Synergy Interconnect-Verbindungsmodule

Würden Sie nicht gern Ihre alte hierarchische und auf Nord-Süd-Datenverkehr basierende Architektur, bei der es aufgrund von Überbelegung zu Engpässen kommt, in eine flache Architektur konsolidieren, die auf Ost-West-Datenverkehr basiert? Möchten Sie zudem in großen Domänen von virtuellen Maschinen oder Computing-Modulen mit einem einzigen Hop den Datendurchsatz erhöhen und die Latenzzeit verkürzen? Das HPE Synergy Interconnect-Verbindungsmodul mit 10 Gbit ist ein Satelliten-Modul, das auf einer zusammenstellbaren Fabric basiert und für Composable Infrastructure konzipiert wurde. Das Modul basiert auf einem verteilten Rack-Skalierungs-Design und verwendet eine Master-/Satellitenarchitektur, um Netzwerkverbindungen im Rechenzentrum zu konsolidieren, die Hardware zu reduzieren und die Netzwerkbandbreite über mehrere HPE Synergy Frames hinweg zu skalieren. Das Mastermodul enthält intelligente Netzwerkfunktionen zur Erweiterung der Verbindungen auf Frames, die mit Satelliten-Modulen ausgestattet sind. Dies verringert den Bedarf an Top-of-Rack-Switches und senkt die Kosten erheblich. Durch die Reduzierung der Komponenten wird die skalierbare Verwaltung der Fabric vereinfacht und es werden weniger Anschlüsse in der Aggregationsschicht des Rechenzentrums belegt.

Neuerungen

  • Bestellbar Q3CY2016

Funktionen

Reduziert die Notwendigkeit festgelegter Verbindungsverhältnisse und senkt Kosten und Komplexität erheblich

Das HPE Synergy Interconnect-Verbindungsmodul mit 10 Gbit der zusammenstellbaren Fabric von HPE Synergy erweitert die Verbindungen der Satelliten-Frames auf den Masterframe. Die Verbindung zum Masterframe verläuft über latenzfreie Kabel und ersetzt das festgelegte Verbindungsverhältnis durch einen Ressourcenpool mit flexiblem Netzwerkverhältnis.

Bietet alle Vorteile des Mastermoduls. Über das Synergy Interconnect-Verbindungsmodul mit 10 Gbit können bis zu vier zusätzliche Satelliten-Frames mit dem Mastermodul verbunden werden.

Bei einer Firmware-Aktualisierung auf dem Mastermodul kommt es zu keiner Beeinträchtigung der Synergy Interconnect-Verbindungsmodule mit 10 Gbit, wodurch sich Software-Aktualisierungen auf dem Mastermodul geringer auf die Satelliten-Module auswirken.

Das Hinzufügen eines Satelliten-Frames erhöht nicht den Hop Count des Ost/West-Datenverkehrs zwischen Synergy Computing-Modulen, die mit demselben Mastermodul verbunden sind. Mit dem Mastermodul können bis zu 60 Synergy Computing-Module mit einem Hop unterstützt werden.

Durch das Hinzufügen von Frames mit Synergy Interconnect-Verbindungsmodulen mit 10 Gbit werden keine Anschlüsse auf dem Aggregations-Switch belegt.

Flexibel dank einer Netzwerkarchitektur mit verschiedenen Endpunkten

Das HPE Synergy Interconnect-Verbindungsmodul mit 10 Gbit passt in verschiedene Architekturen, die auf Anforderungen von Endpunkt-Verbindungen basieren.

Unterstützt HPE Virtual Connect SE F8-Module für Synergy mit 40 Gbit und HPE Synergy F8-Switch-Module mit 40 Gbit.