CenterPoint Energy: Intelligente Energie auf Basis von Daten

CenterPoint Energy nutzt Innovationen wie intelligente Zähler und Stromnetze, um die Qualität seiner Energiedienstleistungen zu verbessern. Allerdings erzeugen IoT-Systeme und komplexe Kundentransaktionen riesige Mengen an Daten. Seit Big Data im Zentrum seiner Strategie, seiner Prozesse und seiner Unternehmensidentität steht, verlässt sich CenterPoint auf Lösungen und Know-how von HPE.

Vom Ölzentrum der USA aus deckt CenterPoint den Energiebedarf von 28 US-Bundesstaaten

Videowiedergabe
3:23
Mithilfe von HPE Converged Infrastructure-Systemen versorgt CenterPoint Energy 28 Staaten mit Energie.

Das US-amerikanische Unternehmen CenterPoint Energy mit Sitz im texanischen Houston beschäftigt 7.400 Mitarbeiter und ist seit über 140 Jahren in der Energieversorgungsbranche tätig. CenterPoint beliefert 2,3 Millionen Kunden im Gebiet um Houston mit Elektrizität und sechs Bundesstaaten mit Erdgas.

Durch die kürzliche Übernahme von Continuum, einem Einzelhandelsunternehmen für Energiedienstleistungen, hat sich ihr Geschäftsgebiet von sechs auf 28 Bundesstaaten vergrößert: Es ist nun möglich, dass CenterPoint Erdgas für die Hälfte der US-Bundesstaaten zu wettbewerbsfähigen Preisen vertreibt.

22 Mrd. USD

Assets

7.400

Mitarbeiter

2,3 Mio.

intelligente Zähler

Das Ziel: Entscheidungen auf Grundlage von Daten treffen

Aufgrund des IoT und wechselnder Kundenerwartungen muss CenterPoint bei seinen betrieblichen Abläufen Big Data-Anforderungen gerecht werden.

 

Früher schickte CenterPoint Zählerableser zu den Kunden und fertigte so 80.000 Zähler pro Tag manuell ab. Heute kann das Unternehmen mithilfe intelligenter Stromnetze automatisch 221 Millionen Zähler täglich ablesen.

Aber das Sammeln dieser Daten ist nur der erste Schritt. CenterPoint muss diese erfassen und in verwertbare Informationen umsetzen. Es gilt, Daten, Sensoren und Remote-Steuergeräte zu kombinieren, die nun zusammen mit stabilen High-Speed-Analysen Teil des Stromnetzsystems sind. Auf diese Weise kann das Unternehmen Stromausfälle schnell erkennen – oder besser noch verhindern, dass es überhaupt dazu kommt.

Wir stellen auf vollkommen digitale Prozesse um – vom Überwachen des Energieverbrauchs und dem Verhindern von Stromausfällen bis hin zum Einstellen auf Kundenwünsche.

Steve Pratt
Chief Technology Officer, CenterPoint Energy

Das Unternehmen muss sich außerdem auf die wechselnden Verbrauchererwartungen einstellen. Die heutigen Konsumenten erledigen immer mehr Dinge online oder von ihren Smartphones aus. Für CenterPoint heißt das, darauf zu reagieren und Services wie mobile Energieüberwachung und ständigen Internetzugriff auf Energienutzungsdaten anzubieten.

CenterPoint Energy kann mithilfe von Automatisierung neue Services und Innovationen einführen.

Und CenterPoint muss agiler werden, um von den schnell entstehenden Chancen profitieren und so neue Services und Service-Innovationen einführen zu können. Die Zahl der entwickelten und unterstützten Anwendungen ist gewachsen und diese neuen Applikationen müssen mit den Legacy-Systemen integriert werden. Außerdem muss das Unternehmen auf Automatisierung und andere Leistungs-Booster setzen, damit seine Mitarbeiter schneller innovativ sein können – und zwar ohne die grundlegenden Geschäftsprozesse von CenterPoint zu gefährden, die unter Regulierungsaufsicht stehen.

Eine maßgeschneiderte Lösung für Analysen

Auf Analysen ausgelegte Hardware und Services in Kombination – für einen reibungslosen Einsatz.

