Benötigen Sie ein wirtschaftliches Rechenzentrum, das mit Ihrem Wachstum Schritt halten kann und Flexibilität für unterschiedliche Workloads bietet? Das HPE Apollo 2000 Gen10 System wurde als 2U-Shared-Infrastructure-Gehäuse der Enterprise-Klasse mit optimierter Dichte für bis zu vier Hot-Plug-fähige HPE ProLiant Gen10 Server konzipiert, wie sie in herkömmlichen Rechenzentren zum Einsatz kommen – mit Standardracks, üblicher Verkabelung und Wartungszugang an der Rückseite. Die Serverknoten können bedient werden, ohne die Funktion anderer Knoten in demselben Gehäuse zu beeinträchtigen. Auf diese Weise sind längere Betriebszeiten des Servers möglich. Ein 42U-Rack fasst bis zu 20 HPE Apollo 2000 Systemgehäuse für bis zu 80 Server pro Rack. Es ermöglicht die flexible Anpassung des Systems an die spezifischen Anforderungen von Workloads mit den geeigneten Rechen-, E/A- und Speicheroptionen. Die Server können in einem einzigen Gehäuse in einer „Mischkonfiguration“ zusammengestellt werden, um verschiedene Anwendungen zu unterstützen. Auch die Bereitstellung mit einem einzelnen Server ist möglich, um bei einer Änderung der Anforderungen des Kunden eine spätere Skalierung zu ermöglichen.

Neuerungen

  • Intel® Xeon® Scalable Prozessoren für höhere Rechenleistung.
  • Sicherheit auf Firmware-Ebene mit HPE Integrated Lights Out (iLO) 5 Management.
  • Unterstützung für HPE DDR4 SmartMemory mit 2666 MT/s für verbesserte Anwendungsleistung.
  • Unterstützung für NVMe-SSD-Option (Solid State Drive).
  • Integrierte 10 GbE Dual-NIC.
  • HPE Dynamic Smart Array S100i Speichercontroller.

Funktionen

Data Center Optimization

Das HPE Apollo 2000 Gen10 System liefert doppelte Dichte in 1U-Servern – vier 1U-Server in einem 2U-Gehäuse.

Bietet umfassende Verwaltbarkeit durch Tools wie HPE iLO5 Management, HPE Apollo Platform Manager und HPE Insight Cluster Management Utility (CMU) 8.2.

Umfassende Serversicherheit

Jedes HPE Apollo 2000 Gen10 System bietet „Silicon Root of Trust“ für Sicherheit auf Firmware-Ebene.

Bietet CNSA-Sicherheit (Commercial National Security Algorithms).

Bietet Secure Recovery (sichere Wiederherstellung) auf letzten nachweislich fehlerfreien Stand.

Sie können die Vorteile von Firmware Runtime Validation und Warnungen bei beeinträchtigtem Code nutzen.

Flexible Scale-Out-Architektur

Das HPE Apollo 2000 Gen10 System unterstützt Mischkonfigurationen von Servern: HPE ProLiant XL170r Gen10 für allgemeine Zwecke und HPE ProLiant XL190r Gen10 für Workloads, die GPU-Prozessoren (Graphic Processing Unit) erfordern.

Bietet Speicher- und E/A-Flexibilität durch Laufwerkszuordnung für optimierte Speicherzuweisung.

Größenangepasste Skalierung ermöglicht es, klein zu beginnen und mit dem expandierenden Unternehmen zu wachsen.

  • Änderungen vorbehalten. Für HPE Produkte und Dienstleistungen gelten ausschließlich die Garantiebedingungen, die in den begleitenden Hinweisen zur Garantie für diese Produkte und Dienstleistungen ausdrücklich genannt sind. Keine Informationen in diesem Dokument stellen eine zusätzliche Garantie dar. HPE übernimmt keine Haftung für technische oder redaktionelle Fehler oder Auslassungen in diesem Dokument..
  • Intel® ist in den USA und anderen Ländern eine Marke der Intel Corporation. Xeon® ist in den USA und anderen Ländern eine Marke der Intel Corporation.
  • *
    Preise können je nach lokalem Fachhändler variieren.