StoreFabric Switches der B-Serie

Möchten Sie Ihre Speicher-Netzwerk-Infrastruktur modernisieren, den Platzbedarf deutlich verringern, Verfahren automatisieren, um menschliche Fehler zu reduzieren, und für mehr Effizienz sorgen, um die dynamischen und wachsenden Bedürfnisse Ihres Unternehmens zu erfüllen? Das HPE StoreFabric SAN Director-Portfolio bildet eine leistungsstarke und zuverlässige Fibre Channel (FC)- und Multi-Protocol-Switching-Infrastruktur, um die volle Leistung von Flash- und nicht-flüchtigem NVMe-basiertem Speicher zu nutzen. Er bietet eine zuverlässige, skalierbare und hochleistungsfähige Grundlage für auf Großunternehmen zugeschnittene Rechenzentren in Hybrid IT, Cloud-Speicher, umfassend virtualisierten Umgebungen und All-Flash-Speicher. Das HPE SAN Director-Portfolio umfasst den HPE StoreFabric SN8600B FC-Switch mit 16 Gb und den HPE StoreFabric SN8000B Switch mit 32 Gb. Der neue HPE StoreFabric SAN Director umfasst ein 14U-Gehäuse mit 8 Steckplätzen sowie ein 8U-Gehäuse mit 4 Steckplätzen, wodurch bis zu 512 Gen6 32 Gb FC-Anschlüsse und bis zu 32 QSFP-basierte ICLs bereitgestellt werden, die 128 FC-Anschlüssen entsprechen.

Neuerungen

  • Wir stellen den HPE StoreFabric SN8600B 32 Gb integrierten Fibre Channel Blade mit 64 Anschlüssen vor, der sich auf 512 Anschlüsse erweitern lässt und bis zu 20 Tbit/s Gesamt-Systembandbreite bietet1
  • Die robusten Gen6-Funktionen und 32 Gb QSFP Blade mit 64 Anschlüssen sorgen für Multi-Protokoll-Flexibilität für FC; FCoE und NVMe Fabrics und erweitern die Überwachung des NVMe-FC-Datenverkehrs
  • 32 Gb Short-Wave QSFP mit Break-Out-Funktion und 32 Gb Long-Wave 2 km QSFP-Transceiver sind verfügbar.
  • Fibre Channel Gen6 (32 Gb)-Konfigurationen mit 8 und 4 Steckplätzen und einer aggregierten Gehäuse-Gesamtbandbreite von bis zu 16,2 Tb/s
  • Liefert neue Automationsfunktionen, die dafür sorgen, dass DevOps SAN-Ressourcen über offene APIs und die Ansible Automation-Engine automatisieren und bündeln können, während sie gleichzeitig als Baustein für größere Installationen dienen

Funktionen

Verbesserte Leistung

HPE StoreFabric SAN Director verfügt über eine Fibre Channel (FC)-Leistung von 32 Gb/s und eine Chassisbandbreite von bis zu 16,2 Tb/s für zukunftsweisende I/O- und bandbreitenintensive Anwendungen zur Speicherung in Private Clouds und hochvirtualisierten Umgebungen.

Unterstützt Flash-basierte Workloads mit bis zu 1 Mrd. IOPS, die QSFP-Blades mit 64-Anschlüssen und 32 Gb, FC-Blades mit 48 Anschlüssen und 32 Gb und SAN Erweiterungs-Blades mit 32 Gb verwenden

Erhöht die Skalierbarkeit mit bis zu zweifachem Durchsatz für hochdichte Virtual-Maschine (VM)-Bereitstellungen und größeren Fabrics, wodurch Unternehmen mehr Speichergeräte mit derselben Anzahl von Fibre-Channel-Verbindungen unterstützen können.

Die HPE StoreFabric SAN Director-Familie bietet eine höhere Leistung des Gehäuses, von Slot-zu-Slot und an den Anschlüssen und ermöglicht so eine schnellere Bereitstellung von Anwendungen.

Der HPE StoreFabric SN8600B SAN Switch und der HPE StoreFabric SN8000B SAN Switch bieten lokale Switching-Funktionen um zu prüfen, ob der Datenverkehr innerhalb derselben Anschlussgruppe keine für Steckplätze vorgesehene Bandbreite beansprucht, wobei die Anzahl der Übertragungsratenanschlüsse erhöht wird.

Vereinfachte Verwaltung

Der HPE StoreFabric SAN Director vereinfacht die Überwachung, Verwaltung und Diagnose zur Vermeidung von Problemen, bevor sie sich auf den Betrieb auswirken, und reduzieren die Gesamtbetriebskosten (TCO) drastisch.

HPE Smart SAN ist in HPE SN8600B SAN Director integriert, wodurch die Transparenz in Ihrem SAN-Fabric erhöht wird.

Die neue I/O-Einblicksoftware mit Gen6 Fibre Channel verbessert die Statustransparenz Ihres SANs.

Ermöglicht die proaktive Überwachung von IO-Leistung und -Verhalten über integrierte Netzwerksensoren, bietet umfassenden Einblick in Probleme und verbessert Service Level Agreements (SLAs).

Dank der neuen Automation können Unternehmen ressourcenintensive Aufgaben schnell und zuverlässig durchführen und für eine unterbrechungsfreie SAN-Überwachung sorgen, damit Aufgaben in kürzerer Zeit abgeschlossen werden können. Dank Automation können Unternehmen täglich wiederholte Aufgaben automatisieren und so konsistente Ergebnisse erzielen.

Verbesserung von Lösungen für Business Continuity und Disaster Recovery

Der HPE StoreFabric SAN Director bietet die für Anwendungsleistung über WAN-Verbindungen erforderliche hohe Bandbreite, Anschlussdichte und Durchsatz, wobei anspruchsvolle Disaster Recovery (DR)-Anforderungen durch 32 Gb FC- und 1/10/40-GbE-Anschlüsse adressiert werden.

HPE SAN Directors verkleinern Bandbreitenkosten mit Wirespeed-In-flight-Datenkomprimierung mit Leitungsgeschwindigkeit und Datensicherheit mit In-flight-Datenverschlüsselung.

Bietet native Fibre Channel-Unterstützung mit 10 Gb/s auf dem 16-Gb/32-Gb-Blade.

Niedrigere Gesamtbetriebskosten

HPE StoreFabric SN8600B SAN Director lässt sich über das Fabric sich nahtlos in ein NVMe der nächsten Generation integrieren.

Eine zukunftssichere und für Gen7 Fibre Channel bereite Speichernetzwerk-Plattform.

Sie ermöglicht Core-Edge mit hoher Dichte und aktiv-aktiv Mesh-Chassis-Topologien, wodurch die Inter-Switch-Verkabelung um bis zu 75 Prozent verkleinert wird2.

  • 1.
    Der Blade mit 64 Anschlüssen bietet 33 % mehr Anschluss-Konnektivität als der Blade mit 48 Anschlüssen für den HPE SN8600B SAN Director.
  • 2.
    Zwei Blades mit 64 Anschlüssen unterstützen 32 ISL-Kabelverbindungen, im Vergleich zu 128 FC-Kabeln, die bei Blades mit 48 Anschlüssen erforderlich sind, um dieselbe ISL-Konnektivität zu erreichen, was eine Reduktion der Kabelkonnektivität von 75 % bedeutet.