StoreFabric Switches der B-Serie

Suchen Sie nach einer integrierten Fibre-Channel-Switch-Option mit mehr Leistung für Ihr HP BladeSystem c-Class Gehäuse? Der Brocade-SAN-Switch mit 16 Gbit für HP BladeSystem c-Class stellt die nächste Generation an integrierten Fibre-Channel-Switches mit einer Leistung von 16 Gbit/s dar. Er lässt sich im laufenden Betrieb an die Rückseite des HP BladeSystem c-Class Gehäuses anschließen. Dank des integrierten Designs benötigt er weniger Platz im Rack, ermöglicht eine gemeinsame Nutzung von Stromversorgung und Kühlung und reduziert die Anzahl der Kabel und Anschlussgeräte mit kleinem Formfaktor. Erweiterte Trunking-Unterstützung dank externer Switches gestattet eine höhere Bandbreite für anspruchsvolle Anwendungen und die Virtualisierung von Servern mit hoher Dichte. Zum Schutz Ihrer Investitionen unterstützen die 16 oder 28 Auto-Sensing-Ports Komponenten mit geringerer Bandbreite und eine Upgrade-Lizenz ermöglicht Erweiterungen mit nutzungsabhängiger Bezahlung. Der Brocade-SAN-Switch mit 16 Gbit spart Platz und Kosten, vereinfacht die SAN-Umgebung, ermöglicht eine einfachere Implementierung und Verwaltung und bietet die Leistung, die Anwendungen mit höherem Datendurchsatz erfordern.

Neuerungen

  • Neuer integrierter Fibre-Channel-Switch mit 16 Gbit/s für HP BladeSystem c-Class Gehäuse
  • 16 interne Downlink-Ports und 12 externe Uplink-Ports (SFP+ oder SFP)
  • Unterstützung interner Anschlüsse für BladeSystem Fibre Channel Mezzanine-Karten mit 8 Gbit/s und 16 Gbit/s. Spezifische Support-Informationen siehe HP BladeSystem Fibre Channel-Adapter
  • Unterstützung für bis zu sechs Switches pro c7000 Chassis

Funktionen

Ermöglicht die Konsolidierung von Rechenzentren sowie Kosteneinsparungen durch Design und Leistung auf dem neuesten Stand der Technik

Der Brocade-SAN-Switch mit 16 Gbit für HP BladeSystem c-Class ermöglicht die Konsolidierung von Rechenzentren mit HP BladeSystem c-Class Gehäusen durch modernstes Design ohne zusätzlichen Platzbedarf und senkt die Kosten durch gemeinsame Stromversorgung und Kühlung, weniger Kabel und SFPs sowie Platzersparnis.

Ermöglicht die Unterstützung virtualisierter Umgebungen durch branchenführende Fibre-Channel-Leistung mit 16 Gbit/s. Interne und externe Anschlüsse erkennen automatisch Komponenten mit geringer Bandbreite (4, 8 oder 16 Gbit/s für externe Anschlüsse und 8 Gbit/s or16 für interne Anschlüsse) und bieten so Flexibilität und Investitionsschutz.

Ermöglicht die Virtualisierung von Systemen mit hoher Dichte und die Bereitstellung von E/A-intensiven Anwendungen auf HP BladeSystems

Der Brocade-SAN-Switch mit 16 Gbit für HP BladeSystem c-Class bietet eine blockierungsfreie Architektur, die bis zu 896 Gbit/s Durchsatz im Vollduplexbetrieb unterstützt.

Unterstützt Port-Trunking von bis zu 8 SAN-Ports für einen ausgeglichenen Durchsatz von insgesamt bis zu 128 Gbit/s. Das Trunking der SAN-Ports mit externen Brocade oder HP B-Serie Switches bietet eine Lösung mit großer Bandbreite und senkt gleichzeitig die Kosten durch weniger SFPs und Kabel.

Ermöglicht Unternehmen, Datenflüsse besser zu verwalten und Service Level Agreements einzuhalten, während gleichzeitig die optimale Anwendungsleistung in virtuellen Umgebungen mit neuen Adaptive Networking Services erhalten bleibt, z. B. Adaptive Fabric Quality of Service, Traffic Isolation und Ingress Rate Limiting.

Vereinfacht das Rechenzentrumsmanagement durch Integration in Managementplattformen und -tools

Der Brocade-SAN-Switch mit 16 Gbit für HP BladeSystem c-Class lässt sich in HP Onboard Administrator for BladeSystem, HP Systems Insight Manager und HP Storage Essentials integrieren.

Nutzt die vorhandenen Management- und Überwachungstools der HP B-Serie

Ermöglicht die Verwendung von Schnittstellen gemäß Industriestandard, um Managementfunktionen in andere Anwendungen zu integrieren.