Apollo 6000 Systeme

Luftgekühltes High Performance Computing in Rack-Größe sorgt für eine optimierte Dichte, verbesserte Energieeffizienz und niedrigere Betriebskosten.

Effektive Nutzung Ihrer Infrastruktur – und Ihres Budgets

Steigen Sie ein in die Welt des High-Performance Computings (HPC) mit dem skalierbaren und flexiblen HPE Apollo 6000 System. Das System liefert Ihnen eine leistungsoptimierte, luftgekühlte Lösung, die Ihren Platz- und Finanzanforderungen gerecht wird. Diese Lösung auf Rack-Ebene bietet eine vereinfachte Verwaltung, Effizienz und die erforderliche Flexibilität, Lösungen direkt an den Workload anzugleichen und somit Ihre Gesamtbetriebskosten zu senken.

Das richtige Maß an Rechenleistung in Rack-Größe

Mit den HPE Apollo 6000 Systemen finden weitaus mehr Kerne in einem kleineren Formfaktor Platz. Dadurch erhalten Sie im Vergleich zu einem konventionellen Computing-Blade eine um 20 Prozent gesteigerte Rechenleistung auf um 60 Prozent kleinerem Raum. Sie erhalten die für HPC benötigte Effizienz, Dichte und den Durchsatz und all das bei einem um 46 Prozent geringeren Energieverbrauch.

Mehr Leistung, geringerer Energieverbrauch

 

  • Unterstützt bis zu sechs Gehäuse und kann bis zu 120 Server speisen
  • HPE Advanced Power Manager bietet Leistungsmessungen in Echtzeit und ermöglicht eine dynamische Strombegrenzung auf Rack-Ebene, um Energie zu sparen

Verbesserte Leistung pro Quadratmeter

 

  • Nutzt die Intel Xeon E3 V3-Prozessorfamilie und bietet eine singuläre, modulare Infrastruktur, die sich kinderleicht durch ein Gehäuse oder Rack skalieren lässt
  • Bietet Platz für bis zu 160 Server in einem 48U-Rack und benötigt 60 Prozent weniger Platz als vergleichbare Blade-Server

Größere Flexibilität auf Rack-Ebene

 

  • Nutzt HPE Power Shelf, um die Effizienz auf Rack-Ebene zu steigern
  • Vereint Rechenleistung und Speicher im Rack, sodass Sie Ihre Infrastruktur an den jeweiligen Workload angleichen können
  • Unterstützt FlexibleLOM-Netzwerkoptionen, um Ihren Workload-Anforderungen gerecht zu werden und dabei noch Kosteneinsparungen zu erzielen

High-Performance-Konfigurationen auf wenig Raum

Das HPE Apollo 6000 System bietet eine herausragende Konfigurationsfreiheit und lässt sich kinderleicht in Ihre vorhandenen Systeme integrieren. Es kann genau an Ihre Workload-Anforderungen angepasst werden, sodass Sie weitaus mehr Workloads als jemals zuvor ausführen können.

HPE Apollo 6500 System

HPE Apollo 6500 System

 

Das System wandelt enorme Datenströme im Handumdrehen um und lässt Sie schneller eine Lösung für anspruchsvolle Analyse- und Prognoseproblematiken finden. Dieses System bietet bis zu 15 Teraflops präzise Leistung pro 2U-Server und beschleunigt die Leistung von Rechenzentrum-Workloads mit bis zu acht GPUs oder Coprozessoren.

HPE Apollo 6000 Gehäuse

 

Das Gehäuse bietet Platz für bis zu zehn (10) Hot-Swap-Server-Trays. Entscheiden Sie sich für einen HPE ProLiant XL230a Gen9 Server, einen HPE ProLiant XL250a Gen9 Server oder eine Kombination aus Server-Trays, um Ihren Workload-Anforderungen gerecht zu werden.

