MSA Storage

Konsolidierungs- und Virtualisierungsinitiativen sind jetzt im Rahmen Ihres Budgets machbar. Der HPE MSA 1040 Speicher bietet viele Funktionen des HPE MSA 2040, wird jedoch zu einem deutlich günstigeren Einstiegspreis angeboten. HPE ProLiant und BladeSystems Administratoren sowie IT-Anwender ohne Spezialkenntnisse profitieren von den einfachen und intuitiven Verwaltungsfunktionen des MSA. Die MSA 1040 Arrays nutzen die neue Controllerarchitektur der 4. Generation mit einem neuen Prozessor, 2 Hostanschlüssen und 4 GB Cache pro Controller. Profitieren Sie von den neuesten Festplattensystemen, indem Sie den Formfaktor und die Technologie auswählen, die Ihre Anwendungs- und Budgetanforderungen optimal erfüllen. Im Gegensatz zu vielen Arrays anderer Anbieter sind beim MSA 1040 intuitive Management-Tools und leistungsstarke Datenservices, z. B. Snapshots und Volume Copy für einen besseren Datenschutz, bereits im Lieferumfang enthalten.

Neuerungen

  • Einführung der Festplatte MSA 900 GB 12G SAS 15K SFF ENT von HPE.

Funktionen

Einfach: Flexible Architektur. Einfache Installation. Einfache Verwaltung

Die integrierte webbasierte Schnittstelle für Einrichtung und Verwaltung erleichtert Administratoren und IT-Anwendern von HPE ProLiant/BladeSystems die Verwaltung von MSA.

Profitieren Sie von den neuesten LFF- oder SFF-Festplattenlaufwerken, je nach Anforderungen an Anwendungen, Leistung und Budget entweder als Hochleistungs-SAS-Laufwerk für Großunternehmen oder als SAS-Midline-Laufwerk mit hoher Kapazität.

Integrierte Management-Tools ergänzen Betriebssystem- und Hypervisor-Ansichten und vereinfachen die Verwaltung von Firmware-Upgrades und die Überwachung der Array-Leistung – lokal oder remote.

Kostengünstig: Beliebte iSCSI-/SAS-/Fibre Channel-Konfigurationen

Konfigurationen mit zwei Controllern sind Standard und zum Preis von Konfigurationen mit nur einem Controller verfügbar.

Mehr Kapazität und Leistung im Rahmen des Budgets.

Neueste MSA-Technologie zu geringeren Kosten.

Schnell: Das MSA 1040 bietet bis zu 50 % mehr Leistung im Vergleich zum P2000 G3

Das neue MSA 1040 basiert auf der MSA-Architektur der 4. Generation und bietet Controller mit 2 Anschlüssen und jeweils 4 GB Cache, schnellere Prozessoren sowie eine leistungsoptimierte E/A-Engine.

Eine höhere Leistung bedeutet kürzere Reaktionszeiten von Anwendungen und erleichtert Initiativen für die Konsolidierung und Virtualisierung.

Zukunftsfähig: Integrierte Erweiterbarkeit sowie Möglichkeit zum Upgrade auf MSA 2040

Fügen Sie nach Bedarf Laufwerkgehäuse hinzu, um die Kapazität und die Anzahl an Spindeln zu erhöhen. Die meisten kostengünstigen Arrays im Einstiegsbereich lassen sich nicht erweitern.

Upgrades ohne Datenverlagerung machen riskante und zeitaufwendige Datenmigrationen überflüssig.

Das MSA 1040 ermöglicht den einfachen Controllerwechsel zum leistungsstärksten Modell MSA 2040. Andere preisgünstige Arrays zwingen Sie zu Notlösungen.

  • ESXi™ ist in den USA und/oder anderen Ländern eine Marke von VMware, Inc.
  • Hyper-V® ist eine in den USA und anderen Ländern eingetragene Marke der Microsoft Corporation.
  • Linux® ist eine eingetragene Marke von Linus Torvalds.
  • Red Hat® ist in den USA und anderen Ländern eine Marke von Red Hat, Inc.
  • Hyper-V® ist eine in den USA und anderen Ländern eingetragene Marke der Microsoft Corporation.
  • Microsoft® ist eine in den USA und/oder anderen Ländern eingetragene Marke der Microsoft Corporation
  • SUSE® ist eine eingetragene Marke von Suse.