Die HP 3PAR Betriebssystemsoftware wird über alle HP 3PAR StoreServ-Speicherplattformen hinweg unterstützt und nutzt erweiterte interne Virtualisierungsfunktionen und -tools, um die Effizienz der Speicherverwaltung, die Kapazitätsauslastung und die Leistung in Unternehmens- und Cloud-Rechenzentren zu steigern. Das Betriebssystem ist der Schlüssel zu einer vereinfachten Speicherverwaltung, da Provisioning und Änderungsmanagement autonom und intelligent auf Subsystemebene ohne Administratoreingriff erfolgen. Autonome Provisioning-Funktionen eliminieren die herkömmliche Speicherplanung, indem eine direkte auf die Anwendungen abgestimmte Bereitstellung erfolgt. Die differenzierte Virtualisierung von Komponenten auf niedriger Ebene und das breitgefächerte Striping von Daten stellt sicher, dass die Service-Levels hoch und vorhersehbar bleiben, selbst wenn die Nutzung des Systems steigt oder eine Komponente ausfällt. Über die einfache, einheitliche HP 3PAR-Managementkonsole und die leistungsstarke scriptfähige HP 3PAR Command Line Interface (CLI) wird eine branchenführende Benutzerfreundlichkeit erzielt. Mit der Data Optimization Software-Suite können Sie Ihre HP 3PAR StoreServ-Speichersysteme konfigurieren, optimieren und neu konfigurieren, um mehr Kontrolle, Effizienz und Effektivität zu erreichen, ohne Ihre Benutzer oder Anwendungen zu stören. Diese Suite bringt Speicher unterbrechungsfrei ins Gleichgewicht, verteilt ihn neu und aktualisiert ihn mit Funktionen, die eine autonome Speicherabstufung, dynamische Datenmobilität und gesicherte Leistung für die meisten geschäftskritischen Anwendungen bieten und so in Umgebungen mit mehreren Mandanten die Kosten senken und die Agilität steigern.

Neuerungen

  • Servicequalität mit HP 3PAR Priority Optimization-Software
  • Peer Persistence-Unterstützung für Quorum Witness
  • Alle Flash-HP 3PAR-StoreServ 7450
  • Alle Flash-HP 3PAR-StoreServ 7450
  • "Data at Rest"-Verschlüsselung
  • Web Services - API-Erweiterung

Funktionen

Autonome Bereitstellungsfunktionen eliminieren herkömmliche Speicherplanung

HP 3PAR Rapid Provisioning ist eine Funktion der HP 3PAR-Betriebssystemsoftware, über die eine sofortige auf die Anwendung zugeschnittene Datenträgerbereitstellung erfolgt. Die Bereitstellung wird intelligent und autonom verwaltet, wobei weniger herkömmliche Speicherplanung und Änderungsverwaltung anfällt.

Die Funktion HP 3PAR Autonomic Groups wurde eigens entwickelt, um die Speicherbereitstellung für geclusterte und virtuelle Serverumgebungen zu vereinfachen. Die Verwendung von Autonomic Groups reduziert die Risiken durch Bedienerfehler, indem die ermüdende, manuelle Wiederholung von Befehlen reduziert und der Bereitstellungsprozess somit zuverlässiger gestaltet wird.

Die HP 3PAR Scheduler-Funktion verbessert das automatisierte Management, reduziert den Zeitaufwand für die Verwaltung und senkt das Risiko von Verwaltungsfehlern, indem die Benutzer die vollständige Kontrolle über die Erstellung und Löschung automatisierter virtueller Kopiensnapshots erhalten.

Einfache, leistungsstarke Verwaltungstools sorgen für branchenführende Benutzerfreundlichkeit

Die einheitliche HP 3PAR-Managementkonsole vereinfacht die Speicherverwaltung, indem alles Erforderliche für die Verwaltung und Optimierung der gesamten HP 3PAR StoreServ Storage-Implementierung in einem einzigen Fenster bereitgestellt wird, einschließlich Remote-Replikation für Disaster Recovery-Standorte.

Die scriptfähige HP 3PAR Command Line Interface (CLI) vereinfacht die Speicherverwaltung, indem leistungsstarke Anpassungsfunktionen bereitgestellt werden, die sich leicht konfigurieren lassen und die die Notwendigkeit für zusätzliche Verwaltungstools und kostspielige Beratungsservices reduzieren.

SNMP und die Storage Management Initiative Specification (SMI-S) ermöglichen ein offenes auf Standards basierendes Management.

Access Guard ist eine Funktion der HP 3PAR Betriebssystemsoftware, über die benutzerkonfigurierbare Volumesicherheit auf logischer und physischer Ebene bereitgestellt wird. Dies ermöglicht es Ihnen, Hosts und Ports auf bestimmten virtuellen Volumes zu sichern.

Systemeigene Unterstützung für Lightweight Directory Access Protocol (LDAP) innerhalb der HP 3PAR Betriebssystemsoftware stellt eine zentrale Benutzerauthentifizierung und -autorisierung zur Verfügung. Dazu wird ein Standardprotokoll zur Verwaltung der IT-Ressourcen verwendet.

Erweiterte Virtualisierungsfunktionen liefern hohe und vorhersagbare Servicelevel

Bei der HP 3PAR Betriebssystemsoftware erfolgt ein Daten-Striping in überaus paralleler und differenzierter Form über alle internen Ressourcen hinweg. Dies gestattet kontinuierlich hohe und vorhersehbare Servicelevel, wenn die Nutzung des Systems steigt oder eine Komponente ausfällt.

HP 3PAR Persistent Cache bewahrt die Servicelevel, indem Write-Caching über schnell neu gespiegelten Cache zu den anderen Knoten im Cluster für den Fall bewahrt wird, das ein Cache- oder Controllerknoten ausfällt.

Funktionen zum Datenschutz und zur Rückgewinnung von Kopierplatz verbessern die Kapazitätsauslastung

HP 3PAR RAID MP (Multi-Parity) verwendet Fast RAID 6 und die höhere Performance von HP 3PAR ASIC, um Datenverlust durch den Ausfall von 2 Festplatten zu verhindern. Bei den Leistungsleveln wird sichergestellt, dass sich diese innerhalb von 15 % von RAID 10 bewegen, wobei ein Kapazitätsspielraum angesetzt wird, der mit gängigen RAID 5 Modi vergleichbar ist.

HP 3PAR Full Copy ist eine Funktion der HP 3PAR-Betriebssystemsoftware, die es Ihnen ermöglicht, schlanke (thin-aware) Zeitpunktkopien mit unabhängigen Service-Level-Parametern zu erstellen, die sich bei Bedarf schnell mit Basis-Volumes resynchronisieren lassen.

Die HP 3PAR Thin Copy Reclamation-Funktion sorgt für schlanke und effektive Speicherlösungen, indem nicht genutzter Platz zurückgewonnen wird. Dieser Platz resultiert aus der Löschung virtueller Kopiensnapshots, die Virtual Copy- und Remote Copy-Volumes zugewiesen sind.