Muss Ihr Unternehmen Herausforderungen im Zusammenhang mit dem Datenschutz bewältigen? Gibt es Probleme bei der Einhaltung von Vorschriften? HPE Secure Encryption unterstützt Sie dabei mithilfe von Schlüsseln zur Datenverschlüsselung, mit denen Sie Ihre sensiblen ruhenden Daten schützen können. HPE Secure Encryption ist für lokale und Remote-Implementierungen verfügbar. Der Local Key Management-Modus stellt eine Implementierung mit einem einzigen Server bereit. Der Remote Key Management-Modus ermöglicht die zentrale Verwaltung bei einer unternehmensweiten Implementierung. Sowohl der Local Key Management-Modus als auch der Remote Key Management-Modus erfordern HPE Smart Storage Administrator (SSA) Version 1.60.17.0 oder höher, Smart Array Px3x und Px4x Controller und Smart Array Firmware-Version 1.50 oder höher. Im Remote Key Management-Modus verwaltet der HPE Enterprise Secure Key Manager (ESKM) 3.1 alle Remote-Schlüssel und unterstützt Sie bei der Skalierung auf mehr als 25.000 Server und Millionen von Schlüsseln.

Funktionen

Umfassender Verschlüsselungsschutz

HPE Secure Encryption verschlüsselt die Daten sowohl im angeschlossenen Massenspeicher als auch im Cache-Modul der HPE Smart Array-Controller.

Die Secure Encryption Software unterstützt alle Festplattenlaufwerke oder Solid State-Laufwerke für HPE ProLiant Gen8 und Gen9 Server oder unterstützte Speichergehäuse.

Hohe Verfügbarkeit und Skalierbarkeit

HPE Secure Encryption passt sich über den HPE Enterprise Secure Key Manager (ESKM) 3.1 ganz einfach Ihrem Unternehmen an – von der Bereitstellung eines einzigen Servers bis hin zur unternehmensweiten Bereitstellung von mehr als 25.000 Servern.

ESKM Version 3.1 verwaltet alle Remote-Schlüssel zentral und erreicht bei einer Bereitstellung in einer Clusterkonfiguration eine maximale Verfügbarkeit.

Vereinfachte Bereitstellung und Verwaltung

Der HPE Smart Storage Administrator konfiguriert auch die Funktionen von HPE Secure Encryption, die den HPE Smart Array Controllern zugeordnet wurden.

Pro Server wird eine Lizenz für HPE Secure Encryption benötigt.

Unterstützung der Compliance-Anforderungen wie HIPAA und Sarbanes-Oxley

Mithilfe von HPE Secure Encryption können Unternehmen die Datenschutzanforderungen im Zusammenhang mit HIPAA und Sarbanes-Oxley Acts einhalten.

Die meisten HPE Smart Array Px4x Gen9 RAID-Controller haben die Überprüfung für FIPS 140-2 Level-1 erreicht.