Ethernet

Was ist Ethernet?

Ethernet ist ein verbreitetes Netzwerkprotokoll für die Verbindung von Geräten zum Aufbau eines lokalen Netzwerks (LAN). Es ermöglicht den Austausch von Datenpaketen über ein Netzwerk zur Kommunikation. Es wurde in den 1970er-Jahren entwickelt und seitdem für größere Entfernungen und höhere Geschwindigkeiten verbessert.

Ethernet basiert auf den CSMA/CD-Protokollen (Carrier Sense Multiple Access mit Collision Detection), die helfen, Datenkollisionen zu vermeiden, wenn verschiedene Geräte zugleich Daten senden möchten. Dieses Protokoll wird zur Steuerung des Datenverkehrs verwendet und gewährleistet eine zuverlässige Datenübertragung. Die Daten werden auch über eine Kupfer- oder Glasfaserleitung mit einer physischen Schicht übertragen.

Wozu wird Ethernet eingesetzt?

Ethernet, eine Netzwerktechnik zur Verbindung von Geräten in einem LAN (Local Area Network), ist ein zuverlässiger und effizienter Standard für kabelgebundene Netzwerkverbindungen in vielen Umgebungen.

Ethernet wird für zahlreiche Zwecke eingesetzt, unter anderem:

Geräteverbindungen: Verbindung von Geräten wie Computer, Drucker, Router und Switches mit dem Internet. Dies ermöglicht eine effiziente und zuverlässige Datenübertragung zwischen Geräten.

File Sharing: Übertragung von Dateien zwischen Geräten in einem Netzwerk. So können Benutzer Daten ganz leicht austauschen und Projekte gemeinsam bearbeiten.

Videokonferenzen: Ethernet wird zur Unterstützung von Videokonferenzen verwendet, bei denen die Benutzer in Echtzeit mit anderen an verschiedenen Orten kommunizieren können. Dies ist besonders für Remote-Teams oder für Unternehmen mit mehreren Standorten praktisch.

Online-Spiele: Ethernet wird häufig für Online-Spiele verwendet, bei denen eine zuverlässige und schnelle Datenübertragung für ein gutes Spielerlebnis unerlässlich ist.

Datenspeicherung: Ethernet wird verwendet, um Geräte mit NAS-Geräten (Network-Attached Storage) zu verbinden. Dies ermöglicht die zentrale Speicherung von Daten und den einfachen Zugriff auf Daten von mehreren Geräten aus.

Ethernet wird auch für die Netzwerkverwaltung und -überwachung eingesetzt. 

Ethernet unterstützt auch Protokolle wie SNMP (Simple Network Management Protocol), mit denen Netzwerkadministratoren die Netzwerkleistung überwachen und Probleme diagnostizieren können.

So funktioniert Ethernet

Ethernet ist eine Netzwerktechnik, die Geräte mit einer Mischung aus Hardware und Software verbindet, um ein lokales Netzwerk (LAN) aufzubauen. Hier ist eine kurze Erläuterung der Ethernet-Funktionen:

  • Hardware: Ethernet verbindet Geräte mit echter Hardware, wie Netzwerkkarten (NIC), Ethernet-Kabel, Switches und Hubs. Jedes Netzwerkgerät hat eine einmalige MAC-Adresse zur Erkennung des Geräts im Netzwerk
  • Protokoll: Um den Netzwerkverkehr zu regulieren und die Zuverlässigkeit der Datenübertragung aufrechtzuerhalten, verwendet Ethernet das so genannte CSMA/CD-Protokoll (Carrier Sense Multiple Access mit Collision Detection). Wenn mehrere Geräte gleichzeitig versuchen, Daten zu senden, hilft CSMA/CD dabei, Datenkollisionen zu vermeiden, indem die Geräte den Netzwerkverkehr überwachen, bevor sie ihre eigenen Daten übermitteln. Wenn zwei Geräte gleichzeitig versuchen, Daten zu übertragen, bemerken beiden die Kollision und verzögern ihre darauf folgenden Versuche eine unbestimmte Zeit lang.
  • Datenübertragung: Ein Gerät im Netz, das Daten an ein anderes Gerät übertragen soll, erstellt ein Datenpaket, das den Inhalt sowie die Quell- und Ziel-MAC-Adressen enthält. Das Paket wird anschließend über die Ethernet-Leitung an das Zielgerät gesendet. Falls das Zielgerät nicht mit demselben Netzwerk verbunden ist, wird das Paket über einen Router geleitet, bis es sein Ziel erreicht.
  • Datenempfang: Wenn ein Gerät ein Datenpaket empfängt, prüft es die Ziel-MAC-Adresse, um festzustellen, ob sie mit der eigenen MAC-Adresse übereinstimmt. Das Datenpaket wird akzeptiert und die Daten werden daraus abgerufen, wenn die MAC-Adressen übereinstimmen. Das Datenpaket wird abgelehnt, wenn die MAC-Adressen nicht übereinstimmen.
  • Netzwerk-Topologie: Ethernet ermöglicht eine Reihe von Netzwerk-Topologien, darunter Stern-, Maschen- und Punkt-zu-Punkt-Netze. Zwei Geräte sind direkt in einem Punkt-zu-Punkt-Netz verbunden. Geräte sind mit einem zentralen Hub oder Switch in einem Sternnetz verbunden. Geräte sind in einem Maschennetz in einem komplexen Netz von Verbindungen miteinander verbunden.

