich vor allem auf die Infrastruktur, wie die Energieversorgung und -verbrauchsmessung, konzentrieren, liegt der Fokus der visionären Smart Dubai-Initiative nicht auf Technologie, sondern auf der Zufriedenheit der Bürger. So lautet das finale Ziel: die Lebensqualität zu verbessern, das Wirtschaftswachstum zu fördern und nachhaltige Gemeinschaften für die Bürger und Besucher zu schaffen.

  • Unser Ziel ist es nicht, die meisten Daten zu haben, sondern den größten Nutzen aus Daten zu ziehen, neue Möglichkeiten zu schaffen und das Erlebnis für alle zu verbessern.

    Seine Hoheit Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum, Vizepräsident und Premierminister der VAE und Herrscher von Dubai

4 Mio.

Einwohner

1.000

E-Services

Platz 1

in der Mercer-Lebensqualitätsstudie für den Nahen Osten und Afrika

Bürger erwarten ein einheitliches Erlebnis bei öffentlichen Services

Dutzende staatliche Einrichtungen müssen vereinheitlicht werden, um den Bürgern eine konsistente und zufriedenstellende Erfahrung bei den öffentlichen Services zu bieten.

Wie die meisten Stadtverwaltungen besteht auch Dubai aus zahlreichen Abteilungen und Diensten, die für die Bürger jeweils einen Interaktionspunkt darstellen und damit auch den entscheidenden Faktor für Zufriedenheit. Für Dubai lag die Herausforderung darin, Dutzende städtische Behörden zu vereinheitlichen, um den Bürgern eine konsistente und zufriedenstellende Erfahrung bieten zu können – unabhängig von dem jeweiligen öffentlichen Service.

Nach einer genauen Analyse des aktuellen Status identifizierte die Stadt Dubai sechs strategisch wichtige Aspekte des städtischen Lebens, die vereinheitlicht und durch bürgernahe Services ermöglicht werden sollten. Hierzu zählen Smart Living, Smart Economy, Smart Governance, Smart Mobility, Smart Environment und Smart People. Der Schlüssel, alle sechs Aspekte positiv zu gestalten, liegt in der Verbindung von Daten mit Automatisierung und stadtweiter Konnektivität, um die Effizienz zu steigern, intelligente Informationen in Echtzeit zu gewinnen, smarte Service-Apps bereitzustellen und die Überwachung und Verwaltung der öffentlichen Zufriedenheit zu zentralisieren.

  • Wir versuchen, eine effizientere Stadtverwaltung zu schaffen, die unseren Bürgern eine nahtlose Erfahrung bietet. Um dies zu erreichen, muss unsere Smart Dubai-Initiative all die verschiedenen Aspekte der Stadt berücksichtigen und umfassen.

    Wesam Lootah, CEO des Smart Dubai Government, Stadt Dubai

> 26

städtische Abteilungen

200

smarte Initiativen

Optimale Datennutzung – Mehrwert für alle

Die Legacy-Infrastruktur war über mehrere Abteilungen hinweg isoliert und einfach nicht dafür ausgelegt, die für Smart Dubai erforderlichen Big Data-Analysen zu unterstützen.

Daten sind die Basis, um Dubais Transformation in eine Smart City voranzutreiben. Um den Zufriedenheitsquotienten der Stadt zu verbessern, mussten die Daten effizient genutzt werden und zwischen staatlichen Einrichtungen geteilt und sogar für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Dubais bestehende IT-Infrastruktur konnte die Datenanforderungen der Smart Dubai-Initiative jedoch nicht erfüllen. Legacy-Systeme waren innerhalb einzelner städtischer Abteilungen isoliert. Zudem waren sie nicht für die Art von Big Data-Analysen und dynamischer Anwendungsentwicklung konzipiert, die für eine Stadt der Zukunft erforderlich sind.

