Storage Device Management-Software

Benötigen Sie gleichzeitigen Zugriff auf Mainframe-Volumes in XP7 Storage? Die Software HP XP7 for Compatible Parallel Access Volumes (PAV) und HP XP7 for Compatible Hyper PAV bieten einen leistungsstarken gleichzeitigen Zugriff auf Mainframe-Volumes, indem einem Mainframe-Host-System ermöglicht wird, mehrere parallele E/A-Anforderungen an einzelne logische Geräte im HP XP7 Storage-System zu senden. Ohne PAV können Mainframe-Systeme jeweils nur eine E/A-Anforderung je Gerät ausgeben und müssen vor der nächsten E/A-Anforderung für ein Gerät auf den Abschluss der ersten Ein-/Ausgabe warten. PAV ermöglicht dem Hostsystem das gleichzeitige Ausgeben mehrerer E/A-Anforderungen an dasselbe Gerät und kann somit die Gesamtleistung erheblich verbessern. Der XP7 Storage unterstützt statische PAV, dynamische PAV und Hyper PAV; die Anzahl der Aliasnamen für die einzelnen Basisgeräte bleibt konstant. Bei dynamischen PAV können stark ausgelastete Basisgeräte nicht aktive PAV-Aliasnamen von anderen Basisgeräten ausleihen und somit die eigene E/A-Kapazität steigern.

Funktionen

Höhere Leistung beim Zugriff auf Daten

Die Software HP XP7 for Compatible Parallel Access Volumes (PAV) ermöglicht den leistungsstarken gleichzeitigen Zugriff auf Mainframe-Volumes, indem einem Mainframe-Host-System erlaubt wird, mehrere parallele E/A-Anforderungen an einzelne logische Geräte im HPXP7 Storage-System zu senden.

Die Software HP XP7 for Compatible Parallel Access Volumes (PAV) ermöglicht mehrere Pfade zum selben logischen Gerät. Durch die Software wird die Leistung beim Datenzugriff von Mainframe-Hosts auf das HP XP7 Storage erheblich verbessert.

Compatible Hyper PAV verbessert die Effizienz von PAV, indem die Alias-IDs aus einem Pool ausgewählt und für die Dauer der E/A-Operation mit Basis-IDs verbunden werden. Da in dem Pool weniger Aliasnamen zulässig sind, als für herkömmliche PAVs erforderlich sind, sind mehr Adressen zur Verwendung als Basisgeräte verfügbar.