Die Aruba 3800 Switch-Serie bietet hohe Leistung, Ausfallsicherheit und Flexibilität sowie Benutzerfreundlichkeit für die Peripherie von Unternehmensnetzwerken und Bereitstellungen in SMBs und Zweigstellen. Der Switch basiert auf einem leistungsstarken ProVision ASIC, der kürzere Latenzzeiten, eine bessere Paketpufferung sowie einen anpassbaren Energieverbrauch ermöglicht. Die Meshed Stacking-Technologie bietet eine mit modularen Gehäusen vergleichbare Ausfallsicherheit in einem stapelbaren 1U-Formfaktor. Die Aruba 3800 Switch-Serie ist mit zuverlässigen Layer-3-Funktionen mit IPv6, IPv4 BGP, richtliniengestütztem Routing und OSPF ausgestattet. Sie ist dank OpenFlow-Unterstützung SDN-fähig.

Neuerungen

  • Layer-3-Switch mit hochleistungsfähigem Meshed-Stacking, Ausfallsicherheit und hoher Benutzerfreundlichkeit für Bereitstellungen in Unternehmensperipherien, Zweigstellen und SMBs.
  • Meshed-Stacking von bis zu 5 Switches bzw. bis zu 10 Switches mit Ringtopologie.
  • 10GbE-Uplinks (SFP+, 10GBASE-T), PoE+ und modulares Stacking.
  • Bis zu 1.080 Watt PoE+.
  • Unterstützt Aruba ClearPass Policy Manager und Aruba Airwave.

Funktionen

Leistungsstark, ausfallsicher und SDN-fähig für Campus-Edge-Netzwerke

Die Aruba 3800 Switch-Serie bietet hohe Leistung, Ausfallsicherheit und Flexibilität sowie Benutzerfreundlichkeit für die Peripherie von Unternehmensnetzwerken und Bereitstellungen in SMBs und Zweigstellen.

Vollständige Layer-3-Switch-Serie für eine flexible Implementierung mit 24 oder 48 Gigabit-Ethernet-Anschlüssen sowie integrierten 10-GbE-Uplinks (10GBASE-T oder SFP+), PoE+, Energy Efficient Ethernet und Hot-Swap-fähigen, redundanten Netzteilen.

Die Meshed-Stacking-Technologie bietet eine mit modularen Gehäusen vergleichbare Ausfallsicherheit in einem stapelbaren 1U-Formfaktor mit optionalen Stacking-Modulen.

Lizenzfreie Software mit erweiterten Layer-2- und Layer-3-Funktionen wie IPv4 BGP, richtlinienbasiertes Routing, IPv4/IPv6 OSPF sowie zuverlässige Servicequalität.

Mit einheitlichen Verwaltungstools wie ClearPass Policy Manager und AirWave Network Management wird ein einheitliches kabelgebundenes/kabelloses Benutzererlebnis ermöglicht. Besteht eine Verbindung zu Aruba Zugriffspunkten, wird die optimale Konfiguration für POE-Prioritäten, VLAN-Konfiguration und die Eindämmung nicht autorisierter Zugriffspunkte automatisch bereitgestellt.

Meshed Stacking und eine hohe Leistung an der Peripherie

Die Aruba 3800 Switch-Serie verwendet einen leistungsfähigen ProVision ASIC, der sehr kurze Latenzzeiten, eine bessere Paketpufferung sowie einen anpassbaren Energieverbrauch ermöglicht.

Die Meshed-Stacking-Technologie bietet hochleistungsfähige Stacking-Optionen mit einem Durchsatz von bis zu 336 Gbit/s und verbesserter Ausfallsicherheit.

Bis zu fünf 3800 Switches können in einer Mesh-Topologie gestapelt, weitere fünf in einer Ringtopologie angeordnet werden.

Auswählbare Warteschlangenkonfigurationen ermöglichen eine höhere Leistung durch Auswahl der Anzahl an Warteschlangen und der zugehörigen Speicherpufferung, die den Anforderungen der Netzwerkanwendungen am besten entspricht.

