Der HPE 8/8 SAN-Switch ist für kleine bis mittelständische Unternehmen konzipiert und eignet sich ideal für SAN-Einsteiger sowie als Edge-Switch für Core-to-Edge-SAN-Umgebungen. Der 8/8 SAN-Switch stellt SAN-Verbindungsoptionen bereit, die die Systemleistung erhöhen, den Nutzen virtueller Serverimplementierungen maximieren und die Gesamtspeicherkosten reduzieren. Der 8/8 Base SAN Switch stellt eine kostengünstige Einzelswitchlösung für eine neue, kleine SAN-Installation dar und verbindet nur Speicher und Server. Eine optionale Skalierungslizenz für ein Full-Fabric-SAN bietet Verbindungsmöglichkeiten zu anderen Switches. Diese ist in einer Full-Fabric-Lizenz enthalten und ermöglicht die Verbindung mit mehreren Switches. Beide Switches mit acht Anschlüssen umfassen Erweiterungsoptionen für die unterbrechungsfreie Skalierung auf maximal 24 aktivierte Anschlüsse. Der 8/8 SAN-Switch bietet Auto-Sensing bei einem, zwei, vier und acht Gbit Vollduplexleistung für einen Durchsatz von bis zu 128 Gbit. Zum Schutz getätigter Investitionen kann der 8/8 SAN-Switch zunächst mit 4-Gbit-SFPs der B-Serie bestückt und bei Bedarf auf 8-Gbit-SFPs der B-Serie aufgerüstet werden.

Neuerungen

  • Einhaltung von RoHS2-Richtlinien (Restriction of Hazardous Substances) und der RoHS-Anforderungen von 2016.

Funktionen

Leistungsstark

Beseitigung/Vermeidung von Leistungsengpässen in hochdichten, virtualisierten Serverumgebungen.

Erlaubt schnelle Implementierung mit minimaler Konfiguration in bestehenden Umgebungen; bietet die höchste verfügbare Leistung, mit vollem Schutz für bestehende und künftige Investitionen.

Sehr kostengünstig und ermöglicht Skalierbarkeit auf acht Anschlüsse mit nutzungsabhängiger Bezahlung für einfaches, störungsfreies Wachstum in hochdynamischen Geschäftsumgebungen.

Hohe Skalierbarkeit

Unterstützt Leitungsgeschwindigkeit für alle Anschlüsse gleichzeitig, um ein Hochleistungssystem mit einer aggregierten Bandbreite von bis zu 384 Gbit/s Vollduplex bereitzustellen.

Bietet nahtlose Serverkonnektivität für Fabric-Umgebungen mit Komponenten mehrerer Hersteller und erlaubt einer größeren Zahl von Servern Verbindungen zu einem SAN-Fabric, ohne die Zahl der Switch-Domänen zu erhöhen.

Erlaubt die Kombination von bis zu acht Anschlüssen (mit 2, 4 oder 8 Gbit/s) zwischen einem Switch-Paar zu einem einzigen logischen ISL mit einer Geschwindigkeit von bis zu 64 Gbit/s (Vollduplex 128 Gbit/s) für optimale Bandbreitennutzung und Lastausgleich.

Geringere TCO

Optimiert Fabric-weite Leistung und Lastausgleich durch automatische Weiterleitung von Daten an alle verfügbaren Pfade im Fabric.

Vereinfacht das SAN-Management, Leistungsanforderungen von Anwendungen müssen nicht mehr auf Portgeschwindigkeiten abgestimmt werden.

Erweiterte Fabric-Services zur Optimierung der SAN-Leistung und Ressourcenauslastung.

Investitionsschutz

Bietet geringe Latenz, hohe Energieeffizienz und hohe Zuverlässigkeit und ist dabei eine hoch skalierbare und flexible Plattform für erweiterte Fabric-Services.