Storage Device Management-Software

HPE 3PAR StoreServ Data at Rest-Verschlüsselung schützt Daten vor Sicherheitsverstößen. Wenn Ihre Anwendung oder Umgebung Datenschutz gegenüber dem Verlust eines Laufwerks oder der unberechtigten Freigabe der Daten auf einem Laufwerk erfordert, können Sie diese Lösung verwenden. Diese Lösung ist mit selbstverschlüsselnden Laufwerken (Self-Encrypting Drives, SEDs) und einem sicheren Verschlüsselungsschlüssel konfiguriert. Ein einziger Array-basierter lokaler Schlüssel berechtigt zum Zugriff auf die Daten, die von den Laufwerken gelesen oder auf diese geschrieben werden, ohne die Leistung zu beeinträchtigen. Eine optionales externes Schlüsselmanagement (EKM) bietet eine vollständige Sicherheitslösung zur Vereinheitlichung und Automatisierung der Verschlüsselungssteuerung einer Organisation, indem die Verschlüsselungsschlüssel sowohl lokal als auch remote erstellt, geschützt, bereitgestellt, gesteuert und geprüft werden. Alle HPE 3PAR-StoreServ-Modelle sind mit selbstverschlüsselnden Laufwerken erhältlich, die Daten beim Schreiben auf das Laufwerk automatisch verschlüsseln. Alle Daten auf diesen Laufwerken sind vor unberechtigtem Zugriff geschützt, unter anderem auch gegen Diebstahl oder Manipulation von Speichermedien oder Hardware.1

Neuerungen

  • FIPS 140-2 Level 2-validierte DAR-Verschlüsselung für neuen HPE 3PAR StoreServ 20000 Storage und neuen HPE 3PAR StoreServ 8000 Storage
  • Kompatibel mit HPE Enterprise Secure Key Manager 4.0
  • Entspricht dem OASIS KMIP-Standard

Funktionen

Sichern sensibler persönlicher Daten entsprechend den geltenden Bestimmungen

Verschlüsseln Sie elektronische medizinische Datensätze für Übereinstimmung mit HIPPA, um den Patienten Schutz vor nicht genehmigter und unabsichtlicher Offenlegung zu gewähren.

Es werden die Regelungen und Bestimmungen für Zahlungskarten eingehalten, aus denen sich die Anforderungen zum Schutz der Daten der Karteninhaber ergeben.

Schützen Sie geistiges Eigentum oder andere sensible geschäftliche Daten durch Verschlüsselung von Daten.

Einfaches Verschlüsseln von Daten und ohne Auswirkung auf die Leistung

Alle Daten auf dem HPE 3PAR StoreServ System werden beim Schreiben auf die Laufwerke verschlüsselt. Sollte ein Laufwerk ausfallen, sind die Daten vor einem unerlaubten Zugriff geschützt.

Der Verschlüsselungsvorgang erfolgt in der Laufwerkarchitektur ohne Benutzereingriffe.

Der in HPE 3PAR StoreServ enthaltene lokale Schlüsselmanager gibt alle Laufwerke im Array für Lese- und Schreibvorgänge frei. Jedes verschlüsselte Array verwendet nur einen Authentifizierungsschlüssel.

Vermeiden interner und externer Risiken mit Verschlüsselung ruhender Daten

Das HPE 3PAR StoreServ System bietet eine ordnungsgemäße Schlüsselverwaltung, die für die kontinuierliche Aufgabentrennung und den Schutz vor unsachgemäß behandelten Datenträgern oder böswilligen Absichten von Mitarbeitern in externen Zweigstellen von entscheidender Bedeutung ist.

Verschlüsselung schützt vor Laufwerkdiebstahl und unerwünschter Verwendung von Festplatten.

Sicherung von Daten mit SEDs (Self Encrypting Drives)

SED, 450 GB und 900 GB, 10.000 U/min sowie 2 TB und 4 TB, 7.200 U/min, für HPE 3PAR StoreServ 7000 und 10000; nach FIPS 140-2 geprüft.

400 GB MLC SSD SED für HPE 3PAR StoreServ 7000, 7450 und 10000.

1 TB 7,2 K SFF SED für HPE 3PAR StoreServ 7000.

Alle SEDs erfüllen laut Zertifizierung des US National Institute of Standards and Technology (NIST) und des Canadian Communications Security Establishment (CSE) die Level-2-Sicherheitsanforderungen für kryptografische Module gemäß der FIPS-Veröffentlichung (Federal Information Processing Standards) 140-2.

  • 1.
    Mit dem Einsatz solcher Laufwerke ist es unmöglich, die Verschlüsselungsfunktionalität auf einfache Weise zu ändern, und Sie benötigen auch keine weitere signifikante Unterstützung durch den Lieferanten, die es Ihnen ermöglicht, 3PAR-Systeme zu importieren, ohne eine Importlizenz vom Ministerium für Industrie und Handel zu erhalten.