Die Arista 7050SX 10/40 Data Center Switch-Serie bietet 1RU- und zwei 2RU-Modelle, die 1/10G SFP+-basierte Anschlüsse mit hoher Dichte und 10/40 G-Anschlüsse mit QSFP+ oder integrierte Optik mit MXP Multispeed-Anschlüssen für eine höhere Dichte umfassen. Alle Modelle bieten umfassende L2- undL3-Funktionen mit einer Leitungsgeschwindigkeit von bis zu 2,56 Tbit/s. Alle Arista Switches laufen auf demselben modularen Arista EOS Switch-Betriebssystem, das über eine einzigartige Sharing-Architektur verfügt, die den Switch-Status klar von der Protokollverarbeitung und der Anwendungslogik trennt.

Neuerungen

  • Umfassende L2- und L3-Funktionen mit einer Leitungsgeschwindigkeit von bis zu 2,56 Tbit/s und einer kurzen Latenzzeit von 550 ns im Cut-Through-Modus.
  • 1/10G SFP+-basierte Anschlüsse und 10/40G-Anschlüsse mit hoher Dichte.
  • Flexible Kombinationen von 10G- und 40G-Anschlüssen.
  • Eine Auswahl an sieben verschiedenen 1RU- und zwei 2RU-Modellen, die Anschlüsse mit hoher Dichte bereitstellen.
  • Typischer Stromverbrauch von weniger als 2 Watt pro 10GbE-Anschluss.

Funktionen

Cloud-Netzwerk-fähig

Die Arista 7050SX 10/40 Data Center Switch-Serie bietet 1RU- und zwei 2RU-Modelle, die 1/10G SFP+-basierte Anschlüsse mit hoher Dichte und 10/40 G-Anschlüsse mit QSFP+, oder integrierter Optik mit MXP Multispeed-Anschlüssen für eine höhere Dichte umfassen.

Alle Modelle bieten umfassende L2- undL3-Funktionen mit einer Leitungsgeschwindigkeit von bis zu 2,56 Tbit/s und einer kurzen Latenzzeit von 550 ns im Cut-Through-Modus sowie einen gemeinsam genutzten Paketpufferpool mit bis zu 16 MB, der Anschlüssen dynamisch zugeordnet wird, die überlastet sind.

Unterstützt flexible Kombinationen von 10G und 40G, die Ihnen die Möglichkeit zur Erstellung von umfassenden Spine- und Leaf-Netzwerken für Ost-West-Datenverkehrsmuster bieten, wie sie in modernen Rechenzentren, beim High Performance Computing und in Big Data-Umgebungen vorkommen.

Dank des typischen Stromverbrauchs von weniger als 2 Watt pro 10GbE-Anschluss verfügt diese Serie über eine branchenführende Energieeffizienz mit Back-to-Front- oder Front-to-Back-Luftzirkulation.

Unterstützt von Arista EOS

Die Arista EOS-Software vereinfacht die Netzwerkverwaltung, da alle EOS-Prozesse auf einem Standard-Linux-Kernel basieren und in ihrem eigenen geschützten Speicherraum laufen und den Status durch eine In-Memory-Datenbank austauschen.

Alle Arista Switches laufen auf demselben modularen Aristo EOS Switch-Betriebssystem, das über eine einzigartige Sharing-Architektur verfügt, die den Switch-Status klar von der Protokollverarbeitung und der Anwendungslogik trennt.

Diese State-Sharing-Architektur für mehrere Prozesse bietet die Grundlage für In-Service-Software-Updates und Ausfallsicherheit mit automatischer Fehlerbehebung in Kombination mit statusabhängigem Switchover ohne Datenverlust.

Bietet erweiterte Überwachungs und Automatisierungsfunktionen (z. B. Zero-Touch-Bereitstellung). VMTracer und Linux-basierte Tools können mit dem leistungsfähigen x86 CPU-Untersystem nativ auf dem Switch ausgeführt werden.