HP 3PAR Optimization Suite bietet virtuellen und Cloud-Rechenzentren die Möglichkeit zur automatischen, kostengünstigen Optimierung der Servicelevel in großem Maßstab. Optimization Suite bietet die leistungsstarken Funktionen von HP 3PAR Adaptive Optimization-, Dynamic Optimization- und System Tuner-Software in einer einzigen Produktsuite. Mit Optimization Suite können Benutzer granulares, autonomes Tiering mit Adaptive Optimization zur Optimierung von Servicelevels auf Sub-Volume-Ebene nutzen; schnell auf sich ändernde Anwendungs- und Infrastrukturanforderungen mit Dynamic Optimization reagieren, um die mit Speicher-Volume (RAID-Ebene, Subsystem-Ausfallschutz-Ebene, Laufwerkstyp, Stripe-Breite und/oder radiale Platzierung) verbundenen Servicelevel unterbrechungsfrei zu ändern und das gesamte System oder einzelne Speicher-Volumes mit einem einzigen Mausklick neu auszugleichen; und für dauerhaft ausbalancierte Leistung mit System Tuner sorgen, womit mögliche Engpässe und Hotspots unterbrechungsfrei erkannt und Volumes neu ausgeglichen werden, damit auch bei Spitzenlasten höchste Leistung bereitsteht.

Funktionen

Automatische Optimierung der Servicelevel ermöglicht Kosteneinsparungen und höhere Flexibilität.

Adaptive Optimization sorgt auf Sub-Volume-Ebene für die Zuordnung der Daten zur kostengünstigsten Ressource, die das benötigte Servicelevel bereitstellen kann, sodass die richtige Servicequalität für die richtigen Daten zum richtigen Zeitpunkt bereitgestellt wird.

Adaptive Optimization bietet Sub-Volume-Optimierung, die es Kunden ermöglicht, die Kosten durch die Einhaltung strenger Leistungsziele über eine schlanke Premium SSD-Schicht (Solid State Disk) zu senken, während gleichzeitig Wide-Striping Enterprise SATA-Laufwerke verwendet werden, um breiter gefächerte Kapazitätsanforderungen abzudecken.

Anwendungsspezifische Bedienelemente und umfassende Unterstützung für schlanke („thin“) und große („fat“) Volumes, Volume-Kopien und Metadaten gestatten die Optimierung der Servicelevel für umfassende Implementierungen, um maximale Einsparungen zu erzielen.

Dient zur intelligenten Überwachung der Sub-Volume-Performance, um dann vom Benutzer definierte Strategien anzuwenden, um Daten autonom und unterbrechungsfrei zu bewegen.

Nutzt die bewährte, differenzierte Datenübertragungs-Engine, die in die HP 3PAR Betriebssystemsoftware integriert ist. Diese Datenübertragungs-Engine findet bei HP 3PAR-Clients zur Gewährleistung eines unterbrechungsfreien Neuausgleichs von Storage-Volumes anhand von 3PAR Dynamic Optimization breite Anwendung.

Stimmt Anwendungserfordernisse mit flexiblen Daten-QoS-Levels präzise und bedarfsgerecht ab

Mithilfe der Dynamic Optimization-Software lassen sich die Servicelevel für ein Speicher-Volume unterbrechungsfrei durch einen einzigen Mausklick ändern. Zeit- oder Terminplanung entfällt, und die Anwendungsleistung wird bewahrt. Jedes Speicher-Volume befindet sich in einer eigenen Schicht, wobei während des gesamten Lebenszyklus der Anwendungen die Mobilität zwischen den Schichten sichergestellt ist.

Umfassende Leistungsoptimierungen können nach dem Hinzufügen neuer Ressourcen zum System oder dem Verschieben zahlreicher Volumes zwischen Schichten autonom und störungsfrei mit einem One-Button-Neuausgleich durchgeführt werden.

Kann verwendet werden, um Folgendes nahtlos anzupassen: RAID-Ebene, Subsystem-Ausfallschutz-Ebene, Laufwerkstyp, Stripe-Breite oder radiale Platzierung von Volumes, um optimale QoS-Level zu erzielen.

Kombiniert Leistung bei Spitzenlasten mit einfacher Verwaltung, Flexibilität und Kontrolle

System Tuner-Software zielt auf Speicher auf Sub-Volume-Ebene ab, der nicht die erwartete Leistung erbringt, indem kleinste Kapazitätseinheiten erkannt werden, die unter einem benutzerdefinierbaren Grenzwert liegen.

Chunklets, die nicht die erwartete Leistung erbringen, werden automatisch identifiziert und verlagert, um optimale Leistung sicherzustellen und Engpässe zu vermeiden.

Alle zuvor vorhandenen Servicelevelparameter wie RAID-Ebenen und Festplattentyp können vollständig beibehalten werden.

Wird vollständig im Hintergrund und ohne Unterbrechungen für Benutzer und Anwendungen ausgeführt.

Konfigurierbare Grenzwerte lassen sich gemäß mehrerer Kriterien in Bezug auf die Servicezeiten anpassen.