Beabsichtigt Ihr Unternehmen, strengere Verfahren zur Datenaufbewahrung zu implementieren, oder müssen Sie Daten vor dem Löschen schützen, um eine elektronische Erkennung (eDiscovery) zu ermöglichen? HP 3PAR Virtual Lock-Software wurde dazu entwickelt, Kunden mit HP 3PAR Utility Storage dabei zu unterstützen, Anforderungen an die Datenaufbewahrung und eDiscovery effektiver und flexibler umzusetzen als bei vorhandenen Speicherprodukten. Virtual Lock-Software versetzt Benutzer in die Lage, Daten-Volumes und Volume-Kopien vor beabsichtigtem oder versehentlichem Löschen zu schützen. Während dieser vom Benutzer angegebenen Aufbewahrungsdauer können Volumes und Kopien zwar gelesen werden, sind aber gegen mögliches Löschen sogar durch einen Administrator mit höchster Berechtigungsstufe geschützt. Virtual Lock-Software ist „thin-aware“. Somit eignet sie sich für Standard- und Thin-Provisioning-Speicher-Volume-Kopien, und sie ist vollständig kompatibel mit HP 3PAR Virtual Copy-Software, HP 3PAR Remote Copy-Software und HP 3PAR Thin Provisioning-Software.

Funktionen

Sicheres und effektives Bewahren von Daten laut gesetzlicher Bestimmungen und für eDiscovery

HP 3PAR Virtual Lock-Software unterstützt die Datenaufbewahrung gemäß interner Richtlinien und zu eDiscovery Zwecken, indem Volumes und Volume-Kopien vor beabsichtigtem oder versehentlichem Löschen geschützt werden.

Nach dem Sperren über die Virtual Lock-Software können die angegebenen Speicher-Volumes und -kopien nicht mehr gelöscht werden. Dies gilt auch für Administratoren des HP 3PAR Speichersystems mit der höchsten Berechtigungsstufe.

In Kombination mit der HP 3PAR Virtual Copy-Software für reservierungsfreie, nicht duplizierte Snapshots sorgt die HP 3PAR Virtual Lock-Software für einen extrem einfachen und effektiven Ansatz zur Datenaufbewahrung.

Einfache, flexible Verwaltung sorgt für Sicherheit und Kontrolle

Die HP 3PAR Virtual Lock-Software ermöglicht eine benutzerkonfigurierbare Aufbewahrungsfrist, über die sich einzelne Speichervolumes oder -kopien für den angegebenen Zeitraum sperren lassen.

Während dieser mit der Virtual Lock-Software eingestellten Aufbewahrungsdauer ist der Lese- und Kopierzugriff auf diese Volumes gestattet, aber das Löschen ist nicht zulässig, um die Daten vor Manipulation zu schützen.