Storage Device Management-Software

Die HP StoreFront Analytics Software bietet Kunden, die HP 3PAR StoreServ/StoreVirtual Storage verwenden, betriebliche Dashboards, um sich fundierte, transparente Einblicke in Status, Risiken und Effizienz der Leistungs- und Kapazitätsfunktionen der Speicherinfrastruktur zu verschaffen. HP StoreFront Analytics lässt sich über eine zusätzliche HP Storage-spezifische Dashboard-Registerkarte direkt in VMware vRealize Operations Manager integrieren. Mit diesem Dashboard können VMware vSphere-Administratoren schnell Informationen zu Speicherkapazität, Leistungskennzahlen und Status anzeigen sowie leichte Fehler auf virtuellen und physischen Ebenen beheben, zu denen auch die HP 3PAR StoreServ und HP StoreVirtual Speicherebenen gehören. Durch aktive Analyse und Bereitstellung von Warnmeldungen über den Status der virtuellen Maschinen, Data Stores und Speicher erhöht sich die Produktivität des VMware vSphere-Administrators. Außerdem verbessern sich die Möglichkeiten, potenzielle Probleme schnell zu ermitteln und zu beheben und eine einheitliche, vorhersehbare Servicequalität sicherzustellen.

Neuerungen

  • Unterstützung für VMware vRealize Operations Manager 6.0

Funktionen

Hervorhebung wichtiger HP Speicherinformationen durch vorkonfigurierte Dashboards

Leistungsdaten werden in Indikatoren für Zustand, Risiko und Effizienz abstrahiert, sodass die IT Probleme mit der Aufbauleistung mit weniger Aufwand effizient ermitteln kann.

HP Storage Monitoring Dashboard: Liefert eine Übersicht und detaillierte Informationen zum HP Speichersystem in der VMware vSphere-Umgebung, einschließlich Zustand des HP Speichersystems, Kapazitätsdaten, die meistgenutzten Ressourcenobjekte und Warnungen des HP Speichersystems.

HP Storage Troubleshooting Dashboard: Liefert eine Übersicht und detaillierte Informationen zu VMs und ihrer Zuordnung zu HP Speicher-Volumes, Pools, Datenträger und Anschlüssen. Umfasst Diagramme für wichtige Leistungsmetriken wie IOPS und Bandbreite, die im Verhältnis zum VM-Volume-Abhängigkeitsdiagramm angezeigt werden.

HP Storage Performance Dashboard: Listet die fünf meistgenutzten Ressourcen unter den konfigurierten Speicher-Arrays auf. Der Benutzer kann feststellen, auf welchen Volumes der Speicherplatz knapp wird, an welchen Anschlüssen die Reaktionszeit hoch ist, welche Datenträger eine maximale IOPS aufweisen oder wie das Deduplizierungsverhältnis ist.

Schnelle Problembehebung dank Transparenz von physischen Speichern und virtualisierten Anwendungen

Bietet eine zentrale, transparente Verwaltung der virtuellen und physischen Speicherinfrastruktur zur visuellen Darstellung der Beziehungen zwischen physischen und virtuellen Speicherressourcen.

Speicherbezogene Probleme und Engpässe lassen sich leichter beheben, da VMs ihrer jeweiligen zugrunde liegenden physischen Infrastruktur zugeordnet werden können.

Proaktive Vermeidung von Leistungsproblemen und Gewinnung fundierter Einblicke in Zustand, Risiko und Effizienz von virtueller und physischer Infrastruktur sowie Betriebssystemen und Anwendungen.

Optimale Ressourcenauslastung zur Maximierung der Speicherleistung und der Effektivität von Kapazitäten

Selbstlernende Leistungsanalysen und dynamische Grenzwerte passen sich den Umgebungen an, um weniger und spezifische Warnungen zu Zustandsverschlechterungen, Leistungsengpässen und Kapazitätsmängeln zu liefern.

Automatisierte Kapazitätsoptimierung sorgt für eine Rückgewinnung von Überschussressourcen und Erhöhung der Ressourcenauslastung, während eine flexible Kapazitäts- und Kostenübermittlung einen weitreichenden Einblick in Trends zum Ressourcenverbrauch ermöglicht.

  • VMware® ist eine in den USA und/oder anderen Ländern eingetragene Marke von VMware, Inc.
  • vCenter™ ist in den USA und/oder anderen Ländern eine Marke von VMware, Inc.
  • vSphere® ist eine in den USA und/oder anderen Ländern eingetragene Marke von VMware, Inc.
  • Intel® ist in den USA und anderen Ländern eine Marke der Intel Corporation.