Storage Device Management-Software

High Performance FICON für System z oder zHPF ist eine Erweiterung der FICON-Kanalarchitektur; dies bedeutet auch Kompatibilität mit bestimmten Standards wie Fibre Channel Physical and Signaling (FC-FS), Fibre Channel Switch Fabric and Switch Control Requirements (FC-SW) sowie Fibre Channel Single-Byte-4 (FC-SB-4). Zur Verbesserungen der OLTP-Workloads (Online Transaction Processing, Onlinetransaktionsverarbeitung) wurden Erweiterungen an der z/Architecture® und der FICON-Schnittstellenarchitektur vorgenommen. zHPF ist exklusiv in System z10 implementiert. Wenn High Performance FICON vom FICON-Kanal, dem z/OS-Betriebssystem und der Steuereinheit genutzt wird,; reduziert sich der Aufwand für den FICON-Kanal. Dies wird einerseits durch eine Vereinfachung des Protokolls und andererseits durch die Reduzierung der Zahl der verarbeiteten Informationseinheiten erreicht, sodass die Glasfaserverbindung effizienter genutzt wird.

Funktionen

Höhere Leistung bei OLTP-Workloads (Online Transaction Processing)

Reduzierter FICON Channel-Aufwand bei Nutzung von High Performance FICON durch den FICON Channel, das z/OS Betriebssystem und die Steuereinheit.

Steigert die Leistung durch Vereinfachung des Protokolls und Reduzierung der Anzahl verarbeiteter Dateneinheiten. Dies führt zu einer effizienteren Nutzung der Fiber-Verbindung.