Insgesamt kann Ethernet den Netzverkehr steuern und dafür sorgen, dass Daten zuverlässig zwischen den Geräten übertragen werden.

Was ist Ethernet in einem Netzwerk?

Ethernet basiert auf einer Sammlung von Spezifikationen, die physikalische und Datenverbindungsschichten des Netzwerks beschreiben. Netzwerkgeräte wie Netzwerkschnittstellenkarten (NIC), Ethernet-Kabel, Switches und Hubs werden durch die physikalische Schicht definiert. Die Datenverbindungsschicht legt fest, wie Netzwerkgeräte miteinander kommunizieren und wie Daten über das Netzwerk transportiert werden.

In Netzwerken wird Ethernet für eine Reihe von Aufgaben eingesetzt, etwa für die Verbindung von Geräten, die gemeinsame Nutzung von Dateien, für Videokonferenzen, Online-Spiele und die Datenspeicherung. Für viele Anwendungen und Einstellungen ist Ethernet eine zuverlässige und effektive Methode der Datenübertragung.

Im Allgemeinen ist Ethernet eine wichtige Netzwerktechnologie, die eine solide Grundlage für viele Netzwerkeinstellungen und Anwendungen bietet. Dank der Skalierbarkeit und Anpassungsfähigkeit kann Ethernet zahlreiche Netzwerkanforderungen erfüllen, von kleinen Unternehmen bis hin zu großen Rechenzentren.

HPE und Ethernet

Die Ethernet-Lösungen von HPE beziehen sich auf eine Reihe von Netzwerkprodukten und ‑technologien, die eine Hochgeschwindigkeits-Datenkommunikation und Konnektivität innerhalb und zwischen Computersystemen ermöglichen. Diese Lösungen sind auf die Anforderungen moderner Rechenzentren, Cloud-Computing-Umgebungen und anderer High Performance Computing-Anwendungen ausgerichtet.

Diese Lösungen wurden entwickelt, um eine schnelle und zuverlässige Datenübertragung, eine verbesserte Netzwerkleistung und eine vereinfachte Verwaltung der Netzwerkinfrastruktur zu ermöglichen.

Einige Beispiele für HPE-Angebote, die Ethernet nutzen, sind:

HPE GreenLake für Networking – Stellen Sie von einem Capex- auf ein Opex-Beschaffungsmodell um, indem Sie die gesamte Hardware, Software und alle Services in einem einzigen monatlichen Abonnement zusammenfassen. Schnelle Bereitstellung von kabelgebundenen, kabellosen und SD-WAN-Netzwerken für wichtige Anwendungsfälle.

HPE Aruba Networking CX Switches – Vereinfachen Sie die Bereitstellung und Verwaltung moderner Netzwerke mit KI-basierter Automatisierung und integrierter Sicherheit mit HPE Aruba Networking CX Switches vom Edge bis zur Cloud.

HPE Aruba Networking EdgeConnect SD-WAN – Erleben Sie vollständige WAN-Überwachung und -Steuerung über eine zentrale Ansicht mit einer intuitiven Managementoberfläche, die es Ihnen ermöglicht, Richtlinien zentral zu definieren, zuzuweisen und durchzusetzen, um allen Benutzern in Ihrem WAN die bestmögliche Qualität zu bieten.

HPE Aruba Networking Central – ist eine leistungsstarke, Cloud-basierte Netzwerklösung, die auf einzigartige Weise die Verwaltung von drahtloser, kabelgebundener und WAN-Infrastruktur über Campus, Zweigstellen, Rechenzentren und Remote-Mitarbeiterstandorte hinweg vereinheitlicht.

HPE Aruba Networking Access Points – Erhöht die Netzkapazität und verbessert die IT-, Benutzer- und IoT-Erfahrung mit intelligenten, schnellen und sicheren Geschäftsverbindungen.

HPE Aruba Networking ClearPass Policy Manager – Schützt Ihr Netzwerk mit Zero Trust-Sicherheitsrichtlinien zur Unterstützung von Initiativen für hybride Arbeitsplätze, IoT-Geräte und Edge Computing.