 

CenterPoint erkannte, dass Big Data-Funktionen für den langfristigen Unternehmenserfolg eine entscheidende Rolle spielen, und entschied sich für die Einführung von SAP HANA.

CenterPoint implementierte HPE ConvergedSystem 900 für die SAP HANA-Hardwareplattform, die auf Analysen ausgelegt ist.

Das Unternehmen evaluierte anschließend sechs verschiedene Hardwareanbieter und ersetzte letztendlich seine Legacy-Plattform IBM Lenovo durch HPE Converged System 900 für SAP HANA. CenterPoint wählte die HPE Lösung aus, da sie als eine SAP HANA-Plattform vorkonfiguriert ist und so eine einfachere Implementierung ermöglicht und während der Umstellung das Risiko einer Unterbrechung des Geschäftsbetriebs verringert. Die Lösung lässt sich darüber hinaus für die Vereinfachung der Datenverwaltung nutzen. CenterPoint sah darin die Möglichkeit, die Ressourcen zu minimieren, die für die Verwaltung von Big Data-Systemen eingesetzt werden müssen. Es ist ein Ansatz, der langfristig zu mehr Rentabilität führt und gleichzeitig Mitarbeitern den Freiraum bietet, sich auf ihre strategischen Schwerpunkte zu konzentrieren.

HPE Pointnext Services unterstützte CenterPoint beim Design, bei der Implementierung und beim Support der neuen Plattform.

HPE hat sich die Zeit genommen, um unsere Ziele und unser Geschäft zu verstehen und entwarf einen Plan, wie wir dieses Vorhaben erreichen können. Sie zogen Fachexperten hinzu, die sich mit unseren tatsächlichen Problemen auseinandersetzten und ihr Know-how einbrachten, um diese zu lösen.

Steve Pratt
Chief Technology Officer, CenterPoint Energy

Mehr Möglichkeiten mithilfe von Daten

Datenorientierte Einblicke verbessern die Kundenzufriedenheit, Effizienz und die Einhaltung behördlicher Auflagen.

 

CenterPoint ist nun in der Lage, die von intelligenten Stromnetzen und Zählern gesammelten Daten zu nutzen und dadurch die Services für seine Kunden zu verbessern und die betriebliche Effizienz zu erhöhen.

Das Unternehmen kann Stromausfälle schneller erkennen und dadurch rascher reagieren und die Ursache dafür beheben. In einigen Fällen ist es sogar möglich, Stromausfälle zu verhindern, bevor sie überhaupt auftreten.

Wir können nun sofort auf viele verschiedene Daten zurückgreifen, einen möglichen Ausfall bewerten und eventuell den Ausfall umgehen, bevor es überhaupt dazu kommt. Und bei einem Stromausfall sind wir in der Lage, die gleichen Daten nahezu in Echtzeit zu verwenden, um die Ursache zu finden und das Problem so schnell wie möglich zu beheben.

Steve Pratt
Chief Technology Officer, CenterPoint Energy

Mit der Zeit bedeutet dies weniger Stromausfälle für Kunden von CenterPoint. Es ist nicht nur eine Frage des Komforts – Kunden von CenterPoint wird mehr Sicherheit geboten, da das Risiko für die Systeme, auf die sie sich verlassen, geringer ist: für die Ampeln an einer belebten Kreuzung, für das Dialysegerät bei einem Kunden zu Hause oder für das Sicherheitssystem zum Schutz eines Unternehmens.

10 %

Verbesserung der Kundenzufriedenheit durch schnellere Lösung von Energieproblemen und durch das Klären von Fragen zur Nutzung

Tausende

Außensätze weniger pro Jahr seit der Einführung von intelligenten Zählern und Analysen

Die Big Data-Plattform unterstützt CenterPoint außerdem beim Erreichen betrieblicher Effizienzziele. So können beispielsweise mehr Fehler zentral behoben werden und dadurch verringert sich der Bedarf an Außeneinsätzen bei Kunden. Es ist außerdem möglich, intelligente Zählerdaten und Wetterinformationen zusammenzuführen, um mögliche Auswirkungen von schlechten Witterungsbedingungen einzuschätzen, den Einsatzort der Mitarbeiter festzulegen und Strom gegebenenfalls umzulenken.

Die Lösung

Leistung und Skalierbarkeit sind bei der optimalen Nutzung des IoT entscheidend.