Stehen Sicherheits- und Leistungsbedenken einer Konsolidierung der Infrastruktur im Weg? HPE 3PAR Virtual Domains-Software ist eine Technologie, die Tausende von sicheren „Virtual Private Arrays“ in einem einzigen äußerst skalierbaren HPE 3PAR-Speichersystem bereitstellen kann. Durch die sichere administrative Trennung zwischen Benutzern, Hosts und Anwendungsdaten ermöglicht Virtual Domains den Hosting-Anbietern, Virtual Private Array-Services bereitzustellen. IT-Abteilungen können in Unternehmen Self-Service-Speicher bereitstellen, der sicher ist und hohe QoS-Level (Quality-of-Service) bietet. Durch die Konsolidierung auf dem dynamisch abgestuften 3PAR-Speichersystem mit massiver Parallelverarbeitung erzielen einzelne Benutzergruppen und Anwendungen höhere Speicher-Service-Level (Leistung, Verfügbarkeit und Funktionalität) als vor der Konsolidierung bei gleichzeitig geringerer Infrastruktur. Virtual Domains eignet sich ideal für Serviceanbieter für internen und externen Speicher und für alle Unternehmen, die eine Converged Infrastructure implementieren.

Funktionen

Sichere Virtual Private Arrays vereinfachen den Speicher

HPE 3PAR Virtual Domains-Software eliminiert teure Käufe und eine zeitaufwändige Verwaltung separater, physischer Ressourcen – entweder innerhalb eines monolithischen Speichersystems oder in mehreren, dedizierten modularen Speicher-Arrays.

Ermöglicht die Erstellung von bis zu 1024 sicheren „Virtual Private Arrays“ in einem einzigen, extrem skalierbaren 3PAR Storage/3PAR StoreServ-System, indem ein einfacher, effektiver und skalierbarer Ansatz zur sicheren Trennung innerhalb einer konsolidierten Plattform bereitgestellt wird.

Ermöglicht Unternehmen, die Vorteile der Speicherkonsolidierung auszuschöpfen – einschließlich besserer Ressourcennutzung, reduzierter Verwaltung, zentraler Sicherung und geringerem Energie- und Platzbedarf – und gleichzeitig verschiedenste Anforderungen an vielfältigen und verteilten Speicher abzudecken.

Vollständig in HPE 3PAR Remote Copy-Software integriert für einen einfachen und sicheren Zugriff auf replizierte Volumes, HPE 3PAR System Reporter-Software für einfache Berichterstellung über langfristig protokollierte Leistung und Kapazitätsauslastung nach virtuellen Domänen und LDAP-Unterstützung für zentrale Benutzerauthentifizierung und -autorisierung.

Verbesserte Quality-of-Service-Level

Eine richtlinienbasierte, virtuelle Implementierung bewahrt die Vorteile einer umfassenden Verteilung und gemeinsamen Nutzung aller Anwendungsarbeitslasten über alle Systemressourcen hinweg (Ports, Prozessoren, Cache, Loops und Festplattenlaufwerke).

Die administrative Trennung von Benutzern, Hosts und Anwendungsdaten ermöglicht es einzelnen Benutzergruppen und Anwendungen, höhere Speicherservervicelevel (Leistung, Verfügbarkeit und Funktionalität) zu niedrigeren Kosten, mit geringerer Infrastruktur und ohne Kompromisse bei der Sicherheit zu erzielen.

Dank der sicheren, virtuellen Implementierung erhalten Benutzer nur Zugriff auf virtuelle Domänen und logische Elemente, für die ihnen vom Master-Administrator der Zugriff gewährt wurde. IT-Unternehmen können Administratoren, Anwendungen, Abteilungen und Kunden angepassten und sicheren Speicher sogar mit Self-Service-Funktionen bereitstellen.

Ideal für interne oder externe Serviceanbieter, die sichere, konsolidierte und unabhängige Speicherservices für mehrere Administratoren, Anwendungen, Abteilungen und Kunden aktivieren müssen.

Fördert die Betriebseffizienz

Gestattet es, einfache Speicherverwaltungsaufgaben und Überwachungstools in einem zeit- und kostensparenden „Self-Service-Modell“ an System- und Anwendungsadministratoren zu übergeben.

Verhindert bewusste oder versehentliche Darstellungen eines Volumes außerhalb seiner virtuellen Domäne. Dies schützt autorisierte Administratoren vor Fehlern und unterstützt Bemühungen zur Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen.

Mithilfe der Autonomic Groups-Funktion der HPE 3PAR Betriebssystemsoftware lassen sich mehrere unabhängige virtuelle Domänen zu einer einzigen logischen Einheit gruppieren und somit die Speicherverwaltung und Sicherungen vereinfachen.

Ermöglicht die sichere Konsolidierung der Produktion mit Test- und Entwicklungsumgebungen, um erhebliche Kosteneinsparungen zu fördern.