Synergy Speichermodule

Benötigen Sie flexible Speicherressourcen in Ihrem HPE Synergy 12000 Frame? Das HPE Synergy D3940 Speichermodul bietet einen dynamischen Pool aus Speicherressourcen für die Composable Infrastructure. Dank integrierter Datenservices für Verfügbarkeit und Schutz lässt sich zusätzliche Kapazität für Computing-Module einfach bereitstellen und intelligent verwalten. Die 40 SFF-Laufwerkeinschübe pro Speichermodul können mit SAS-Laufwerken mit 12G oder mit SATA-Laufwerken mit 6G bestückt werden. Erweitern Sie mit bis zu 4 Speichermodulen in einem einzigen Synergy 12000 Frame auf insgesamt 200 Laufwerke. Für eine effiziente Kapazitätsnutzung ohne festgelegte Verhältnisse lassen sich die Laufwerkeinschübe einem beliebigen Computing-Modul zuordnen. Verwenden Sie HPE StoreVirtual VSA, um virtualisierte, softwaredefinierte Speicherressourcen für die Frames zu erstellen. Ein zweiter HPE Synergy D3940 E/A-Adapter sorgt für einen redundanten Pfad zu den Laufwerken im Speichermodul und ermöglicht so eine hohe Datenverfügbarkeit. Das HPE Synergy D3940 Speichermodul und das HPE Synergy SAS-Verbindungsmodul mit 12 Gb sind leistungsoptimiert in einer nicht blockierenden SAS-Struktur mit 12 Gbit/s.

Funktionen

Composable Infrastructure – Effizienz und Geschwindigkeit

Das HPE Synergy D3940-Speichermodul kann alles ausführen und beinhaltet Rechenressourcen, um die Anforderungen einer Vielzahl von Workloads zu erfüllen.

Profitieren Sie von einer höheren Geschwindigkeit zur schnelleren Bereitstellung von Services dank der schnellen und einfachen Bereitstellung von in Zonen aufgeteilten Speicherressourcen im Frame. Gebündelte Speicherressourcen sorgen für die Flexibilität und Leistung, die für die Unterstützung einer Vielzahl von Workloads erforderlich ist.

Dank Prozessen, die auf einem Tool und einstufigen Vorlagen basieren, führen Sie Änderungen des in Zonen aufgeteilten Speichers effizient, schnell und sorgenfrei durch. Änderungen wie das Aktualisieren der Firmware werden automatisch durchgeführt, wobei die Infrastruktur online Fehler erheblich reduziert und Compliance in Echtzeit bietet.

Flexible Kapazität für eine Vielzahl von Workloads

Das HPE Synergy D3940-Speichermodul ermöglicht die flexible Gruppierung und Zusammensetzung von Laufwerken mit einem beliebigen Synergy Computing-Modul oder mit mehreren Computing-Modulen im selben Synergy Frame.

Die Möglichkeit zur Kombination verschiedener Laufwerktypen und -größen aus einer Reihe von SFF-Laufwerkoptionen (Small Form Factor) sorgt für die Flexibilität, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Leistung und Kapazität für eine Vielzahl an Workloads bereitstellen zu können. Dazu zählen: Datenbanken, Zusammenarbeit (E-Mail/Kommunikation) sowie das Streamen von Dateien, Medien und Inhalten aus dem Internet.

Erweitern Sie die Speicherkapazität einfach, indem Sie bis zu 4 Synergy D3940 Speichermodule pro HPE Synergy Frame hinzufügen. Auf diese Weise stehen bis zu 160 Laufwerke zur Verfügung, dies entspricht 16 SFF-Laufwerken pro Rack-Einheit.

Das Synergy D3940-Speichermodul lässt sich als äußerst kompakter, direkt angeschlossener und in Zonen aufgeteilter Speicher konfigurieren oder kann bei einer Virtualisierung und Bereitstellung durch StoreVirtual VSA als softwaredefinierter, gemeinsam genutzter Speicher bereitgestellt werden, der flexibel skalierbar ist.

Leistungsfähiger, hochverfügbarer Composable Storage

Das HPE Synergy D3940-Speichermodul ermöglicht dank einer umfassenden Non-Blocking-SAS-Fabric mit 12 Gbit die volle Auslastung des Flash-Speichers für Workloads, die eine erstklassige E/A-Leistung erfordern.

In einem einzigen HPE Synergy Frame können 40 Hot-Plug-fähige SFF (Small Form Factor) SAS/SATA-Laufwerkeinschübe pro Speichermodul bis zu 160 Spindeln bereitstellen, die einem oder mehreren Computing-Modulen beliebig zugeordnet werden können.

Für eine höhere Verfügbarkeit kann jedes Synergy D3940-Speichermodul in jedem HPE Synergy 12000 Frame mit einem oder zwei E/A-Adaptern sowie mit einem oder zwei HPE SAS-Verbindungsmodulen mit 12G konfiguriert werden.