Ausfallsicherheit und Hochverfügbarkeit

Die Aruba 3800 Switch-Serie bietet Unterstützung für VRRP (Virtual Router Redundancy Protocol), sodass sich jeweils zwei Router dynamisch absichern können, um hochverfügbare Routing-Umgebungen in IPv4- und IPv6-Netzwerken einzurichten.

Unterbrechungsfreies Switching und Routing für eine bessere Unterstützung von Anwendungen wie Unified Communications und erweiterte L3-Hochverfügbarkeit.

Zwei Hot-Swap-fähige Netzteile ermöglichen eine unterbrechungsfreie Stromversorgung und den Austausch von Modulen im laufenden Betrieb. Dadurch verringern sich die Auswirkungen auf die Netzwerkverfügbarkeit. Bis zu 1.080 Watt PoE+-Leistung.

Zuverlässige Sicherheitsfunktionen und Quality of Service (QoS)

Die Aruba 3800 Switch-Serie umfasst eine Reihe von zuverlässigen Sicherheits- und QoS-Funktionen, mit denen Sie ein Netzwerk einrichten können, mit dem die sich ständig ändernden Unternehmensrichtlinien und gesetzlichen Bestimmungen eingehalten werden.

Flexible Authentifizierungsoptionen umfassen lokale MAC-, 802.1X-, MAC- und Web-Modi für mehr richtliniengesteuerte Anwendungssicherheit.

Erweiterter DDOS-Schutz (Distributed Denial of Service), wie z. B. DHCP Snooping, IP Source Guard und ARP Schutz sowie flexible Programme zur Datenverkehrssteuerung, richtlinienbasiertes Routing, Servicequalität und Zugriffssteuerungslisten (ACL) sorgen für die richtige Durchsetzung aller Anwendungsprioritäten.

Leistungsstarke Sicherheitskontrollen für Zugriff auf mehreren Ebenen, wie verschiedene Anmeldedaten für die Sicherheitsverwaltung, RADIUS/TACACS+ und SSH sorgen für höhere Sicherheit und bessere Kontrolle der Änderungen beim Management-Zugriff.

Unterstützt ClearPass Policy Manager für einheitliche und konsistente Richtlinien zwischen Benutzern mit kabelgebundenen und kabellosen Verbindungen und vereinfacht die Implementierung und Verwaltung von Gast-Anmeldedaten, Benutzereinbindung, Netzwerkzugriff, Sicherheit, QoS sowie anderer Netzwerkrichtlinien.

Selectable queue configurations: allows for increased performance by selecting the number of queues and associated memory buffering that best meet the requirements of the network applications

Energy-efficient design: High-efficiency power supplies: 80 PLUS Gold-certified power supplies increase power savings. Energy-efficient Ethernet support: IEEE 802.3az support reduces power consumption.

Meshed stacking technology: High-performance stacking: provides up to 336 Gb/s of stacking throughput; each 4-port stacking module can support up to 42 Gb/s in each direction per stacking port. Ring, chain, and mesh topologies: support up to a 10-member ring or chain and 5-member fully meshed stacks; meshed topologies offer increased resiliency vs. a standard ring. Virtualized switching: when stacked, switches appear as a single chassis, providing simplified management.

HP ProVision ASIC architecture: designed with the latest HP ProVision ASIC, with very low latency, increased packet buffering, and adaptive power consumption

Nonstop switching and routing: improves network availability to better support critical applications such as unified communication and mobility; traffic will continue to be forwarded during failover when the backup member of the stack becomes the commander

IEEE 802.3ad Link Aggregation Protocol (LACP) and HP port trunking: support up to 24 trunks, each with up to 8 links (ports) per trunk

IEEE 802.1s Multiple Spanning Tree: provides high link availability in multiple VLAN environments by allowing multiple spanning trees; provides legacy support for IEEE 802.1d and IEEE 802.1w

Virtual Router Redundancy Protocol (VRRP): allows groups of two routers to dynamically back each other up to create highly available routed environments

Dual hot-swappable power supplies: Increased resiliency: second power supply can allow for complete switch power redundancy in case of power line or supply failure. Increased PoE+ power: second power supply can increase total available PoE+ power.