Mit HP XP Replication Manager können HP XP-Festplatten-Array-Replikationspaare erstellt, verwaltet und gepflegt werden. Die Software zentralisiert die Verwaltung von Replikationsanwendungen, reduziert die Komplexität für Speicheradministratoren, erhöht die Produktivität und verbessert Service-Levels durch Bereitstellung einer einzigen unternehmensweiten Sicht der Replikationsumgebung. Benutzer können den Replikationsstatus grafisch in Echtzeit darstellen und so die Effizienz steigern. Neben dem Replikationsstatus bietet die HP XP Replication Manager-Software auch frühzeitige Warnungen vor Problemen. Sie minimiert die fehlerträchtige manuelle Dateneingabe und vereinfacht komplexe Replikationsaufgaben. Sie begrenzt außerdem die Kosten und den Einarbeitungsaufwand für die Replikationsverwaltung.

Neuerungen

  • Die HP XP Replication Manager-Software ersetzt die HP XP Replication Monitor-Software. HP XP Replication Manager bietet die Möglichkeit, Replikationspaare zu erstellen und zu verwalten.
  • Für die HP XP Replication Manager-Software müssen nur die Komponenten CLI und SMI-S von HP XP Command View AE zwingend vorhanden sein. Die vollständige Implementierung von Command View AE ist nicht erforderlich.

Funktionen

Wachstumsbeschleunigung

Komplexe Replikationsumgebungen werden zentral mithilfe einer grafischen Benutzerschnittstelle verwaltet, die den Status von HP XP Business Copy- und HP XP Continuous Access-Replikationspaaren anzeigt

Mainframe- und offene Systemumgebungen werden auf HP XP-Festplatten-Arrays konsolidiert, die zentrale Überwachung des Datenreplikationsstatus beider Umgebungen erfolgt mithilfe der Verbindung zwischen HP XP Replication Manager und Business Continuity Manager

Risikominimierung

Frühe Benachrichtigungen zu potenziellen Problemen

Mit einem hilfreichen Assistenen lassen sich drei Rechenzentrumskonfigurationen, einschließlich Delta-Resync-Paaren, erstellen und verwalten.