Benötigen Sie einen Blade-Server, der zur Erfüllung umfangreicher, geschäftskritischer Workloads erweitert werden kann? Der HPE Integrity BL890c i4 Server-Blade ist ein Blade-Server mit acht Sockets in Standardhöhe, der mit dem neuesten Intel® Itanium® Prozessor der 9500 Serie, mit bis zu 1,5 TB Speicher (96 DIMM-Steckplätze) und standardmäßig mit 16 FlexFabric Converged Network Adaptern (CNA) ausgestattet ist. Der HPE Integrity BL890c i4 nutzt zudem die einzigartige HPE Blade Link-Technologie, mit der mehrere Blades für eine bessere Skalierbarkeit und mehr Flexibilität zu einem System mit 2, 4 oder 8 Sockets zusammengefasst werden können. HPE nPartitions (nPars) bieten eine bis vier elektronisch isolierte feste Partitionen für jeden HPE Integrity BL890c i4 Server-Blade, um die Systemverfügbarkeit zu erhöhen. Die HPE Integrity BL890c i4 Server-Blades können zusammen mit HPE ProLiant Server-Blades und HPE Storage-Blades im HPE BladeSystem c-Class Enclosure eingesetzt werden.

Funktionen

Beschleunigung geschäftskritischer Anwendungen

Der HPE Integrity BL890c i4 Server Blade wird mit vier bis acht Intel Itanium-Prozessoren der 9500 Serie mit 4 und 8 Cores geliefert. Er bietet damit eine Rechenleistung von bis zu 64 Cores und erfüllt selbst anspruchsvollste, geschäftskritische Workloadanforderungen.

16 integrierte Anschlüsse für HPE FlexFabric Converged Network Adapter mit 10 Gb, die eine große Bandbreite für Anwendungen mit hoher Netzwerkauslastung bieten.

Hochleistungsfähiger HPE Smart Array Controller für Hardware-RAID 0 und 1 mit 512 MB Nur-Lese-Cache, der den Zeitraum für den Rebuild verkürzt.

Bessere Leistung durch Skalierung

Der HPE Integrity BL890c i4 Server Blade basiert auf der HPE Blade Link-Technologie, die eine lineare Skalierbarkeit der Server Blades von 2 Sockets auf 4 Sockets bis 8 Sockets ermöglicht, sodass die sich verändernden geschäftlichen Anforderungen erfüllt werden.

16 integrierte HPE Virtual Connect FlexFabric-Verbindungen für Netzwerk und Speicher. Dadurch verringert sich die Notwendigkeit zur Einbindung zusätzlicher E/A-Mezzanine-Adapter.

96 DIMM-Steckplätze (Dual Inline Memory Module) für bis zu 1,5 TB DDR3-Niederspannungsspeicher mit Double-Chip-Reservespeicher, sodass eine große Arbeitsspeicherkapazität für anspruchsvolle Anwendungen bereitsteht.

Acht Festplatten – SFF (Small Form Factor) SAS-Festplattenlaufwerke (Serial-Attached SCSI) oder Solid-State-Laufwerke (SSD).

Optional können Sie bis zu zwölf Mezzanine-Adapter hinzufügen, um die Verwendung von Fibre Channel over Ethernet (FCoE), SAS-RAID, Fibre Channel und anderen zu ermöglichen.

Verbesserte Zuverlässigkeit und Verwaltbarkeit

Ein bis vier elektronische isolierte HPE nPars für jeden HPE Integrity BL890c i4 Server Blade, um die Systemverfügbarkeit zu verbessern.

Mit der branchenweit ausfallsichersten UNIX-Plattform stellt HP-UX 11i v3 eine bewährte Betriebsumgebung zur Verfügung, in der Ihre geschäftskritischen Anwendungen immer verfügbar und sicher sind – ohne Kompromisse.

HP-UX vPars passen Ressourcen dynamisch an, nutzen sie gemeinsam und kommen mit sehr wenig Overhead aus.

HPE Integrity Virtual Machines, die im Lieferumfang von Matrix OE enthalten sind, bieten eine bessere Ressourcenauslastung und -flexibilität (gemeinsam genutzter Prozessor und gemeinsam genutzte E/A-Einheiten) sowie eine schnellere Implementierung.

HPE Integrity Integrated Lights-Out 3 (iLO 3) Remote Management bietet integrierte, zentrale Managementfunktionen, die die Konfiguration, die Überwachung des Systemstatus und die Remote-Verwaltung vereinfachen. Auf jedem HPE Integrity BL890c i4 Server-Blade ist bei Lieferung eine Lizenz für das HPE Integrity iLO 3 Advanced Pack vorinstalliert.

  • *
    Preise können je nach lokalem Fachhändler variieren.