Die Aruba Virtual Mobility Master Software ist die nächste Generation der Master Controller, die entweder als virtuelle Maschine (VM) eingerichtet oder auf einer x86-basierten Hardware-Appliance installiert werden können. Der Mobility Master bietet ein besseres Benutzererlebnis, flexible Implementierungsmodelle, einfachere Abläufe und mehr Leistung. Der Aruba Mobility Master wird als virtuelle Maschine (VM) implementiert, um mehr Speicherkapazität und Rechenleistung zu erhalten und die technologischen Anforderungen von heute in puncto Mobilität und IoT erfüllen zu können. Er bietet eine automatische RF-Optimierung in Umgebungen mit großer Speicherdichte und ermöglicht ein unterbrechungsfreies Failover im unwahrscheinlichen Fall eines Controllerausfalls.

Funktionen

Zentralisierte Konfiguration und Transparenz mit Aruba Mobility Master

Die Aruba Virtual Mobility Master Software führt alle Master, zentrale Master mit mehreren lokalen Mastern und mehrere lokale Master in einem einzigen Bereitstellungsmodell zusammen.

Mobility Master und verwaltete Geräte werden über ein zentralisiertes Dashboard eingerichtet, das den Konfigurationsprozess vereinfacht und optimiert.

ArubaOS 8 verwendet eine zentralisierte, mehrstufige Systemarchitektur, die eine klare Trennung zwischen Management-, Kontroll- und Weiterleitungsfunktionen bietet.

Bessere WLAN-Leistung

Die Aruba Virtual Mobility Master Software mit ArubaOS 8 erweitert das Funktionsspektrum des Aruba WLANs um intelligente Funktionen.

AirMatch automatisiert die WiFi-Optimierung auf intelligente Art und Weise, während die NorthBound APIs ein bisher unerreichtes Maß an Transparenz im Netzwerk ermöglichen.

Stabileres Benutzererlebnis mit Controller-Clustering

Die Aruba Virtual Mobility Master Software nutzt Controller-Clustering, das bei einem Systemausfall oder bei sehr hohen Benutzerzahlen ein nahtloses Erlebnis in riesigen Campus-Netzwerken ermöglicht.

Durch die gleichmäßige Verteilung von Benutzern auf die Controller ist eine großer Teil des verfügbaren Durchsatzes für jeden Benutzer sichergestellt. Außerdem ist das automatische Laden von Benutzern möglich.