Etikettierte Medien und Services

Dank der etikettierten HPE LTO Ultrium Medien mit freier Nummernfolge müssen Kassetten nicht mehr selbst etikettiert werden. So spart man Zeit und vermeidet Fehler beim Datenzugriff. Die Strichcode-Sequenzen sind bei jeder bestellten Charge eindeutig – jede Sequenz wird nur einmal verwendet. HPE testet seine präzisionsgefertigten, hochauflösenden Strichcodes umfassend mithilfe von Software der HPE Automation Group, um die Leistung der Strichcodes in anspruchsvollen, schnellen Rechenzentrum-Umgebungen bewerten und gewährleisten zu können. Diese Etiketten werden in einer sauberen Umgebung fachgerecht angebracht, damit hundertprozentige Lesbarkeit und ein präzises Ablegen sichergestellt sind. Bei etikettierten Kassetten mit freier Nummernfolge ist hundertprozentige Lesbarkeit garantiert. Sie können online in 20er-Packs bestellt werden. Kunden, die auf zusätzliche RFID-Sicherheit Wert legen, können RFID-Transponder zu minimalen Kosten in jedes Etikett integrieren. Der RFID-Transponder wird rückseitig in das Etikett mit freier Nummernfolge integriert und bietet allen Unternehmen, die Systeme zur Verfolgung von IT-Ressourcen einsetzen, Vorteile bei Rückverfolgung, Überprüfung und Sicherheit.

Neuerungen

  • Jetzt mit HPE LTO-7 Ultrium

Funktionen

Spart Zeit und Geld, vermeidet Fehler

Die manuelle Etikettierung ist ein langwieriger, arbeitsaufwändiger und fehleranfälliger Prozess. Dank unserer etikettierten Medien mit kundenspezifischer Nummernfolge müssen IT-Mitarbeiter nicht mehr Stunden damit verbringen, Etiketten einzeln abzuziehen und anzubringen.

Auf Tri-Optic-Produkten basierende HPE Strichcode-Etiketten haften gut, verformen sich nicht, reflektieren nicht und verblassen nicht. Die Etiketten werden fachgerecht in einer sauberen, kontrollierten Umgebung angebracht, um Backup-Unterbrechungen und Laufwerkbeschädigungen zu verhindern.

RFID-Etiketten mit freier Nummernfolge: Die Bulk-Erfassung von Medien macht effizientere Abläufe möglich und das Auslesen von Informationen per Sichtverbindung überflüssig.

RFID-Etiketten mit freier Nummernfolge: Die Echtzeit-Transparenz des Medienbestands ermöglicht Rechenzentren die schnelle Identifizierung fehlender Bänder, sodass Datenschutzverstöße seltener vorkommen, die mit hohen Geldstrafen und Markenschäden verbunden sein können.

Einfach, schnell und bequem

Jedes 20er-Pack enthält – um optimale Benutzerfreundlichkeit sicherzustellen – Kassetten mit fortlaufender Etikettenfolge. Die Folge wird von HPE festgelegt, ist eindeutig und wird garantiert kein zweites Mal verkauft.

Medien mit freier Nummernfolge verkürzen die Vorlaufzeiten auf wenige Tage, da sie in der Regel innerhalb von 2 bis 3 Arbeitstagen ab Lager geliefert werden können.

Etikettierte HPE Datenkassetten mit freier Nummernfolge eignen sich für alle LTO Ultrium, DLT- und SDLT-Laufwerke von HPE und anderen Anbietern.

Mehr Wert für weniger Geld

Etikettierte HPE Medien mit freier Nummernfolge kosten genauso viel wie unetikettierte Medien.

RFID-Etiketten mit fester Nummernfolge: Hoher ROI durch effizientere Abläufe.

Umfasst jetzt LTO-7-Datenkassetten