HPE ProLiant XL250a Gen9 Server

 

Beschleunigen Sie Life-Science-Workloads, ohne Ihr Budget zu strapazieren. Dieser Server verfügt über einen 2P-Server pro Tray mit bis zu zwei Beschleunigerkarten, um somit eine verbesserte Leistung zu ermöglichen. Nutzen Sie die verfügbaren Fächeroptionen für Rechenleistung, Speicher und Beschleuniger in demselben modularen, flexiblen Gehäuse.

HPE ProLiant XL230a Gen9 Server

 

Profitieren Sie von der Effizienz von HPC-Workloads wie beispielsweise seismische Datenverarbeitung oder virtualisiertes Hosting. Jedes Tray verfügt über einen 2P-Server mit Intel Xeon E5-2600 v3-Prozessoren und liefert somit eine um bis zu 70 Prozent höhere Prozessorleistung und eine um bis zu 36 Prozent gesteigerte Effizienz.

HPE Apollo in Aktion

Belgische Universität beschleunigt seine Forschung

Die HPE Apollo 6000 Server bieten das HPC, mit dem die Universität Gent in der Lage ist, Forschungen auf dem Gebiet der Bioinformatik, Wettervorhersage, Strömungsdynamik, Nanotechnologie, Physik, Computerchemie und Linguistik durchzuführen.

Lässt Forscher Durchbrüche erleben

Die Universität Minnesota, die als erste amerikanische Universität bereits vor Jahrzehnten einen Supercomputer anschaffte, nutzt HPE Apollo Server, um ein breites Spektrum an Forschungsgebieten abzudecken und die Zukunft der Forschung zu revolutionieren.

Herausragende Ergebnisse für Leistung

Moor Insights & Strategy lobt die Effizienz, die Dichte und den Durchsatz der HPE Apollo 6000 Systeme für HPC sowie die Möglichkeit, verschiedenen Workload-Anforderungen gerecht zu werden.

Technologie, die HPE Apollo von allem Dagewesenen abhebt

Wir bieten Komplettlösungen, die auf Intel-Prozessoren und maßgeschneiderten Plattformen aufbauen und anschließend durch innovative Softwares, Management-Tools und Fabric ergänzt werden.

HPC-Specific Softwarelösungen

HPE bietet in Kooperation mit wichtigen Branchenpartnern Software an, die eine höhere Anwendungsleistung, eine Optimierung der Ressourcen und höhere operationelle Produktivität gewährleistet. Die erste Lösung, der HPE Core HPC-Software-Stack, ist eine vollständige Softwarelösung zum Erstellen, Optimieren und Ausführen von HPC-Anwendungen. Bei der zweiten Lösung, der HPE Insight Cluster Management Utility (CMU), handelt es sich um eine integrierte, einfach zu verwendende Punktlösung zur Bereitstellung, Verwaltung und Überwachung von Clustern jeder Größenordnung.

Vollständiges Portfolio an Management-Komponenten

Mit HPE Managementlösungen auf Rack- und Systemebene können Sie den größten Nutzen aus Ihrer Infrastruktur – und aus Ihrem Budget – ziehen und zudem Ihre Effizienz ohne Abstriche in Sachen Leistung verbessern. Sie bieten umfassende Überwachung, Cluster-Verwaltung, Lifecycle-Management, Leistungssteuerung und -messung, geballte Leistung sowie Systemverwaltung.

High-Performance Fabric Interconnects

Alle HPE Apollo Systeme unterstützen die neusten Verbindungstechnologien mit hoher Bandbreite und niedrigen Latenzzeiten. Dazu zählt beispielsweise InfiniBand, das die von High Performance Compute-Clustern und Rechenzentrumsanwendungen geforderte Leistung und Skalierbarkeit bietet. HPE Apollo unterstützt zudem Intel® Omni-Path Fabric, das HPC-Workloads bereitstellt und auf Zehntausende von Servern skalierbar ist.

Kontakt

Nutzen Sie unser erweitertes Netzwerk aus Partnern, Integratoren und ISV, die Ihnen das richtige HPE Apollo System für Ihre spezifischen Anforderungen bereitstellen.