IT-Abteilungen müssen nach wie vor eine enorme Datenflut bewältigen, da immer mehr Plattformen, Anwendungen und Benutzer mit dem Netzwerk im Rechenzentrum verbunden werden. Daher muss auch die Infrastruktur von Speichernetzwerken ausgeweitet werden, damit weltweit schneller, kontinuierlicher und kosteneffizienter Zugriff auf geschäftskritische Daten gewährleistet ist. Vor diesem Hintergrund kann der HPE 1606 SAN-Erweiterungs-Switch dazu beitragen, eine schnelle, zuverlässige und kostengünstige Netzwerkinfrastruktur für die Remote-Replikation, Sicherung und Migration von Daten bereitzustellen. Der 1606 SAN-Erweiterungs-Switch nutzt die Fibre-Channel- und erweiterte FCIP-Technologie (Fibre Channel over IP) der nächsten Generation und bietet eine flexible und erweiterbare Plattform, über die Daten schneller und weiter als je zuvor übertragen werden können. Der HPE 1606 SAN-Erweiterungs-Switch bietet bis zu sechzehn (16) 8-Gbit-Fibre-Channel-Anschlüsse und sechs (6) 1-GbE-Anschlüsse (Gigabit-Ethernet) und zeichnet sich durch ein bisher unerreichtes Maß an Fibre-Channel- und FCIP-Bandbreite, Anschlussdichte und Durchsatz für eine maximale Anwendungsleistung über WAN-Verbindungen aus.

Neuerungen

  • Einhaltung von RoHS2-Richtlinien (Restriction of Hazardous Substances).

Funktionen

Leistungsstark

Der HPE 1606 SAN-Erweiterungs-Switch überträgt mehr Daten schneller und weiter über die 8-Gbit-Fibre-Channel-, die 1-GbE- und die neue FCIP-QoS-Technologie (Quality of Service, Servicequalität) und ermöglicht so eine schnelle, zuverlässige und kostengünstige Remote-Replikation, Sicherung und Migration von Daten.

Der HPE 1606 SAN-Erweiterungs-Switch bietet erstklassige Erweiterungsfunktionen der nächsten Generation: Fibre Channel Routing, hardwarebasierte Komprimierung, schnellere Schreib- und Lesevorgänge für Platten- und Bandlaufwerke – und damit eine hohe Leistung, hohe Zuverlässigkeit und sichere Verbindungen über größere Entfernungen.

Der HPE 1606 Switch basiert auf einem ASIC (Application Specific Integrated Circuit) der B-Serie der 5. Generation und kann auf bis zu sechzehn FC-Anschlüsse mit 8 Gbit und sechs 1-GbE-Anschlüsse skaliert werden. Er bietet bisher unerreichte Werte in puncto Fibre Channel- und FCIP-Bandbreite, Anschlussdichte und Durchsatz für eine maximale Anwendungsleistung über WAN-Verbindungen.

Flexible SAN-Fabric-Optionen für die SAN-Erweiterung über entweder Fibre Channel, FCIP oder FICON.

Skalierbare und flexible SAN-Erweiterung

Der HPE 1606 SAN-Erweiterungs-Switch nutzt kostengünstige IP WAN-Übertragungsfunktionen für die Erweiterung von offenen Systemen, Mainframeplattensystemen und Bandspeicheranwendungen über größere Entfernungen, die über standardmäßige Fibre Channel-Verbindungen nicht möglich, nicht praktikabel oder zu teuer wären.

Der HPE 1606 SAN Switch ist in drei kostengünstigen Konfigurationen verfügbar und unterstützt zahlreiche Architekturen und Implementierungsmodelle im Hinblick auf aktuelle und künftige Anforderungen bei SAN-Erweiterungen. In Bezug auf anspruchsvolle Anforderungen für Erweiterungen und Speichernetzwerke stehen optionale SAN Fabric Services zur Verfügung.

Die Basiskonfiguration eignet sich hervorragend für Kunden mit kleineren Systemumgebungen (z. B. kleine und mittelständische Unternehmen), sie bietet aber genügend Spielraum für Erweiterungen bei umfassenderen Geschäftsanforderungen, mit einem hohen Maß an Investitionsschutz und ohne Serviceunterbrechungen.

Vereinfachungen bei Disaster Recovery und Datenschutz

Der 1606 SAN-Erweiterungs-Switch unterstützt einfache Punkt-zu-Punkt SAN-Erweiterungen oder umfassende synchrone SAN-Erweiterungen für mehrere Standorte für eine Vielzahl strategischer IT-Initiativen.

Der 1606 Erweiterungs-Switch eignet sich als Plattform für zentrale Datensicherungen. Er ermöglicht schnellere Sicherungen und Wiederherstellungen sowie höhere Service-Level.

Der 1606 Switch ermöglicht ein einheitliches und vereinfachtes Management von Fibre Channel- und FCIP-Netzwerkinfrastrukturen über einen zentralen Verwaltungspunkt.

Integrierte Architektur und Verwaltung

Der 1606 Erweiterungs-Switch ist mit der gesamten B-Serie der FC Switching-Plattformen vollständig kompatibel und bietet durchgängige, für die B-Serie erweiterte 8-Gbit-Fabric Services über größere Entfernungen und Investitionsschutz für Ihre Hardware.

Zur Vereinfachung der Verwaltung können Unternehmen die selben vertrauten Management-Tools für Fabric OS (FOS) und SAN der B-Serie verwenden, mit denen sie auch andere SAN-Switches der B-Serie betreiben und verwalten – so kann das Know-how aller Mitarbeiter im Rechenzentrum besser genutzt werden.

  • Brocade® ist eine eingetragene Marke von Brocade Communications Systems, Inc.