Storage Device Management-Software

ISL Trunking stellt leistungsstarke erweiterte Trunking-Funktionen zur Verfügung, indem bis zu vier ISLs in einem einzigen logischen 8 GB Fibre Channel-Link vereint werden. Von dieser Lizenz werden bis zu vier e-Ports logisch gruppiert, um einen Trunk mit hoher Bandbreite zwischen zwei Switches bereitzustellen. Vom Switch-Betriebssystem wird der Trunk als eine einzige Ressource mit hoher Bandbreite (bis zu 8 Gb) angezeigt, wenn die Verbindungen zwischen den Switches angelegt werden. Der Lastausgleich zwischen den Verbindungen erfolgt über individuelle Links, die die logische Trunk-Gruppe umfassen. Jeder Switch mit 16 Ports kann aus vier separaten Trunk-Gruppen mit je 4 Ports bestehen. Dies führt zu verbesserter Leistung, gesteigerter hoher Verfügbarkeit und einem vereinfachten Netzwerkdesign und -management.

Funktionen

Kontrollierbar-Konfigurierbar:

Ermöglicht dem Administrator die Anpassungen zur Umstellung auf die spezifischen Anforderungen der jeweiligen Unternehmensumgebung

Kontrollierbare optimale Leistung:

Aktivieren 8-Gb-Pipes mit ISL-Trunking. Die zusätzliche Bandbreite mildert potenzielle Netzwerküberlastungen

Kontrollierbar-Anpassbar:

API-Zugriff über PERL-Scripting-Funktionen: der Administrator kann Verwaltungsaufgaben, die für jede Umgebung einzigartig sind, einfach automatisieren

Resilient-Proactive SAN-Status:

Die Funktionen von Fabric Watch und Advanced Performance Monitoring versetzen das System in die Lage, zu überwachen, zu diagnostizieren und den Administrator bei Hotspots in Bezug auf Umgebung und Performance zu warnen. Vorabwarnungen über potenzielle Probleme spielen eine entscheidende Rolle, um die Verfügbarkeit aufgabenkritischer Umgebungen zu maximieren.