Für die Entwicklung und Implementierung der Smart Dubai Plattform setzte das Smart Dubai Office auf du Telecom, einen führenden Telekommunikationsanbieter in den VAE, als strategischen Partner. du benötigte einen Systemintegrator für die Entwicklung der erforderlichen Plattform, mit der die Stadt Dubai das Datenpotenzial voll ausschöpfen kann. Durch den Zugang zu allen Datentypen aus vielen verschiedenen Quellen kann Dubais Stadt der Zukunft einen effizienten Austausch zwischen den Abteilungen und Diensten der Stadt ermöglichen. Darüber hinaus benötigte die Stadt Orchestrierungs- und Analysetechnologien, um mehr Innovationen und Erkenntnisse zu ermöglichen, sodass statt einer einfachen Datengenerierung für isolierte Prozesse die Daten intelligent gesammelt werden, um smarte, innovative Anwendungen zu entwickeln, von denen die Bürger Dubais direkt profitieren können.

  • Technologie allein schafft keine Zufriedenheit – sie ist nur Mittel zum Zweck. Wenn Technologien auf innovative und kreative Weise eingesetzt werden, können damit Lösungen entwickelt werden, die Menschen miteinander verbinden, die Effizienz steigern, den Wohlstand fördern und Arbeitsplätze schaffen. Dies sind die Dinge, die zu mehr Zufriedenheit unserer Bürger führen werden.

    Wesam Lootah, CEO des Smart Dubai Government, Stadt Dubai

25

Petabyte an Daten

345

smarte Services

Tools für mehr Zufriedenheit in der ganzen Stadt

Der führende Telekommunikationsanbieter der VAE, du Telecom, beauftragte seinen Partner HPE, das Know-how und die Big Data-Technologien zu liefern, die das Fundament der Smart Dubai-Plattform zur Entwicklung von Anwendungen und Services der Stadt der Zukunft bilden.

Im Rahmen einer öffentlich-privaten Partnerschaft zwischen der Stadt Dubai und du Telecom ist HPE der Systemintegrator für eine rundum neue Smart Dubai-Plattform. Als vertrauenswürdiger Berater wurde HPE Pointnext beauftragt, die Smart Dubai-Plattform mit der von der Stadt ausgewählten Technologie zu entwerfen und zu implementieren. Nach einer Reihe von technischen Workshops war Dubai überzeugt, dass die Technologie von HPE die Anforderungen der Stadt am besten erfüllen würde.

HPE Pointnext konzipierte einen Datensee als Grundlage für die Smart Dubai-Plattform, die HPE Server, Speicher, Datenschutz sowie Partnerlösungen umfasst und in das stadtweite Netzwerk von Dubai integriert ist. In diesem Datensee werden Big Data aus bestehenden Abteilungssystemen, Sensordaten, offenen Daten aus dem Internet und anderen Quellen sowie die Daten von privaten Unternehmen und persönliche Daten erfasst. Die Smart Dubai-Plattform setzt zudem Hortonworks Hadoop für die Big Data-Analyse und Anwendungsentwicklung ein, unter Nutzung einer Vielzahl an Software von Anbietern wie MicroStrategy, Informatica und anderen. Mithilfe von Anwendungsprogrammierschnittstellen (APIs) ermöglicht die Smart Dubai-Plattform es nahezu allen staatlichen Einrichtungen, privaten Unternehmen oder Privatpersonen, innovative, datenorientierte Anwendungen und Dashboards zu entwickeln, die das Stadtleben verbessern.

Zudem bietet HPE Pointnext nach der Implementierung fortlaufenden betrieblichen Support.

  • Was uns an der Zusammenarbeit mit HPE besonders gefallen hat war, dass sie einen umfassenden Vorschlag für uns hatten. HPE war mehr als nur der Systemintegrator. Denn egal, ob es sich um Server, Speicher oder Software handelte, HPE konnte uns die entsprechenden Services und Technologien bieten.

    Wesam Lootah, CEO des Smart Dubai Government, Stadt Dubai

500

Zufriedenheitsmesser sammeln 8.000 Stimmen pro Tag

4,3 Mrd. AED

öffentliche Einsparungen bisher

24 %

gestiegenes Zufriedenheitsniveau in 11 Monaten

smarte Services für zufriedene Bürger

Dubai nutzt Daten, um für seine Unternehmen, Bürger und Besucher öffentliche Services zu schaffen, die begeistern.

Dubai führt mehrere Projekte durch, um Smart Dubai-Services in der ganzen Stadt zu ermöglichen. Das erste Projekt ist das Dubai Pulse-Portal, das Endanwendern die sichere Nutzung von Daten zur Entwicklung von Dashboards und intelligenten Anwendungen ermöglicht.

Staatliche Einrichtungen und Einzelpersonen können über das Dubai Pulse-Portal eigene dynamische und personalisierte Dashboards erstellen. Zum Beispiel können Stadtverantwortliche in Echtzeit Informationen zur Meinung in sozialen Medien über bestimmte Services gewinnen, um die Zufriedenheit zu messen und notwendige Anpassungen vorzunehmen.

Die über das Dubai Pulse-Portal entwickelten Anwendungen der Stadt der Zukunft können den Verbrauchern helfen, den nächstgelegenen Parkplatz zu ihrem Lieblingsgeschäft in der Mall zu finden oder Warnhinweise zur Straßensperrung zu erhalten, um unangenehme Verkehrsverzögerungen zu vermeiden.

Dubai hat auch den ersten Smart Dubai Happiness Meter ins Leben gerufen, der die Service-Zufriedenheit in der ganzen Stadt misst.

Dank seiner Initiativen zur Stadt der Zukunft und der daraus resultierenden höheren Effizienz des öffentlichen Sektors, spart die Stadt durchschnittlich 358 Millionen AED pro Jahr und erwartet noch größere soziale und wirtschaftliche Möglichkeiten durch die neue Smart Dubai-Plattform.

  • Unser Rat an andere zukunftsorientierte Städte ist, die Bürger in den Mittelpunkt ihrer Transformation zu stellen und eine öffentlich-private Partnerschaft einzugehen. Durch die Zusammenarbeit mit unseren Partnern von Beginn an konnten wir sicherstellen, dass sich alle an unserer gemeinsamen Vision orientieren und dass wir die Initiative gemeinsam umsetzen.

    Wesam Lootah, CEO des Smart Dubai Government, Stadt Dubai

Von der Austragung der Expo 2020 bis zu der Ausstattung der Polizei mit der Google Glass-Technologie – die heutigen Investitionen in die Stadt der Zukunft sorgen für sichere und zufriedenere Bürger von morgen.

Gemäß dem Dubai Plan 2021 sieht die „Stadt der Zukunft“-Strategie mehr als 100 Initiativen und die Transformation von 1.000 öffentlichen Services in smarte Services vor, die vor allem auf Daten basieren. Zusammen mit seiner Nachbarstadt Abu Dhabi installiert Dubai zudem mehr als 5.000 kostenlos zugängliche WiFi-Hotspots.

Im Rahmen der Vorbereitung auf die Austragung der Weltausstellung Expo 2020 investiert Dubai auch stark in intelligente Transportsysteme, indem es Verkehrssensoren einsetzt, mobile Verkehrs-Apps auf den Markt bringt und auch die Einführung von fahrerlosen Fahrzeugen im Ökosystem der Stadt in Erwägung zieht.

Der Dubai Plan 2021 deckt alle anderen Bereiche einer Stadt der Zukunft ab, einschließlich Gesundheitsversorgung, Handel, Bildung, Sicherheit, Telekommunikation, Tourismus und Versorgungsdienste, und sieht die Implementierung von 250.000 Smart Metern bis zum Jahr 2018 vor.

Im Bereich der öffentlichen Sicherheit plant die Stadt die Einführung der Google Glass-Technologie bei der Polizei bis zum Jahr 2018, um so die weltweit smartesten Polizeistationen zu schaffen.

Es wird erwartet, dass andere Großstädte in der Region – inspiriert von Initiativen wie Smart Dubai – ihre Pläne zur Entwicklung technologisch fortschrittlicher, wirtschaftlich nachhaltiger und bürgernaher Städte beschleunigen werden. Durch Partnerschaft und Zusammenarbeit werden diese Stadtverwaltungen von dem breiten und in der Region verfügbaren Spektrum an Fachwissen und Technologien profitieren, sodass sie besser auf ihre Bürger eingehen und ein positiveres und produktiveres Stadtleben für alle schaffen können.

Die Lösung

In Zusammenarbeit mit seinem strategischen Partner du Telecom, implementierte die Stadt Dubai die Smart Dubai-Plattform auf Basis von HPE Big Data-Technologien, Hortonworks Hadoop und Analyseanwendungen wie MicroStrategy und Informatica. Die Plattform ist das digitale Rückgrat der Stadt der Zukunft und der Services, die Bürgern und Unternehmen in der gesamten Stadt angeboten werden.